F für freistehend

www.geda.de

Der Geda 1500 Z/ZP F basiert auf dem bewährten 1500 Z/ZP. Der Unterschied: Das F steht für „freistehend“, was bedeutet, dass bis zu einer Förderhöhe von 12 m freistehend und somit ohne zeitaufwendige Verankerungen gefahren werden kann. Bei der Produktneuheit wurde nicht nur der effektive und durchdachte vertikale Transport berücksichtigt, sondern auch die Logistik an und zu der Baustelle. Das Fundament des Aufzugs ist so ausgelegt, dass dieser von einem Lkw leicht und einfach zur Baustelle transportiert werden kann. Dank des flexibel konzipierten Daches, welches mit wenigen Handgriffen geöffnet werden kann, wird das Gerät einfach per Krantraverse zum gewünschten Einsatzort gehoben. Hierfür wird ein Segment des Daches ausgebaut, um die Krantraverse sicher und schnell zu installieren. Der Aufzug ist mit zwei separaten Steuerungen ausgestattet und kann sowohl als reiner Materialaufzug als auch als Transportbühne für Personen und Material verwendet werden. Die Lastbühne mit einer Größe von 1,45 x 3,3 m bietet viel Platz für die unterschiedlichsten Baumaterialien. Der vielseitige Alleskönner überzeugt durch eine Tragfähigkeit von bis zu 1.300 kg bzw. sieben Personen. Für die Beförderung von Personen und Material wird die Transportbühnen-Steuerung aktiviert, die eine Geschwindigkeit von 12 m/min bietet. Für die Beförderung von Baumaterial allein wird auf den Materialaufzug-Modus mit 24 m/min umgeschaltet. Als freistehende Transportbühne kann das Gerät auf verschiedensten Baustellen eingesetzt werden. Oftmals ist dort keine Verankerung möglich. Freistehend und ohne Verankerungen können Personen und Material vertikal transportiert werden. Gefahren wird an zwei Stahlmasten, welche ein stabiles Fahrverhalten garantieren. Verwendet wird der bekannte Geda UNI-X-Mast. Dieses geniale System kann bei vielen Geda-Zahnstangenaufzügen von 300 kg bis 2.200 kg Tragfähigkeit eingesetzt werden. Je nach Baufortschritt oder Baustellenbedingungen kann der 1500 Z/ZP F auch verankert gefahren werden. Dadurch kann eine Förderhöhe von 100 m erreicht werden. Schon seit Jahrzehnten setzt Geda nicht nur in puncto Qualität, sondern auch beim Thema Sicherheit neue Maßstäbe. So ist auch der 1500 Z/ZP F mit den üblichen Sicherheitseinrichtungen wie Endschaltern, geschwindigkeitsabhängiger Fangvorrichtung, Sicherheitsstopp und Überlastabschaltung ausgestattet. Ein breites Sortiment an feuerverzinkten Etagensicherungstüren sorgt für den gefahrlosen Übertritt zwischen Bühne und der jeweiligen Etage.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-01

Mit zwei Transportbühnen in die Höhe

Für die Region ist die Großbaustelle von immenser Bedeutung, sollen doch rund 900 Mitarbeiter im neuen Entwicklungszentrum ihr künftiges Arbeitsumfeld finden. Ziel ist es, alle Kernkompetenzen zur...

mehr
Ausgabe 2014-04

Sanierungsarbeiten am Deutschen Museum

So soll auch das seit 1959 bestehende Planetarium erneuert werden. Die beliebte Ausstellung ist im Kuppelbau auf dem Dach des Hauptgebäudes untergebracht. Die Kuppel selbst wird bis auf das Mauerwerk...

mehr
Ausgabe 2015-09

Praktische Transportbühne

Die Renovierung der Mitte des 17. Jahrhunderts gebauten Kathedrale St. Michel im französischen Örtchen Sospel stellt hohe Anforderungen an Stuckateure, Maler, Gerüstbauer als auch die verwendete...

mehr

90 Jahre GEDA

Bau- und Industrieaufzughersteller aus Asbach-Bäumenheim feiert Firmenjubiläum

1963 übernimmt sein Sohn Georg Rudolf Dechentreiter die Firma und spezialisiert sich auf die Produktion und den Vertrieb von Bauwinden. Damit war der Grundstein für die spätere Produktsparte der...

mehr
Ausgabe 2015-01

Gotik trifft Technik

Fast haben sich die Münchner schon daran gewöhnt, dass ihr Wahrzeichen in Planen und Gerüste gehüllt ist. Bereits seit 2008 finden am 526 Jahre alten Dom Renovierungsarbeiten statt. Die Fassade...

mehr