Talbrücke Enzenstetten

Im Zuge der Fertigstellung der BAB A7 im Abschnitt Nesselwang wurde die Talbrücke Enzenstetten von der Unternehmensgruppe Lupp erstellt. Die Gründung erfolgte über Großbohrpfähle mit einem Durchmesser von 1,20 m und einer Länge  von bis zu 45 Meter im festen Tonstein. Die beiden Überbauten mit Gesamtlängen von jeweils 560 Metern wurden als Spannbetonhohlkästen in Mischbauweise hergestellt. Sie spannen sich über sechs Felder mit Einzelstützweiten von bis zu 120 Metern. Merkmal der außergewöhnlichen Konstruktion sind die V-förmigen Stahlverbundstützen.

x