Stecksystem Tribus für Mauern und mehr

www.ehl.de

Die EHL AG bringt mit Tribus einen Betonstein mit Stecksystem für eine individuelle Landschaftsgestaltung auf den Markt. Das Produkt aus insgesamt vier Hauptbestandteilen verbindet eine praktische Handhabung mit modernem Design, ob für Mauer-, Treppen-, Beet- oder kreative Eigen-Konstruktionen. Die Neuigkeit besteht in dem einzigartigen Stecksystem. Aus den Hohlkammer-Basissteinen können grenzenlos vielseitige Konstruktionen erstellt werden, die optisch ansprechend verblendet werden. Dabei werden die Verblendersteine einfach in den Basisstein per Nut- und Federsystem eingeschoben oder mit Steckverbindern befestigt. Aufeinander abgestimmte Abdeckplatten bilden einen passenden Abschluss.

Die Formen der einzelnen Tribus-Elemente reduzieren nicht nur das Gewicht des Systems erheblich und ermöglichen so ein einfaches Handling, sondern bieten auch mehr Flexibilität in der Gestaltung. Insbesondere mehrere Reihen hinter- oder nebeneinander, wie z.B. bei Podesten oder Sitzflächen, werden zum Kinderspiel. Dank der vielseitigen Aufbaumöglichkeiten werden Außenanlagen in derselben Optik designt. Schon die Ideenfindung und das erste Ausprobieren lässt jedes Erfinderherz höherschlagen – nostalgische Erinnerungen an bunte Bauklötze im Kinderzimmer inklusive. Anerkennende Kundenstimmen während der Entwicklung und die Auszeichnung mit dem Plus X Award beweisen die Besonderheit und Exklusivität des Systems. So konnte Tribus die Fachjury in den Kategorien „Innovation“, „Qualität“, „Funktionalität“, „Ergonomie“ und „Ökologie“ ausnahmslos überzeugen. Mit den zwei unterschiedlichen Oberflächen in den modernen Farbtönen grau-anthrazit-nuanciert, muschelkalk und sandstein-nuanciert passt die Produktneuheit zu jeder Außenanlage. Klassisch-elegant fügt sich die bekannte, glatte CityPur-Oberfläche in jeden geradlinigen Stil ein. Mit der natürlichen, erhabenen Haptik, den Scheinfugen und geformten Kanten zeichnet die Quada-Oberfläche ein zeitloses Bild in Natursteinoptik. Dabei ermöglichen die 40 und 60 Zentimeter langen Verblender auffallend oder klassisch gemischte Anordnungen und so zahlreiche optische Variationen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Betonstein-Wettbewerb INNO2010

Hohe Qualität der Einrichtungen bestätigt: „betonstein – natürlich, nur besser“

So beweisen die Sieger in der Kategorie Technik, die Westpol Landschaftsarchitekten GmbH, mit der „Wohnüberbauung Erlentor“, dass sich anspruchsvolle Gestaltung und hohe Funktionalität nicht...

mehr
Ausgabe 2009 / 1-2

Betonstein trotzt der kalten Jahreszeit vielseitig, belastbar und langlebig

„Auf einen Baustoff muss man sich vor allem in den Herbst- und Wintermonaten verlassen können, wenn das Material besonders starken Belastungen durch Kälte und Nässe ausgesetzt ist“, so Dipl.-Ing....

mehr
Ausgabe 2011-05

Website präsentiert sich frisch renoviert

www.betonstein.de – Mehr Informationen und einfachere Navigation

Als Baustoff für Flächenbefestigungen im Straßen-, Landschafts- und Gartenbau ist Betonstein aktueller denn je. Das gilt auch für die Website des Betonverbands Straße, Landschaft, Garten e. V....

mehr
Ausgabe 2008-11

INNO2009 -Wettbewerb für Projekte mit Betonstein

Der Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V. ruft zu einem offenen Wettbewerb auf, um die Vielseitigkeit und Perfektion von Betonstein stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Der...

mehr
Ausgabe 2011-7-8

Einzigartig – wie ein Kunstwerk

Individuelle Strukturmatrizen für individuelle Sichtbeton-Oberflächen

Dabei hat die individuelle Gestaltung im Vordergrund zu stehen. Bauherr wie Architekt haben dabei die Garantie, dass die Gestaltung der Oberflächen an ihrem Projekt genau so einzigartig ist wie ein...

mehr