ZF Arbeitsmaschinensysteme: Test Drive 2012

Sandhügel, Gestein und Baustellenfahrzeuge so weit das Auge reicht. Am 24. Juli konnten Journalisten aus aller Welt ZF-Technologie in einem Kieswerk bei Passau im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“. Für viele wurde mit dem von ZF initiierten Test Drive der einstige Sandkasten-Traum zu einem gewaltigen Erlebnis – und ein langgehegter Kindheitswunsch wahr.
 
Nach dem Motto „Informieren, Anschauen und Ausprobieren“ konnten internationale Fachjournalisten die Arbeitsmaschinen mit ZF-Produkten nicht nur auf dem Papier sehen, sondern hautnah erleben. An zwei Standorten veranstaltete das ZF-Geschäftsfeld Arbeitsmaschinensysteme einen Presseevent, bei dem Fahrzeuge wie beispielsweise Dumper, Radlader und Mobilbagger unter Anleitung selbst getestet werden konnten. Im Showtruck präsentierte ZF unter anderem das neue Stufenlosgetriebe ZF cPOWER für Radlader, diese Innovation konnten die Journalisten auch gleich im Arbeitseinsatz ausprobieren.  
Nach einer Besichtigung der Montage im ZF Werk II Passau/ Patriching konnten die Interessenten abschließend ihr Geschick beim Staplerfahren unter Beweis stellen. Neben einem historischen Radlader (Hanomag, Baujahr 1960), einem Deutz-Fahr Traktor und einem Telehandler standen Stapler und Material-Handling-Fahrzeuge auf dem Werksgelände zur Probefahrt bereit.  
Im Mittelpunkt des Test Drive standen Neuentwicklungen, wie das Stufenlosgetriebe ZF cPOWER für Radlader. Fahrkomfort und hohe Effizienz waren die Hauptaspekte, die die ZF-Ingenieure bei der Entwicklung berücksichtigt haben. „Das Getriebe gewährleistet durchgehend, d.h. über das gesamte Leistungsspektrum, eine optimale Kraftübertragung“, erklärt Hermann Beck. Hinzu kommt der gesunkene Kraftstoffbedarf, der sich im Vergleich zu herkömmlichen Getrieben um bis zu 25 Prozent verringert und dies bei einer gleichzeitigen Steigerung des Wirkungsgrads um bis zu 20 Prozent. Niedriger Energieverbrauch bei maximaler Leistung, sei die Zielrichtung aller ZF Innovationen, nicht nur im Baumaschinenbereich, so Hermann Beck, Leiter des Geschäftsfeldes Arbeitsmaschinensysteme bei ZF in Passau. Der ZF Test Drive war eine gute Gelegenheit, die Innovationen von ZF im Arbeitsmaschinenbereich einer breiten medialen Öffentlichkeit vorzustellen – und nach einem ereignisreichen Tag ging tatsächlich für einige ein Kindheitstraum vom Lader- und Baggerfahren in Erfüllung. Bildunterschriften:  
www.zf.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

50 Jahre „ZF Produkte für Baumaschinen“ aus Passau

Jubiläum bei ZF Passau: Seit über 50 Jahren entwickelt und produziert ZF am Standort Passau Antriebstechnik und Achssysteme für Baumaschinen. In dieser Zeit wurde ZF zum zukunftsweisenden...

mehr

50 Jahre „ZF Produkte für Baumaschinen“ aus Passau

Jubiläum bei ZF Passau: Seit über 50 Jahren entwickelt und produziert ZF am Standort Passau Antriebstechnik und Achssysteme für Baumaschinen. In dieser Zeit wurde ZF zum zukunftsweisenden...

mehr

50 Jahre „ZF Produkte für Baumaschinen“ aus Passau

Jubiläum bei ZF Passau: Seit über 50 Jahren entwickelt und produziert ZF am Standort Passau Antriebstechnik und Achssysteme für Baumaschinen. In dieser Zeit wurde ZF zum zukunftsweisenden...

mehr

Liebherr-Radlader L 580 XPower erweitern modernen Maschinenpark

Geringer Treibstoffverbrauch war ausschlaggebend für Investition

Ein Ladezyklus im rund 800.000 m² großen Kieswerk nahe Geilenkirchen, Nordrhein-Westfalen, beträgt durchschnittlich zwischen 30 und 150 Meter. Hier kommen die Vorteile des leistungsverzweigten...

mehr
Ausgabe 2017-05

Liebherr-Radlader Nr. 50.000

Seit Jahrzehnten setzen die Radlader-Experten von Liebherr neue Meilensteine in Sachen Technologie und Design. Das gilt auch für den Jubiläums-Radlader L 566 XPower. Liebherr hat, gemeinsam mit der...

mehr