Digitalisierung von Baustellen-Dokumentationen

Georg Fischer und Vaira UG starten Kooperation

Fittings treffen auf digitale Prozesse – alle Daten in einer zentralen Web-Plattform

„Die Digitalisierung bietet uns vielfältige Möglichkeiten, unseren Arbeitsalltag – besonders in der bisher noch eher konservativen Baubranche – zu erleichtern. Durch die Kooperation kombinieren wir unsere GF Track & Trace App und die Vaira App, um unseren Kunden einen vereinfachten, modernen Weg für die Netzanschluss-Dokumentation zu bieten. Dieser Service stellt für uns ein weiteres wichtiges Puzzleteil dar, über unsere Produkte hinaus für Projekte eine optimale Gesamtlösung anzubieten“, erklärt Karsten Fisker, Leiter Geschäftsbereich Services bei GF.

In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung stellen unübersichtliche, analoge Netzanschluss-Dokumentationsprozesse für alle Beteiligten oftmals eine große Herausforderung dar. Denn in vielen Fällen sind Daten zum Projekt auf mehrere Stellen verteilt: Ein Auftrag kommt per E-Mail vom Energieversorger zum Auftragnehmer, die Skizze des Anschlusses liegt direkt beim Zuständigen und ist nicht digitalisiert. Zusätzlich werden Fotos vom Projekt per E-Mail oder WhatsApp weitergeleitet. Um den Arbeitsalltag zu erleichtern, braucht es deshalb eine schlaue Übersetzung von bisher analogen Prozessen in die digitale Welt. Mit der Besiegelung ihrer neuen Kooperation machen jetzt Georg Fischer, Hersteller von Rohrleitungssystemen und Fittings, und das Paderborner Start-up Vaira einen Schritt in diese Richtung. Das junge Unternehmen möchte mithilfe der Web-Plattform Vaira die Digitalisierung des gesamten Prozesses einfacher Netzanschlüsse, ihrer Vermessung und sonstiger Dokumentationen vereinfachen. Die Protokolle der Schweißmaschinen-Verbindungsvorgänge sowie die Daten der Fittings von Georg Fischer lassen sich zukünftig in die Vaira App integrieren.


Haushaltskunden, Netzbetreiber und Baudienstleister vereint

Vaira bietet eine übersichtliche Plattform für alle Akteure, um das volle Potenzial der Digitalisierung auszuschöpfen. Alle Prozessbeteiligten haben dort Zugriff auf die Daten und schaffen damit ortsunabhängig in Sekundenschnelle einen zentralen Informations- und Kommunikationsaustausch. Haushaltskunden können zukünftig ihre Daten in Vaira als digitalen Datensatz hinterlegen und können dazu auch Fotos von der Umgebung des Hauses im Vorfeld hochladen. Netzbetreiber können die Daten aufbereiten und mit wenigen Klicks an ihre Baudienstleister disponieren. Baudienstleister füttern Vaira bei der Bearbeitung automatisch mit allen notwendigen Daten für den Abschluss der Dokumentation. Durch die enge Zusammenarbeit mit Partnern wird die Plattform kontinuierlich weiterentwickelt.
„Wir freuen uns, mit Georg Fischer einen sehr gut vernetzten und großen Partner in der Bauteil-Herstellung und damit auch der Baubranche an unserer Seite zu wissen. Das erhöht unsere Sichtbarkeit und bietet die Möglichkeit, unsere App um wichtige Features zu erweitern und so unter anderem Monteuren die Dokumentations-Arbeit zu erleichtern“, so Max Erdmann, CEO der Vaira UG.

Thematisch passende Artikel:

fischer und GC-Gruppe entwickeln gemeinsam die App Craftnote weiter

Erfolgreiches Start-up für Handwerker

In einer strategischen Partnerschaft bündeln fischer und die GC-Gruppe ihre Kräfte, um das 2018 gegründete Start-up weiterzuentwickeln. Damit ergreifen beide Unternehmen die Chancen, die die...

mehr
2020-6-7

Höhere Arbeitssicherheit durch digitale Prozesse – mit Layher SIM

Die Digitalisierung bringt auf Baustellen zahlreiche Vorteile – auch im Bereich Arbeitssicherheit. Neben einer hohen Planungs- und Terminsicherheit sowie Kostenkontrolle auf Baustellen erleichtern...

mehr