Straßen-Geo-Kongress 2015

Der Straßen-Geo-Kongress 2015 wird vom 21. bis zum 23. April 2015 im Kultur- und Kongresszentrum K in Kornwestheim bei Stuttgart stattfinden. Neben den klassischen Themen wie Straßendatenerfassung, Straßenerhaltung und Pavement-Management sowie Straßenfachkataster und NKF/Doppik werden 2015 auch neue Themen im Programm enthalten sein. Insbesondere die Bereiche Straßenbau und Straßenbaumaßnahmen werden deutlich stärker berücksichtigt. Daneben erhält das Thema Kanal als unmittelbar mit den Straßen verbundenes Element einen festen Programmplatz. Gleiches gilt für den Bereich der 3-D-Modellierung in der Stadtplanung. Hier ergeben sich große Synergien insbesondere bei den Erfassungsmethoden für Straßen- und Infrastrukturdaten.

www.strassen-geo-kongress.de

Thematisch passende Artikel:

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2012

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen lädt die Fachwelt des In- und Auslandes zum Deutschen Straßen- und Verkehrskongress am 16./17. Oktober 2012 nach Leipzig ein. In der...

mehr

Geänderte Regelung für teerhaltige Straßenausbaustoffe

Im Rahmen von Straßensanierungsmaßnahmen oder bei Umbau und Erneuerung von Straßen fällt Straßenaufbruch an, der mit Teer belastet sein kann. Teer- / pechhaltiger Straßenaufbruch enthält...

mehr

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2012

Fachkongress in Leipzig

Am 16. / 17. Oktober 2012 lädt die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen die Fachwelt zum Deutschen Straßen- und Verkehrskongress 2012mit begleitender Fachausstellung "Straßen und...

mehr

Dr.-Ing. Walter Fleischer neuer Vorsitzender der Bundesfachabteilung Straßenbau

Dr.-Ing. Walter Fleischer ist neuer Vorsitzender der Bundesfachabteilung Straßenbau des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. Fleischer, Mitglied des Vorstands der Strabag AG Köln, löst...

mehr
Ausgabe 08/2015

3. Innendämmkongress in Dresden

Die ganzheitliche energetische Sanierung von Baudenkmalen und Bestandsgebäuden war das Thema des 3. Innendämmkongresses in Dresden. Rund zwei Dutzend renommierte Experten standen den Planern,...

mehr