Sieben Modelle der erweiterten C-Serie

Volvo stellt Kompaktlader der C-Serie in Europa vor

Volvo Construction Equipment stellt sieben Modelle seiner erweiterten C-Serie von Kompaktladern und Kompakt-Raupenladern in Europa vor.

Volvo Construction Equipment stellt seinen Kunden die neuesten Sprösslinge in der Familie der Kompaktlader vor. Die Modelle sind der MC60C, MC70C, MC95C und MC115Ci*. Die Nutzlast dieser Geräte beträgt zwischen 610 kg und 1.180 kg bei einer Brutto-Motorleistung von 36 kW (48 PS) bis 55 kW (74 PS). Die drei Modelle mit Raupenantrieb, die nun für Kunden in Europa eingeführt werden, sind der MCT85C, MCT125C* und MCT145C*. Die Nutzlast der Modelle mit Raupenantrieb beträgt zwischen 860 kg und 1.450 kg bei einer Brutto-Motorleistung von 49 kW (55 PS) bis 69 kW (92 PS).

Mit einer einzigartigen Ladearmkonstruktion besitzen Kompaktlader und Kompakt-Raupenlader von Volvo überlegene Ladeleistungen und Haltbarkeit sowie bessere Sicht, Sicherheit und einen besseren Einstieg in die Kabine. Der Ladearm bietet Stärke und Zuverlässigkeit und verteilt die Last effektiv über den einzelnen Ladearm. Ohne das horizontale Querglied, das bei zweiarmigen Maschinen mit vertikalem Hub vorhanden ist, genießen die Bediener hervorragende Rundumsicht. Außerdem bietet die Kabine ein großes oberes Fenster, das beim Beladen von Lkw bessere Sichtverhältnisse sicherstellt.

Dank der hervorragenden Hubeigenschaften eignet sich die C-Serie von Volvo besonders gut für das Beladen von Lkw und eine Fülle unterschiedlicher Materialtransportaufgaben. Jedes Modell bietet eine gute Kipphöhe und Reichweite sowie gute Hubkapazität, sodass Kompaktlader von Volvo höchst effizient bei wiederholten Lade- und Transportarbeiten eingesetzt werden können. Kräftige Motoren liefern bewährte Leistung und Zuverlässigkeit.

 

Sicherer seitlicher Zugang

Dank des einzelnen Ladearms ist der Zugang zur Kabine einfacher und sicherer. Bediener betreten und verlassen die Kabine durch eine große, sich weit öffnende seitliche Tür. So ist es für die Bediener nicht mehr notwendig, auf und über die Schaufel oder das Anbaugerät zu steigen, das schmutzig oder rutschig sein kann. Sowohl auf den Kompaktladern als auch auf den Raupenladern erhöht eine rutschfeste Trittstufe die Sicherheit beim Betreten und Verlassen der Kabine. Durch den seitlichen Einstieg wird auch die unbequeme Körperdrehung vermieden, die Bediener vollführen müssen, um sich in herkömmlichen Kabinen von Kompaktladern hinzusetzen.

Im Innern der Volvo-Kabine wurde die Umgebung des Bedieners mit Blick auf ein größeres Raumangebot, höheren Komfort und größere Benutzerfreundlichkeit umgestaltet. Die Kabine entspricht den ROPS/FOPS-Normen, so dass der Bediener beruhigt und sicher arbeiten kann. Alle Steuerelemente und Anzeigen sind ergonomisch angebracht, um langfristige komfortable Produktivität sicherzustellen. Im Gegensatz zu den älteren Maschinen ist die neue Volvo-Kabine abgedichtet und steht unter Druck. Dies verhindert das Eindringen von Staub und hält die Geräuschentwicklung (und die Ermüdung des Bedieners) auf einem niedrigen Niveau. Bei einem Notfall kann man diese Maschinen viel einfacher als herkömmliche Kompaktlader verlassen, da man die Kabine durch die große Windschutzscheibe verlässt. (Bei herkömmlichen Maschinen muss man aus einem wesentlich kleineren rückseitigen Fenster klettern.)

Das linksseitige Bedienfeld lässt sich einfach mit Hilfe einer einzelnen Gasdruckfeder nach hinten klappen, was einen mühelosen Zugang zur und Ausstieg aus der Maschine ermöglicht. Das rechtsseitige Bedienfeld ist mit einem Rundumschutzbügel ausgestattet, der sich komfortabel für Bediener aller Größen eignet und als Armstütze für den rechten Arm des Bedieners fungiert. Die beiden Armstützen oben auf den Bedienfeldern sind gut gepolstert; unter dem kippbaren linken Bedienfeld befindet sich ein großer Stauraum. Außerdem befindet sich dort ein 12V-Stromanschluss.

 

Leichtere Wartung. Längere Lebensdauer.

Ein weiteres Merkmal der neuen C-Reihe von Volvo ist der verbesserte Wartungszugang durch eine nach vorn kippbare Kabine und eine große rückseitige Wartungstür. Alle Wartungs- und Instandhaltungspunkte sind mühelos und sicher erreichbar. Darüber hinaus ermöglicht es der seitliche Ein- und Ausstieg der Kabine dem Bediener, die Stütze des Ladearms ohne Hilfe eines zweiten Mitarbeiters einzuklinken. Dank der Seitentür kann der Bediener die Maschine anhalten, sie sicher verlassen, ohne unter der Last zu gehen, und dann zur Rückseite der Maschine gehen, um die Stütze in aller Sicherheit einzuklinken. Die optimale Tankkapazität ermöglicht es Bedienern, weniger Zeit mit dem Auftanken der Maschine zu verlieren, so dass längere Betriebszeiten und eine höhere Produktivität erreicht werden.

Mehr auch unter www.volvoce.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06

Kompaktlader: Vielseitige Mehrzweckmaschinen

Neue Baureihen und Detailverbesserungen

Bobcat Mit der neuen Serie 700 erweitert Bobcat die neue Generation kompakter Lader. Die drei Lader dieser Serie sind serienmäßig mit einem vertikal arbeitenden Hubarm ausgestattet. Zu den Ladern...

mehr
Ausgabe 2017-12

Neue, kompakte Radlader von Volvo

Sicherheit und Komfort für den Fahrer optimiert

Der L20H und der L25H sind kompakt in ihren Abmessungen, bieten aber eine hohe Reichweite und Auskipphöhe. Die auf Effizienz ausgelegten L20H und L25H erfüllen die jüngsten Abgasvorschriften. Der...

mehr
Ausgabe 2022-11-12

Erweiterung der R-Serie

Bobcat präsentiert Teleskoplader und neue Kompaktlader
Der TL25.60 bietet eine maximale Hubh?he von 5,91 m.

Durch den neuen TL25.60, der kleinsten Maschine der Reihe, erhöht sich die Zahl der Teleskopen mit starrem Rahmen von Bobcat für den Bau, die Vermietung und den allgemeinen Umschlag auf elf Modelle....

mehr

Neuer Volvo-Mobilbagger der E-Serie

Für anspruchsvolle Aufgaben

Der EW220E ist das neueste Mitglied der E-Serie der Mobilbagger von Volvo Construction Equipment. Er bietet alle bekannten Funktionen seines kleineren Bruders, des EW180E, und noch einiges mehr. Dank...

mehr
Ausgabe 2011-04

Umklappbare Kabine für verbesserten Servicezugang

JCB stellt neue Kompaktladergeneration vor

Zunächst stellt JCB eine Modellreihe mit sieben neuen Kompaktladern vor – vier Radbetriebene und drei Raupenbetriebene Kompaktlader – die langfristig auf 18 Modelle erweitert werden soll. Alle...

mehr