IFAT 2014

Studierende zu Gast auf dem Messestand der Gütegemeinschaft Kanalbau

Reges Interesse an den Themen der Gütesicherung herrschte beim Besuch von Studenten des Instituts für Wasser und Gewässerentwicklung, Bereich Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Gemeinsam mit Prof. h.c. Dipl.-Ing. Erhard Hoffmann nutzten die Studenten die Gelegenheit, sich von Dipl.-Ing. Joachim Oligschläger, einem vom Güteausschuss der Gütegemeinschaft beauftragten Prüfingenieur, über die Bedeutung des RAL-Gütezeichens Kanalbau und das umfangreiche Dienstleistungsangebot der Gütegemeinschaft zu informieren.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-06

Positive Entwicklung setzt sich fort

30. Mitgliederversammlung der RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau

Über die Arbeit und Entwicklung berichteten der Vorstandsvorsitzende, Dipl.-Ing. MBA Ulf Michel, der Obmann des Güteausschusses, Dipl.-Ing. Uwe Neuschäfer, der Beiratsvorsitzende Dipl.-Ing. Gunnar...

mehr

Wegweiser im Paragrafendschungel

Fachliteratur von der Gütegemeinschaft Kanalbau

Im Mai dieses Jahres haben die Mitglieder der Gütegemeinschaft Kanalbau, Gruppe 2 (Auftraggeber und Ingenieurbüros) dieses Fachbuch im Rahmen ihrer Mitgliedschaft erhalten. Geordnet nach Stichworten...

mehr
Ausgabe 2020-05

Online-Portal der Gütesicherung Kanalbau hält fachlich fit

www.kanalbau.com Die globale Ausbreitung des Corona-Virus stellt auch Deutschland vor beispiellose Herausforderungen. Diese Veränderungen betreffen auch den Güteschutz Kanalbau. Dennoch findet die...

mehr

Gütegemeinschaft Kanalbau mit neuem Internetauftritt

Ab Dezember dieses Jahres sind über www.kanalbau.com die neuen Seiten der Gütegemeinschaft Kanalbau erreichbar. Auftragsvergabe, Bietereignung, Veranstaltungen, Veröffentlichungen, Mitgliedschaft...

mehr

Landgericht Bonn verneint Gleichwertigkeit der Angebote

Auftraggeber legen Wert auf Neutralität bei der Prüfung, ob Unternehmen diese Anforderungen erfüllen. Die Bewertung der Bietereignung stellt allerhöchste Ansprüche an die Unparteilichkeit der...

mehr