Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
BauThemen | Baumanagement | 22.03.2019

2. Deutscher Fachkongress für Absturzsicherheit 2017

Das Thema „Absturzsicherheit“ geht jeden etwas an.

Vom 16. bis 17. November 2017 fand der 2. Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit im Doppelkegel der BMW-Welt und im Hotel Eurostars Grand Central in München statt.

  • Vom 16. bis 17. November 2017 fand im Doppelkegel der BMW-Welt und im Eurostars Grand Central Hotel in München der 2. Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit statt.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus, Leiter BG Bau Prävention Hochbau, beschrieb die enormen Anstrengungen, die erforderlich waren und sind, um eine ausreichende Absturzsicherheit beim Bau und beim Betrieb der komplex konstruierten BWM-Welt sicherzustellen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Zur Begleitung des Vortrags demonstrierten Gebäude- und Fassadenkletterer, mit wieviel Aufwand Reinigungs- und Wartungsarbeiten in den schwer zugänglichen Bereichen des Gebäudes durchgeführt werden müssen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Klaus Bornack, Geschäftsführer der Bornack GmbH & Co. KG, sprach u.a. über das sichere Bewirtschaften der BMW-Welt.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Dipl.-Ing (FH) Martin Binder, Geschäftsführer ST-Quadrat, erläuterte Konzepte und Produkte, um die Absturzsicherheit von Dächern zu erhöhen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Mit über 200 Gästen – darunter Wissenschaftler, Architekten und Planer, Bau- und Handwerksunternehmer, Vertreter aus Industrie und Wirtschaft, aber auch Immobilien-Betreiber wie Audi und Ikea – war das Auditorium gut gefüllt.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • BG-Bau-Hauptgeschäftsführer Klaus-Richard Bergmann nahm den weiten Weg aus Berlin auf sich, um ein Grußwort an die Kongress-Teilnehmer zu richten.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus (2.v.l.) erklärt Veranstaltungsteilnehmern die Sicherheitssysteme auf dem Dach der BMW-Welt.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • In der begleitenden Ausstellung demonstrieren Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Carl Stahl die Funktionsweise ihrer Sicherheitssysteme.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Auch andere Hersteller wie Bornack, Peri oder Sifatec demonstrierten in der Aussenausstellung den Stand der Sicherheit bei ihren Produkten – wer wollte, konnte mitmachen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Ein professioneller Kletterer demonstriert sein Können – und die schwere Zugänglichkeit zu manchen Bereichen der BMW-Welt.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Dipl.-Ing. (FH) Christel Scheyk vom Scheyk Ingenieurbüro stellte nicht nur ihr Unternehmen vor, sondern sprach ausführlich über die Sanierung des Münchner Olympiaturms und die damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Prof. Dr.-Ing Manfred Helmus von der Bergischen Universität Wuppertal erläuterte die Schwierigkeiten und Hindernisse, die die Wartung und Reinigung der aufwendigen Fassade der Hamburger Elbphilharmonie mit sich bringen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Im letzten Vortrag des ersten Veranstaltungstages wies Dr. Florian Englert, Fachanwalt für Strafrecht, eindringlich auf die möglichen schweren Folgen für Auftraggeber, Planer und Sicherheitsverantwortliche hin, die sich aus nachlässigen Sicherheitsvorkehrungen ergeben können.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Den Startvortrag am zweiten Veranstaltungstag hielt Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko von der TU Darmstadt Er referierte zum Thema "Absturzprävention in der Schalungstechnik".

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Dipl.-Ing. Matthias Neurohr, Geschäftsführer von "Das Werkstück" und als Berater von Gerüstbau-Herstellern genauso gefragt wie als Ausbilder von Gerüstbau-Meistern, wies auf die Erfordernisse einer umfassenden (Sicherheits-)Ausbildung im Gerüstbau hin.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Ralf Raggl von Peri erläuterte die "eingebaute Sicherheit" im Gerüstsystem Peri Up. Außerhalb des Konferenzraums konnten interessierte Teilnehmer auch einen direkten Vergleich zwischen Treppen- und Leiteraufgang auf ein Gerüst anstellen: Effizienz und Geschwindigkeitsvorteil sind enorm, von dem Plus an Sicherheit ganz zu schweigen.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Karl-Josef Simon, Geschäftsführer von Sifatec, setzt sich mit seiner Arbeit und seinen Produkten seit Jahren für eine höhere Absturzsicherheit ein.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Viel Informationsbedarf und entsprechend viel Gedränge gab es in der den Kongress begleitenden Fachausstellung.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Mitmachen lautete die Devise: Wer wollte, konnte die persönlichen Schutzausrüstungen der Hersteller auch selbst anprobieren.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Dipl.-Ing. Clemens Kube von der BGMH mahnte alle, die allzu leichtfertig zu hoch hinaus wollen, zu mehr Sicherheit: "Willst Du auf die Leiter, denke weiter".

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Ing. Martin Sonnberger, beim österreichsichen Bauunternehmen Porr für die Sicherheit zuständig, erläuterte verschiedene unternehmenseigene Sicherheitskonzepte.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Heinz Schlosser, Dachdeckermeister und Spezialist für Flachdächer, erläuterte verschiedene Sicherheitslösungen aus der Praxis.

    Foto: Bauverlag BV GmbH

  • Den Abschluss der Veranstaltung suchten David C. Meuer (Architekt), Martin Sonnberger (Bauunternehmung), Gerd Renz (Handwerk), Renatus Dierberger (SiGeKo) und Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus (BGBau) im Rahmen einer Podiumsdiskussion nach Wegen, die Kommunikationsschwierigkeiten aller am Baubeteiligten aufzulösen. Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Burkhard Fröhlich, Chefredakteur der DBZ (v.l.n.r.).

    Foto: Bauverlag BV GmbH

In der BMW-Welt findet zusätzlich eine permanente, umfangreiche Ausstellung von historischen Automodellen, Motorrädern und modernen Sportwagen statt. Die interessante Architektur der BMW-Welt bildete den ansprechenden Rahmen für den Fachkongress.

Zahlreiche informative Vorträge zu theoretischen, praktischen und rechtlichen Aspekten des Themas Absturzsicherheit lockten über 200 Besucher – vom Architekten zum Dachdecker, vom Bauunternehmer zum Planer, vom Betreiber zum Gebäudereiniger, vom Gerüstbauer zum Wissenschaftler, vom Genossenschafts- bis zum Verbandsvertreter  – in die exklusive Tagesstätte der BMW-Welt. Die fachliche Tiefe der Vorträge, die Kompetenz der Redner sowie die unterschiedlichen Sichtweisen der heterogenen Teilnehmerschar sorgte für spannende, engagierte  Diskussionen und einen regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Praktische Eindrücke konnten die Kongressteilnehmer bei der Begutachtung der Sicherheitssysteme auf dem Dach oder bei Vorführungen von Wartungs- und Reinigungsarbeiten in hohen, unzugänglichen Bereichen der BMW-Welt sammeln. In begleitenden Ausstellungen stellten zahlreiche Hersteller ihre Sicherheitssysteme vor. Wer wollte, konnte sich etwa bei dem Versuch, einen schweren Koffer ein Gerüst herauf zu transportieren, vom enormen Sicherheits-und Zeitvorteil eines Treppen- gegenüber eines Leiteraufgangs überzeugen.

Nach der Premiere im letzten Jahr bietet der 2. Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit in diesem Jahr noch mehr Raum für Austausch und Dialog und einen stärkeren Praxisbezug. Veranstalter ist der Bauverlag, zu dem auch die Zeitschrift THIS gehört. Premiumpartner des Kongresses sind unter anderem die BG Bau, der Gerüst- und Schalungshersteller Peri, die Absturzsicherungshersteller ST Quadrat und Bornack und der Gerüsthersteller Sifatec. Förderer des Kongresses ist Holzbau Deutschland – Bund deutscher Zimmermeister. Weitere Informationen zum Kongress finden Sie hier.

Thematisch passende Beiträge

  • Ein unterschätztes Thema

    Fachkongress Absturzsicherheit 2018

    Der dritte Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit findet in diesem Jahr vom 6. bis 7. November im Kameha Grand Hotel Bonn statt.

  • Fachkongress Absturzsicherheit 2018

    Ein weiter unterschätztes Thema für alle am Bau Beteiligten

    Der dritte Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit findet in diesem Jahr in der Zeit vom 6. bis 7. November im Kameha Grand Hotel Bonn statt. Eine grandiose Location für eine außergewöhnliche Veranstaltung.

  • Fachkongress Absturzsicherheit 2017

    Ein (lebens-)wichtiges Thema

    Das Thema „Absturzsicherheit“ geht jeden etwas an. Während der Planungs- und Bauphase spielt es ebenso eine tragende Rolle wie im Betrieb des Gebäudes. Um darüber zu informieren, findet am 16. und 17.11.2017 der 2. Deutsche Fachkongress Absturzsicherheit in der BMW Welt München statt.

  • 1. Deutscher Fachkongress für Absturzsicherheit

    Ein voller Erfolg: Am 09. und 10. November veranstaltete der Bauverlag, der größte Anbieter von Fachinformationen für Architektur und Bau im deutschsprachigen Raum, gemeinsam mit zahlreichen Experten und Partnern aus der Industrie den 1. Deutschen Fachkongress für Absturzsicherheit im Frankfurt. Für die rund 150 fachkundigen Teilnehmern war der 2-tägige Kongress ein voller Erfolg.

  • Auf dem Dach der Welt

    Alexander Huber gehört zu den bekanntesten Extremsportlern Deutschlands. Beim Deutschen Fachkongress für Absturzsicherheit spricht der Diplomphysiker über die Umsetzung von Ideen und den Berg als Metapher.

alle News

Media Partner

Bausuchdienst - Experten finden

Eine News von außerhalb

bausuchdienst.de ist ein auf Baurecht spezialisiertes Internetportal. Neben Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht, Baumediatoren und Bausachverständigen bietet bausuchdienst.de auch ein Baurecht-Wörterbuch mit über 1.500 erläuterten Begriffen. Aktuelle Expertenbeiträge finden Sie im Baurecht-Forum, sowie weitere Serviceleistungen auf bausuchdienst.de

Profil Buchhandlung

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

Content Management by InterRed