BAUMA INNOVATIONSPREIS 2013

Sechs Preisträger in fünf Kategorien

Dass die bauma der internationale Dreh- und Angelpunkt für zukunftsweisende Entwicklungen der Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinenbranche ist, zeigte einmal mehr die Verleihung des bauma Innovationspreises.

Von 156 Wettbewerbsanträgen aus dem In- und Ausland hatten es 15 Weltneuheiten in die Endausscheidung geschafft. Die Sieger-Innovationen in den fünf Kategorien sind:

- „Pipe Express“ von Herrenknecht in der Kategorie „Maschine“ 

- „AutoPilot Field Rover“ von Wirtgen in der Kategorie „Komponente“ 

- „Gezeitenturbine-Monopfahl“ von Bauer Spezialtiefbau und „Windradbau mit Turmdrehkran“ von Max Bögl in der Kategorie „Bauverfahren/Bauwerk“

- „Online Grain Size Analyzer“ der Technischen Universität Clausthal in der Kategorie „Forschung“

- „Schreit-Mobilbagger2013“ der Kaiser AG Fahrzeugwerk in der Kategorie „Design“

Laut der Laudatoren erfüllen diese sechs Sieger-Innovationen in besonderem Maße die Kriterien, nach denen die hochkarätige Fachjury die Bewerbungen beurteilt hatte: eine besondere Zukunftsfähigkeit, praktische Anwendbarkeit, Beitrag zum Umweltschutz und zur Humanisierung der Arbeitswelt sowie Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Energie- und Kosteneffizienz.

Dr. Thomas Lindner, Präsident des VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., und einer der Festredner, wertete die Veranstaltung auch als Beleg für die Innovationskraft des deutschen Maschinenbaus. Sie spiegele die Leistungsfähigkeit der gesamten Branche wider. Mit der Auslobung und Verleihung des bauma-Innovationspreises würdige und belohne man die Anstrengungen der bauma Aussteller und der Bauunternehmen, sich im internationalen Wettbewerb zu engagieren. Den hochkarätigen technischen Entwicklungen wünscht die Jury eine breite Strahlkraft zu den Kunden und potentiellen Anwendern sowie in die Medien und die breite Öffentlichkeit.

Der Innovationspreis wird 2013 zum zehnten Mal verliehen, jeweils anlässlich der bauma, der weltgrößten Messe für Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen, die vom 15. bis 21. April in München stattfindet. Der Wettbewerb ist ein gemeinschaftliches Projekt von VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), HDB (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.), ZDB (Zentralverband des deutschen Baugewerbes e.V.), BBS (Bundesverband Baustoffe - Steine und Erden e.V.) und der bauma.

Weitere Informationen zu den prämierten Innovationen gibt es unter www.bauma-innovationspreis.de und www.bauma.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-06

bauma Innovationspreis 2010: Ausschreibung läuft bis zum 15. September 2009

Anlässlich der bauma, Weltmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge, -geräte und Bergbaumaschinen, die vom 19. bis 25. April 2010 in München stattfindet, zeichnen die Spitzenverbände der...

mehr
Ausgabe 2009-06

bauma Innovationspreis 2010

Anlässlich der bauma, Weltmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge, -geräte und Bergbaumaschinen, die vom 19. bis 25. April 2010 in München stattfindet, zeichnen die Spitzen­ver­bände...

mehr

bauma Innovationspreis: Nominierungen bekannt gegeben

Die Sieger werden am Vorabend der bauma, die von 11. bis 17. April auf dem Messegelände in München stattfindet, in der Allerheiligen-Hofkirche in der Residenz geehrt. Der Innovationpreis wird in...

mehr

PAST für Innovationspreis nominiert

Das Verbundforschungsprojekt PAST (Prozesssicherer Automatisierter Straßenbau) ist für den Innovationspreis der bauma 2013 nominiert, der Weltmesse für die Bau-, Baustoff- und...

mehr
Ausgabe 2014-08

VDBUM: Förderpreis 2015 für Innovationen in der Baubranche aus

Zum dritten Mal vergibt der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) seinen Förderpreis für Innovationen in der Baubranche. Die Verleihung erfolgt auf dem VDBUM-Großseminar im...

mehr