Holcim bietet bundesweit ersten klimaneutralen Beton an

Ein wichtiger Schritt ist gemacht: Der Baustoffproduzent Holcim hat mit EcoPact Zero den bundesweit ersten CO2-neutralen Beton entwickelt. Ein CO2-reduziertes Produktportfolio ist ein wesentlicher Baustein der Nachhaltigkeitsstrategie von Holcim. Das Unternehmen ist bereits im Gespräch mit mehreren Kunden. Noch im ersten Quartal 2020 sollen die ersten Auslieferungen erfolgen.

“Unter der Marke Holcim EcoPact werden in der Zusammensetzung optimierte und besonders CO2-reduzierte Betonsorten von Holcim vermarktet”, sagt Thorsten Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Holcim (Deutschland) GmbH. “Hier spielen der Einsatz klinkerreduzierter Zemente und die Optimierung der Bindemittel-Gehalte eine zentrale Rolle. Der CO2-neutrale Beton trägt den Namen EcoPact Zero. Der heute noch unvermeidbare CO2-Fußabdruck wird bei EcoPact Zero durch die Unterstützung verschiedener zertifizierter Umweltprojekte vollständig kompensiert.”

Die Kompensation nicht vermeidbarer CO2-Emissionen bei EcoPact Zero erfolgt beispielsweise durch den Erwerb von MoorFutures-Zertifikaten. MoorFutures fördert Wiedervernässungs-Projekte von Mooren in verschiedenen Bundesländern - ein zeitgemäßes und wirkungsvolles Instrument für den CO2-Ausgleich, denn Moore sind die größten und effektivsten Kohlenstoffspeicher auf der Erde.

“Die Realisierung des ersten klimaneutralen Betons Deutschlands unterstreicht unseren Anspruch, beim nachhaltigen und innovativen Bauen eine Führungsposition einzunehmen”, so Thorsten Hahn. “Wir haben in Deutschland im Jahr 2019 bereits mehr als 90 Prozent unserer Betone mit CO2-reduzierten Zementen produziert. Und wir entwickeln weitere innovative klimaoptimierte Lösungen für unsere Kunden.”

Beton ist nachhaltig und ein natürlicher, regionaler und vielseitiger Baustoff aus heimischen Rohstoffen. Das ermöglicht kurze Transportwege auf die Baustelle. Beton ist zudem der wirtschaftlichste Baustoff unserer Zeit. Seine Nutzungsdauer wird zum Beispiel bei Tunneln auf über 100 Jahre bemessen, was kein anderer Baustoff ohne aufwendige Wartung schafft.

Beton brennt nicht, bietet einen guten Schallschutz und sorgt für ein gutes Raumklima. Eine funktionierende Infrastruktur ist ohne Beton nicht vorstellbar.

Thematisch passende Artikel:

2012-04

Mehrwert für alle Beteiligten

Unter dem Namen C³-Atelier hat die österreichische Filiale des Zementherstellers Holcim Ltd. kürzlich einen Treffpunkt aller geschaffen, die sich für das Thema Zement und Beton interessieren. Der...

mehr

4. Holcim Beton-Forum: Beton und Umwelt

Der Umweltaspekt rückt im Bauwesen immer stärker in den Fokus. Als einer der weltweit größten Hersteller von Zement, Zuschlagstoffen und Beton sieht sich Holcim in einer besonderen Verantwortung...

mehr
2013-04

Neue Decke für steigende Belastung

Der Hochleistungsbeton, den die Heidelberger Beton GmbH einsetzt, ist ein schwindarmer und fasermodifizierter Baustoff. Auch in Bensheim wurde ein solcher Beton der Festigkeitsklasse C30/37 – XF4,...

mehr
2009-11

4. Holcim Beton-Forum: Beton und Umwelt

Der Umweltaspekt rückt im Bauwesen immer stärker in den Fokus. Als einer der weltweit größten Hersteller von Zement, Zuschlagstoffen und Beton sieht sich Holcim in einer besonderen Verantwortung...

mehr
2009-09

Das kleine grüne Buch vom Beton

Gute Argumente für nachhaltiges Bauen

Die Nachfrage nach Baulösungen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen, steigt. Als weltweit meistverwendeter Baustoff kommt dem Beton und auch der herstellenden Zement- und Betonindustrie...

mehr