Digitalisierung: konkret, einfach, alltagstauglich

Software-Lösung für den Spezialtiefbau

Durch Dokumentationsvorschriften, Herstell- und Prozessdaten gewinnt auch auf Spezialtiefbaustellen das Datenmanagement mehr und mehr an Bedeutung. Eine Software-Lösung fasst den Datenwust übersichtlich zusammen.

War man noch vor zehn bis fünfzehn Jahren als Bauleiter auf einer Injektionsbaustelle hauptsächlich mit dem Baugeschehen vor Ort beschäftigt, so sind es aktuell die Mengen an Herstell- und Prozessdaten, die in ihrer Sammlung, Analyse und Auswertung einen viel zu großen Teil der Arbeitszeit in Anspruch nehmen. Hierfür hat das Team von Eguana nun eine simple Lösung gefunden

Bohr- und Injektionsdaten dargestellt auf einer Oberfläche

Eguana Scales ist ein innovatives System, dass die Gesamtsumme der Bohr- und Injektionsdaten in einer Oberfläche darstellt, völlig unabhängig von Maschinentyp, Hersteller und Dateiformat. Dadurch wird es möglich, unterschiedliche Geräte gesammelt zu betrachten und die Baustelle in ihrer Gesamtheit zu sehen.

Selbstverständlich nicht (nur) in Form von langen Tabellenblättern, Protokollen und Diagrammen. Das System verfügt über eine einzigartige Visualisierung, die das gesamte Baufeld grafisch abbildet und beispielsweise Injektionsstellen nicht nur anzeigt, sondern entsprechend ihres Fertigstellungsgrades und prozessspezifischer Charakteristika farblich markiert. Von der Kartenansicht geht es mit wenigen Klicks bis hin zu den einzelnen Injektionspunkten, wo man bei Bedarf natürlich auch alle Zahlen im Detail betrachten kann.

Protokolle können aus dem System genauso automatisch erstellt werden, wie automatische Auswertungen, wodurch sich der Analyse und Auswertungsaufwand um bis zu 70% reduziert. Eine gewaltige Zeitersparnis, die eine Fokussierung auf eigentliche Kerntätigkeiten und weg von ermüdenden Routinetätigkeiten ermöglicht.

Entwicklungsarbeit virtuell

„Es war uns bei der Entwicklung besonders wichtig, ein System zu schaffen, dass die tatsächliche, tägliche Arbeit spürbar erleichtert“, so Geschäftsführer Philipp Maroschek. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten die Wiener Entwickler in engem Kontakt mit ihren Kunden zusammen, auch wenn dieser aktuell fast ausschließlich virtuell erfolgt. „Natürlich vermissen wir die Möglichkeit, unsere Kunden persönlich zu treffen. Aber Sicherheit geht vor und wir sind ohnehin immer in engem telefonischen Austausch mit all unseren Partnern. Und gerade in der aktuellen Situation sehen wir auch, wie gut Scales die Baustellen unterstützt, um auch bei eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten eine gemeinsame Kommunikationsbasis zu gewährleisten.“

Denn als web-basiertes System erfordert Eguana Scales keine Installation vor Ort. Ein Zugriff ist mit jedem browser-fähigen Endgerät von überall aus möglich, wodurch sämtliche, in den Bauprozess involvierte Parteien, bis hin zum Planer jederzeit Einblick in die aktuellen Daten haben. Wichtige Entscheidungen können so schnell und auch aus der Distanz getroffen werden – eine Funktionalität, die im kommenden Herbst und Winter sicher noch ihre Bedeutung eindrucksvoll demonstrieren wird.

Maßgeschneiderte Software für den Spezialtiefbau

Auf die Frage nach den Einsatzmöglichkeiten für Eguana Scales bezieht sich Maroschek vor allem auf bewährtes Terrain „Unser Team hat viele Jahre Erfahrung im Spezialtiefbau. Genau da ist auch unser Schwerpunkt, denn in diesem Bereich verstehen wir ganz genau, wie vor Ort gearbeitet wird und wo der Schuh drückt. Wir liefern nicht einfach irgendeine Software-Lösung, sondern Maßarbeit, genau für unsere Kunden. Weil es einen Unterschied macht, ob ein System für den Spezialtiefbau entwickelt wurde, oder eigentlich für etwas ganz anderes gedacht war.“

Aktuell sind die Gewerke Bohr- und Injektionstechnik, DSV-Technik, Wasserhaltung, uvm. integriert. Schnittstellen für unterschiedliche Drittsysteme werden laufend implementiert und das System dadurch erweitert. Ziel ist es, angepasst an die Tätigkeitsfelder der Kunden, sämtliche relevante Gewerke, aber auch manuell erfasste Prozesszeiten sukzessive zu integrieren.

„Was Weiterentwicklungen angeht sind wir immer ganz nah an den Anforderungen unserer Kunden dran – es ist aber auch immer schön, eine eigene Ergänzung zu entwickeln und dann zu sehen, wie gut sie von den Benutzern angenommen wird. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und Lösungen finden, die tatsächlich den Arbeitsalltag einfacher machen und neue Einblicke in das Baugeschehen ermöglichen – auch und besonders im heurigen Jahr.“

Eguana GmbH

www.eguana.at

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Bauer: Technologien für den Spezialtiefbau

www.bauer.de Ob Bohr-, Schlitzwand-, Ramm- oder Mischanlagentechnik, am Messestand der Bauer Maschinen Gruppe erwartet die Besucher die gesamte Palette an Spezialtiefbautechnologie. Neben dem...

mehr
Ausgabe 2018-06

Demler: Ein kompetenter Partner im Spezialtiefbau

Mit fast 90 Jahren Erfahrung wartet die Firma Demler Spezialtiefbau GmbH & Co.KG auf. Denn nachdem Baumeister Adolf Demler im Jahr 1931 das Familien-Unternehmen gründete, hat sich die Firma, jetzt in...

mehr
Ausgabe 2019-04

Thyssenkrupp: Verbausystem

www.thyssenkrupp-infrastructure.com Die Thyssenkrupp Infrastructure GmbH ist ein führendes Serviceunternehmen in der Umsetzung von Infrastrukturprojekten im Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau. Um die...

mehr
Ausgabe 2015-09

Thyssen Krupp Infrastructure

ThyssenKrupp Bautechnik, ThyssenKrupp Tiefbautechnik und ThyssenKrupp Bauservice verschmelzen zur Thyssen­Krupp Infrastructure. Als führender Anbieter im Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau deckt die...

mehr
Ausgabe 2020-1-2

Doosan Infracore: Automatisierte Baustellenlösungen

www.doosanequipment.eu Concept-X ist eine umfassende Steuerungslösung, mit der die Baustellen-Topographie mittels 3D-Drohnenscanning vermessen, Betriebspläne auf Basis der topographischen Daten...

mehr