Neue Lösung für die Betonnachbehandlung

Neues Emcoril-Produktprogramm von MC Bauchemie

MC-Bauchemie hat ein neues Produktprogramm für die Emcoril-Betonnachbehandlung entwickelt und in den Markt eingeführt, das die drei Produktlinien Protect, Traffic und Compact umfasst. Es handelt sich hierbei um hochwirksame Nachbehandlungsmittel auf Paraffin- und Polymerbasis, die sich nach den Einsatzgebieten allgemeiner Betonbau, Verkehrswegebau und Industriebodenbau sowie der gewünschten Performance unterscheiden.

Gängige Schutzmaßnahmen gegen ein vorzeitiges Austrocknen von jungem Beton wie beispielsweise das Abdecken der Oberfläche mit Folien, das Auflegen von Jutematten, das kontinuierliche Besprühen mit Wasser, das Belassen in der Schalung oder die Kombination all dieser Verfahren sind äußerst zeit- und kostenaufwendig. Das Aufbringen von flüssigen Nachbehandlungsmitteln aus dem Emcoril-Produktprogramm ist hingegen einfach zu handhaben und bietet ein hohes Maß an Sicherheit, einen sehr guten Verdunstungsschutz sowie eine hervorragende Oberflächenqualität.

Emcoril-Nachbehandlungsmittel lassen sich einfach, wirksam, kostengünstig und sicher einsetzen

Die Nachbehandlungsmittel der MC-Bauchemie bilden einen dichten, geschlossenen Film, der die Oberfläche des jungen Betons vor Austrocknung schützt. Durch die frühe Membranbildung kann der Hydratationsprozess im Beton ungestört verlaufen. So werden die gewünschten Leistungsparameter wie  Biegezug- und Druckfestigkeit sowie Dichtigkeit und eine erhöhte Oberflächenzugfestigkeit sicher erreicht. 

Emcoril Protect für den allgemeinen Betonbau

Die Nachbehandlungsmittel der Produktlinie Emcoril Protect umfassen die drei Produkte Emcoril Protect M, Emcoril Protect M lite und Emcoril Protect H und sind für ein breites Anforderungsspektrum im allgemeinen Betonbau und Hochbau konzipiert worden. Sie werden auf dem mattfeuchten oder entschalten Beton aufgetragen und bieten einen hohen Verdunstungsschutz. Sie sind emissionsarm und eignen sich daher sowohl für den Innen- als auch Außeneinsatz. Emcoril Protect M und Emcoril Protect H sind zudem nach TL NBM-StB 09 (Technische Lieferbedingungen für flüssige Beton-Nachbehandlungsmittel, Ausgabe 2009) zertifiziert.

Emcoril Traffic für den Verkehrswegebau

Im Verkehrswegebau werden bei der maschinellen Herstellung von Betonfahrbahndecken fast ausschließlich flüssige Nachbehandlungsmittel eingesetzt. Gleitschalungsfertiger verfügen werkseitig über eine Sprühvorrichtung, die das Nachbehandlungsmittel unmittelbar nach der Modellierung des Betons aufsprüht. Das spart Zeit und Geld.

Die Produkte der Emcoril Traffic-Reihe umfassen hochwertige Nachbehandlungsmittel, die speziell für den Verkehrswegebau entwickelt worden sind. Emcoril Traffic F ist Oberflächenverzögerer und temporärer Verdunstungsschutz in Einem. Das Produkt wird überwiegend bei der Herstellung lärmreduzierter Verkehrsflächen, bei Betonen mit erhöhter Griffigkeit sowie bei Betonfahrbahnflächen mit Waschbetonoberflächen eingesetzt. Wohingegen Emcoril Traffic grip M und M white für die Endnachbehandlung von Verkehrswegeflächen mit Griffigkeitsanforderung konzipiert worden sind. Das Besondere bei Emcoril Traffic grip M white: Das  weiß pigmentierte Nachbehandlungsmittel ermöglicht eine hohe Sonnenreflexion und reduziert damit einen möglichen Temperaturanstieg des eingebauten Betons.

 

Emcoril Compact für den Industriebodenbau

Im Industriebodenbau werden Glättbetone verarbeitet, die möglichst früh, ca. drei bis vier Stunden nach dem Einbau, trittfest sein sollen. Für diese so genannte Liegezeit ist es zwingend notwendig die Betonoberfläche vor vorzeitigem Austrocknen zu schützen. In der Praxis haben sich Zwischennachbehandlungsmittel durchgesetzt, die als temporärer Schutz dienen. Nach dem Beenden des Glättvorgangs ist die Verwendung einer Endnachbehandlung erforderlich.

Die Emcoril Compact-Reihe umfasst zum einen Emcoril Compact pro, ein Kombiprodukt aus Zwischennachbehandlung und Glätthilfe, das als temporärer Verdunstungsschutz für die Liegezeit des Industriebodenbetons dient. Emcoril Compact pro unterstützt zudem den Glättvorgang sehr gut, so dass nach der Bearbeitung mit dem Flügelglätter ein gleichmäßiger und dichter Industrieboden entsteht. Die notwendige Endnachbehandlung erfolgt mit Emcoril Compact top. Neben einem exzellenten Verdunstungsschutz und einer hohen Oberflächenqualität sichert das Produkt auch einen guten Verbund zu Nachfolgebeschichtungen, da es überstreichbar ist.

www.mc-bauchemie.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-6-7

Betontrennmittel fachgerecht einsetzen

www.deutsche-bauchemie.de Die Deutsche Bauchemie hat eine komplett überarbeitete Ausgabe der Informationsschrift Betontrennmittel veröffentlicht. Sie richtet sich an die Praktiker und vermittelt...

mehr
Ausgabe 2013-10

Neue Richtlinien

Anfang 2013 hat der Ausbildungsbeirat Schutz und Instandsetzung im Betonbau beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein e.V. eine Änderung der Richtlinien zur Durchführung der SIVV-Lehrgänge...

mehr
Ausgabe 2019-04

Der Edeltechniker am Werk

Autobahn 7 nahe Hamburg wird auf acht Spuren verbreitert

Um die Autobahn 7 als leistungsfähige Verkehrsverbindung zu erhalten, wird sie zwischen Hamburg und Bordesholm von vier Asphaltfahrstreifen auf sechs und teilweise acht erweitert. Das Ziel: ein hoher...

mehr
Ausgabe 2017-12

Strabag und MC-Bauchemie gewinnen 1. Preis für UHPC-Beton in Slowakei

www.mc-bauchemie.de Die SAVT, der slowakische Ableger der ERMCO (European Ready Mixed Concrete Organization), hat in diesem Jahr einen Wettbewerb für einen ultrahochfesten Beton (UHPC) ausgelobt, der...

mehr

Betontrennmittel fachgerecht auswählen und einsetzen

Erstellt wurde die aktualisierte 2. Auflage der Informationsschrift durch den Arbeitskreis 2.3 „Betontrennmittel“ im Fachausschuss 2 (Betontechnik) der Deutschen Bauchemie. Die Publikation soll als...

mehr