Tiefbau-Forum 2023 in Ulm

Innovativ, informativ und regional

Die Stark Deutschland GmbH mit ihrer Vertriebsmarke Raab Karcher und der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH veranstaltet am 26. Januar 2023 zum 19. Mal das Tiefbau-Forum auf dem Messegelände in Ulm.


© Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH

© Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Zentraler Aspekt des Tiefbau-Forums ist das Aufgreifen von Entwicklungen in ökologisch technischen und regulativen Rahmenbedingungen für eine moderne Infrastruktur. Diese unterliegen permanenten Veränderungsprozessen und fordern innovative Produkt- und Systemlösungen.

Die ausgeprägten Trockenperioden, wie wir sie in den vergangenen Jahren erlebt haben, Starkregenereignisse und die damit verbundenen massiven Konsequenzen, wie zuletzt die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal, sind Folgen des durch den Menschen beeinflussten Klimawandels und Beispiele für sich verändernde Rahmenbedingungen, die als Themenschwerpunkte beim Tiefbau-Forum aufgegriffen werden.

Bisher ungekannte Herausforderungen im Tiefbau

„Professionell organisierte Veranstaltung, kompetente Gesprächspartner und Themen! Für uns als Industrie eine wichtige
Veranstaltung, um Entwicklungen und Trends zu reflektieren.“
Volker Rühle, Geschäftsführer der Wavin GmbH
© Wavin GmbH

„Professionell organisierte Veranstaltung, kompetente Gesprächspartner und Themen! Für uns als Industrie eine wichtige
Veranstaltung, um Entwicklungen und Trends zu reflektieren.“
Volker Rühle, Geschäftsführer der Wavin GmbH
© Wavin GmbH
„Das Tiefbau-Forum ist für uns jedes Jahr die wichtigste Auftaktveranstaltung. Hier bekommen wir direkt den Puls des Tiefbaumarktes zu spüren. Nirgendwo sonst ist das zu diesem Zeitpunkt möglich.“
Uwe Brinkschulte, Vorstand der Hydrotec Technologies AG
© Hydrotec Technologies AG
„Das Tiefbau-Forum ist für uns jedes Jahr die wichtigste Auftaktveranstaltung. Hier bekommen wir direkt den Puls des Tiefbaumarktes zu spüren. Nirgendwo sonst ist das zu diesem Zeitpunkt möglich.“
Uwe Brinkschulte, Vorstand der Hydrotec Technologies AG
© Hydrotec Technologies AG
„Mit dem Tiefbau-Forum ist es gelungen, ein eigenes Messeformat aufzubauen, das sowohl bei Industrie als auch bei den Verarbeitern ausgesprochen beliebt ist“.
Gerad Carbon, Geschäftsführer der Hawle Armaturen GmbH 
© Hawle Armaturen GmbH
„Mit dem Tiefbau-Forum ist es gelungen, ein eigenes Messeformat aufzubauen, das sowohl bei Industrie als auch bei den Verarbeitern ausgesprochen beliebt ist“.
Gerad Carbon, Geschäftsführer der Hawle Armaturen GmbH 
© Hawle Armaturen GmbH
„Technisch auf dem neuesten Stand der Produktentwicklungen zu sein, ist auch im Einkauf von entscheidender Bedeutung. Das Tiefbau-Forum ist eine der führenden Veranstaltungen unserer Branche in der Region.“
Ulrich Löcher, Leiter Lager & Logistik der EWR Netz GmbH
© EWR Netz GmbH
„Technisch auf dem neuesten Stand der Produktentwicklungen zu sein, ist auch im Einkauf von entscheidender Bedeutung. Das Tiefbau-Forum ist eine der führenden Veranstaltungen unserer Branche in der Region.“
Ulrich Löcher, Leiter Lager & Logistik der EWR Netz GmbH
© EWR Netz GmbH
„Das Tiefbau-Forum ist eine hervorragende Plattform, um sich über neue Produktlösungen zu informieren und die persönliche Kommunikation mit den wichtigsten Herstellern unserer Branche zu pflegen.“
Florian Seitz, Inhaber der Tecoba GmbH
© Tecoba GmbH
„Das Tiefbau-Forum ist eine hervorragende Plattform, um sich über neue Produktlösungen zu informieren und die persönliche Kommunikation mit den wichtigsten Herstellern unserer Branche zu pflegen.“
Florian Seitz, Inhaber der Tecoba GmbH
© Tecoba GmbH
Auch die Neuausrichtung der Energieversorgung der Bundesrepublik Deutschland auf erneuerbare Energien, geopolitische Einflüsse auf unsere Energiesicherheit sowie der dringend notwendige Auf- und Ausbau einer modernen Kommunikationsinfrastruktur stellen die Tiefbauwirtschaft im kommenden Jahrzehnt vor bisher ungekannte Herausforderungen. Neben den konventionellen Medien wie Wasser, Gas und Elektrizität gilt es daher, eine weitere Säule der Energieversorgung zu etablieren.

Im Fokus: Themen von heute und morgen

Der Aufbau eines Wasserstoffversorgungsnetzwerkes, insbesondere im Bereich der industriellen Nutzer, ist eines der Zukunftsthemen der Tiefbaubranche. Erste Umsetzungsmaßnahmen sind geplant oder in der Realisierung. Versuchsprojekte zur Beimischung von Wasserstoff in die bestehende Gasinfrastruktur wie beispielsweise bei der Gasnetz Hamburg laufen.

Die Stadt Hamburg ist mit ihrem geplanten Industrieversorgungsnetzwerk im Rahmen des Projektes HH WIN (Hamburger Wasserstoff-Industrie-Netz) bereits sehr konkret. Geplant ist der Aufbau eines 60 km langen Wasserstoffnetzwerkes südlich der Elbe für die Versorgung der Hamburger Industrie. Die Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber (FNB Gas) plant bis zum Jahr 2030 den Aufbau eines 5.100 km langen Leistungsnetzes im Rahmen der durch die Bundesregierung definierten Wasserstoffstrategie. Bis 2050 soll dieses Netz auf 13.300 km ausgebaut werden. Die voraussichtlichen Investitionskosten belaufen sich insgesamt auf ca. 18 Milliarden Euro.

Neue Produkt- und Systemlösungen erforderlich

Diese Maßnahmen erfordern zum Teil neue Produkt- und Systemlösungen. Einhergehend steigen die Anforderungen an die Tiefbauwirtschaft deutlich. Eine Vielzahl an Produktentwicklungen für die Wasserstoffinfrastruktur werden von der Herstellerindustrie beim Tiefbau-Forum 2023 vorgestellt. Die Sicherstellung unserer Lebensgrundlagen sowie die Stärkung unserer wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Kontext sind die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Das Tiefbau-Forum bildet dazu eine hervorragende Kommunikationsplattform.

Das Tiefbau-Forum – Auftakt für ein spannendes Jahr

Das Tiefbau-Forum in Ulm ist über die vielen Jahren ein wichtiger Termin im Veranstaltungskalender der Tiefbaubranche. Insbesondere in den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg ist es eine der führenden Veranstaltungen der Branche. Mit 2.500 Besuchern und weit über 100 Ausstellern aus der Industrie, Tendenz weiterhin steigend, hat das Tiefbau-Forum bis heute stetig an Attraktivität dazugewonnen.

Vortragsprogramm mit Mehrwert

Ein Erfolgsgarant ist dabei das forumbegleitende Vortragsprogramm. Mit 28 Fachvorträgen zu aktuellen Themen der Tiefbauwirtschaft ist die Wissensvermittlung ein integraler Bestandteil der Veranstaltung. Das Vortragsprogramm besteht aus Beiträgen der Herstellerindustrie sowie Experten der Branche. Im kommenden Jahr steht die fortschreitende Digitalisierung von Planungsprozessen und die Überwachung von Trinkwassersystemen im Fokus. Auch die Sicherheit der Wasserversorgung sowie der wirtschaftliche Umgang mit der Ressource Wasser wird zunehmend thematisiert.

Besuchervielfalt aus allen Bereichen der Tiefbaubranche

Die Vielfalt der Besucher, welche aus allen Bereichen der Tiefbauindustrie kommen, spiegelt den hohen Stellenwert der Veranstaltung. Vertreter aus den Bereichen Versorgung, Entsorgung und Oberfläche bilden dabei den Schwerpunkt. Tief-, Straßen- und GaLa-Bauunternehmen, Rohrleitungsbauunternehmen, Planer und Architekten sowie Vertreter der Kommunen und Interessensverbände treffen sich am 26. Januar 2023 auf dem Tiefbau-Forum in Ulm – ein Besuch, der sich lohnt.

Tiefbau-Forum

www.tiefbau-forum.com

Gespräch mit Mario Hinz und Jan Spanier, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH, über die Entstehungsgeschichte der Muffenrohr und über das Tiefbau-Forum 2023

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-11-12

Tiefbau-Forum auf 2022 verschoben

www.tiefbau-forum.com Jedes Jahr aufs Neue bildet das Event den traditionellen Jahresauftakt der Tiefbau-Branche – so sollte das 19. Tiefbau-Forum im kommenden Jahr am 21. Januar 2021 sein. Zum...

mehr

Tiefbau-Forum in Ulm versammelt die Profis der Branche

Bereits zum vierzehnten Mal laden die Marken IBA, Muffenrohr, Raab Karcher und Schulte der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet zum...

mehr
Ausgabe 2020-05

Generationswechsel bei der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH

Jan Spanier, neuer Gesch?ftsf?hrer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH.

www.muffenrohr.de Bernhard Schmid hat sein Amt als Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH niedergelegt und verabschiedet sich in den Ruhestand. Sein Nachfolger als Geschäftsführer ist...

mehr

Trends und Innovationen 2017

Das SGBDD-Tiefbau-Forum feiert im Januar sein 15-jähriges Jubiläum

So auch nächstes Jahr, wenn die SGBDD Marken IBA, Muffenrohr, Raab Karcher und Schulte Tiefbauhandel am 26. Januar 2017 von 9 bis 16 Uhr nach Ulm auf das Messegelände einladen – dann bereits zum...

mehr
Ausgabe 2020-09

Muffenrohr Standort-Modernisierungen gehen weiter

Viel Platz f?r die ganze Vielfalt an Tiefbauprodukten und Komfort f?r die Kunden.

www.muffenrohr.de Im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen zahlreicher Niederlassungen der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH wurde nun der Standort Berlin-Johannisthal fertiggestellt. Moderne Büro- und...

mehr