Schulung für Tief- und Straßenbaubetriebe – „Harte Nachträge“ ermöglicht Durchsetzung von Nachforderungen

Änderungen des Bauentwurfs, Mengenabweichungen oder zusätzliche Leistungen begründen für Bauunternehmen oft berechtigte Vergütungsansprüche. Solche Forderungen können für Betriebe von existenzieller Bedeutung sein. Allen Unternehmern des Bereichs Tief- und Straßenbau bieten die bundesweit 33 spezialisierten Standorte des hagebau TIEF- UND STRASSENBAU FACHHANDELS daher eine exklusive Schulung an: „Harte Nachträge“ lautet der Titel der eintägigen Fortbildung, die das nötige Know-how zum Baurecht vermittelt, um berechtigte Ansprüche durchzusetzen.

„Das Seminar verschafft den Betrieben einen...

Thematisch passende Artikel:

Zuwachs bei hagebau: Kiesewetter bringt 9 Standorte

Mit Wirkung zum 1. Januar 2010 hat sich die Kiesewetter Holding GmbH & Co. KG der Soltauer Verbundgruppe hagebau, Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG, angeschlossen. Der auf Technische...

mehr
Ausgabe 2010-05

Zuwachs bei hagebau

Kiesewetter bringt 9 Standorte Mit Wirkung zum 1. Januar 2010 hat sich die Kiesewetter Holding GmbH & Co. KG der Soltauer Verbundgruppe hagebau, Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG,...

mehr
Ausgabe 2009-06

hagebau Baustoffhandel setzt Regionalleiter ein

Der hagebau Baustoff-Fachhandel setzt auf eine aktive Standortbetreuung direkt vor Ort. Seit Ende Oktober 2008 sind die beiden Regionalleiter Volker Beckmann und Ralph Klemm im Einsatz und erhalten...

mehr