RECYCLINGCENTER ZINGG IN DER SCHWEIZ

Sichtbeton mit Höhe, Größe und starkem Druck

Die Firma Zingg entsorgt seit 1962 Abfälle aus Industrie, Gewerbe, Handel und Privathaushalten. Das 2001 errichtete Recyclingcenter wurde nun um eine Sortierhalle ergänzt, gebaut von den renommierten Bauunternehmen Stutz und Gautschi, die Meva Schalung eingesetzt haben.

Die neue Sortierhalle misst 1.800 m² und ist 16 m hoch. Auf den 8 m hohen Betonwänden ruht eine Stahlkonstruktion mit großflächig transparenten Fassadenteilen. Sie erlauben eine optimale Nutzung des Tageslichtes in der Halle. Die Architektur ist schlicht und passt sich der bestehenden Sortierhalle an. Funktionalität und verschleißarme Konstruktion stehen bei einem solchen Zweckbau im Vordergrund.

Großflächeneinheiten für schnellen Kranversatz

Hohe Wände, große Betonflächen, Industriebau. Das ideale Einsatzfeld für die Mammut 350 mit ihren Großelementen und ihrer hohen Frischbetondruckaufnahme. Zum Einsatz kamen 267 m² Schalung, kombiniert zu drei Großflächeneinheiten, jede 10 m lang und 8,25 m hoch. Während ein Takt mit 2 Einheiten betoniert wurde, diente die dritte Einheit zum Anbringen der Bewehrung für den nächsten Takt. Das Umsetzen kompletter Großflächeneinheiten von Takt zu Takt sparte enorm viel Zeit.

Schnelles Betonieren hoher Wände

Gerade bei hohen Wänden entwickeln sich schnell hohe Frischbetondrücke. Je stärker die Wandschalung, desto schneller kann betoniert werden. Hier punktet die Mammut 350 mit ihrer hohen Frischbetondruckaufnahme von 100 kN/m², unerreicht unter den Rahmenschalungen. Die Mammut 350 lässt beliebig schnelles Betonieren bis 4 m Höhe zu. Jede Wandscheibe konnte in nur 1,5 Stunden gefüllt werden. Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, wurden an der Schalung Druckmessdosen montiert. Mit ihnen wurde der Frischbetondruck während der Betonage überwacht. Zu keiner Zeit wurde die zulässige Frischbetondruckaufnahme der Mammut 350 überschritten.

Sichtbeton SB2

Alle Wände wurden in Sichtbetonklasse SB2 ausgeführt. Das ist kein Problem mit der alkus­-Vollkunststoff­-Platte, mit der die Meva Schalungen standardmäßig belegt sind und die eine gleichmäßig gute Betonoberfläche liefert. Auch das Anker­ und Fugenbild ist stets harmonisch, da die Ankerstellen in den Elementen symmetrisch angeordnet sind.




Im Internet finden Sie die ausführliche Beschreibung der Arbeiten online im erweiterten Fachartikel mit noch mehr Fotos. Geben Sie hierzu bitte den Webcode in die Suchleiste ein.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-03

Höhe, Größe und starker Druck

Die neue Sortierhalle misst 1.800 m² und ist 16 m hoch. Auf den 8 m hohen Betonwänden ruht eine Stahlkonstruktion mit großflächig transparenten Fassadenteilen. Sie erlauben eine optimale Nutzung...

mehr
Ausgabe 2014-05

Höhenrekord in Passau

Die Schleusenanlage wurde in den 1920er Jahren erbaut (siehe auch die separate Hintergrundinfo). Im Zuge der Grundinstandsetzung ist an beiden Seiten der Mittelwand zwischen den Schleusen eine 70 bis...

mehr
Ausgabe 2017-06

SB2 gefordert, SB3-­Qualität geliefert

Die Alkus-Vollkunststoff-Platte zeigt erneut ihr erstklassiges Können

Geschosshöhen von 2,90 m bis 5,80 m, abgeschrägte Wände für geneigte Flachdächer, stumpfe Winkel bei Innen- und Außenwänden: Beim neuen Jugendhaus im oberschwäbischen Biberach forderte die...

mehr
Ausgabe 2020-6-7

Einfach geschalt mit Mammut XT

Kombi-Ankerstelle steigert Flexibilität und Effizienz

Mit einem offenen Ohr für die Anforderungen der Kunden hat Meva die flexible Kombi-Ankerstelle entwickelt, die es erlaubt, nach Bedarf zwischen drei unterschiedlichen Ankermethoden zu wählen. Beim...

mehr
Ausgabe 2018-04

Über den Wolken

www.meva.de Das Projekt „Deansgate Square“ im südlichen Stadtzentrum von Manchester gilt als Teil des Masterplans für die Vision urbanen Lebens in der Zukunft. Stadtplaner und Architekten haben...

mehr