STIFTUNG PLANT LANGFRISTIGE FINANZSICHERUNG

Massiv gebautes Vermietobjekt

Ganzheitlich denkende Bauherren und Investoren betrachten auch die Folgekosten eines Gebäudes und nicht nur die einzelnen Gewerke- bzw. Gestehungskosten. Auch die Käthe-Flöck-Stiftung setzt als Bauherr und Investor eines hochwertigen Mehrfamilienhauses in Frechen deshalb auf hochwertige Wandbaustoffe von Bisotherm.

Um die regelmäßigen Einkünfte der Stiftung und damit den Stiftungszweck abzusichern, investiert die Käthe-Flöck-Stiftung in Frechen in den Bau eines großen Vermietobjektes in Frechen. Zu diesem Zweck entschied sich der Architekt der Stiftung für ein Nutzungskonzept in Form von 19 Geschosswohnungen mit Wohnflächen zwischen 59 und 93 m². Um eine langfristige Vermietsicherheit bei geringen Neben- und Instandhaltungskosten zu gewährleisten, wurden die Außenwände homogen mit Bisomark-Plansteinen in der Wanddicke von 36,5 cm ausgeführt. Aufgrund der statischen Anforderungen an die Außenwände eines solchen Objekts kamen die Festigkeitsklassen 2 und 4 zum Einsatz.

 

Plansteine

Die hier verwendeten Bisomark-Plansteine mit integrierter organischer Füllung verfügen über eine geringe Wärmeleitfähigkeit von 0,07 W/mK (SFK 2) bzw. 0,08 W/mK (SFK 4) und unterstützen das energetische Gesamtkonzept des Investors.

Außerdem zeichnet sich dieser Wandbaustoff durch sein handliches Format und seine Maßgenauigkeit aus. Wände aus Bisomark-Plansteinen können in kurzer Zeit und mit geringem Kraftaufwand errichtet werden, das ist rationell und wirtschaftlich und trägt zur Senkung der Baukosten bei.

Das zentrale Nut- und Federsystem ermöglicht die einfache und exakte Reihenverlegung, die die Mauerwerkskonstruktion rasch und lotrecht nach oben führt.

Der Arbeitszeitrichtwert ist für volles Mauerwerk mit 0,51 h/m² angegeben und für gegliedertes Mauerwerk mit 0,57 h/m².

 

Mietwohnungsbau

Gerade im Mietwohnungsbau kommt es darauf an, hochwertig und nachhaltig zu bauen. Hier hat die massive, monolithische Bauweise gegenüber Wandsystemen mit Wärmedämmverbundsystem eindeutige Vorteile. Monolithisches Mauerwerk aus Bisomark-Plansteinen mit mineralischem Putz ist diffusionsoffen und trägt zu einem angenehmen Raumklima bei. Für den Vermieter und Investor bedeutet dies, dass er sein Objekt gut vermieten kann, für den Mieter, dass er in einer Wohnung mit niedrigen Heizkosten und gesundem Raumklima lebt.

Für die Käthe-Flöck-Stiftung schließt sich damit der Kreis und Frechen hat ein hochwertiges Wohnhaus dazu gewonnen.

www.bisotherm.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Zeppelin für Menschen

Die Stiftung „Menschen für Menschen“ von Dr. Karlheinz Böhm verfügt seit dem 9. Juni 2010 erneut über eine 50 000-Euro-Spende der Zeppelin Baumaschinen GmbH. Wie bei der vorangegangenen bauma...

mehr
Ausgabe 2019-09

Lösung für gewerbliche Immobilie

Mauerwerksbau mit niedrigen Erstellungs-, Betriebs- und Heizkosten
Alle Au?enw?nde wurden mit dem bew?hrten Bisomark mit mineralischer F?llung ausgef?hrt. F?r die Innenw?nde kam das System Normaplan als Vollsteine zum Einsatz.

Die Standorte Andernach und Weißenthurm der Arbeitsagentur werden zusammengelegt. Für den notwendigen Büroneubau erstellte die Arbeitsagentur ein Pflichtenheft für die Anforderungen an das neue...

mehr