BESONDERE DIENSTLEISTUNG VON DOKA:

Schalungsvormontage auf der Baustelle

Baufirmen sehen sich einem zunehmenden Facharbeitermangel gegenüber, der sich insbesondere bei komplexeren Schalungsaufgaben negativ auswirken kann. Verzögerungen und Störungen im Bauablauf sind die Folge, wenn Schalungen auf der Baustelle nicht auf Anhieb korrekt vormontiert werden. Abhilfe bringt die spezielle Dienstleistung „Schalungsvormontage“ des Schalungsherstellers Doka.

Jedes Projekt ist einzigartig. Doka unterstützt bei der effektiven Umsetzung auch noch so komplexer und komplizierter Schalungsaufgaben. Speziell geschultes Doka-Personal montiert in enger Abstimmung mit der Baufirma die erforderlichen Schalungen auf der Baustelle vor - gewissenhaft, präzise und pünktlich. Mit der Auslagerung der Schalungsvormontage überträgt der Auftraggeber Verantwortung, Risiken und die termingerechte Fertigstellung der Montage in die bewährten Hände des Schalungsherstellers. Die Baufirma setzt damit knappe Ressourcen frei für ihre Kernaufgaben. Die klar abgegrenzte Dienstleistung führt Doka eigenverantwortlich zum vereinbarten Festpreis aus.

Die folgenden drei Beispiele zeigen den Nutzen, der Doka-Dienstleistung Schalungsvormontage für die Baustelle:

Flughafen Berlin Brandenburg

Im Zuge des zukünftigen Flughafens Berlin Brandenburg baut Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG ein repräsentatives Empfangsgebäude. Der Rohbau besteht aus 100 Fertigteilstützen, die in rund 10 m Höhe in einen Ortbeton-Unterzugsrost einbinden. Die Betonage der 0,625 m breiten und 0,90 m hohen Unterzüge erfolgt aus statischen Gründen in einem Guss. Somit ist die gesamte Fläche von 37 x 106 m komplett mit einem Gerüst zu unterstellen. Der größte Teil des Traggerüstes gründet auf der vorhandenen Stahlbetondecke des unterirdischen Bahnhofs. Nur 8,2 kN Lasteinleitung pro Quadratmeter ist hier zulässig. Staxo 40 von Doka ist für diese Anforderung genau das richtige Traggerüst. Auf Grund der engen Termine ist das Doka-Vormontageteam beauftragt, und baut innerhalb von 25 Arbeitstagen 7.500 m³ Staxo 40 inkl. Lastverteilungsprofile und Justierung der Fertigteilstützen zu einem einsatzfertigen Lehrgerüst zusammen. Bögl-Projektleiter Ulrich Schmidt: „Überzeugt hat mich der vorbildliche technische Support von Doka, der die Baustelle von der ersten Besprechung an kompetent begleitet, über die Planung und Montage bis hin zur Abnahme des Traggerüstes durch den Prüfstatiker.“

Bayer-Hochhaus

Eher ungewöhnlich ist der Rückbau eines Hochhauses mit Doka-Schalung. Umso mehr überraschte die Anfrage des Abbruchunternehmens Jean Harzheim GmbH & Co. KG aus Köln für die Demontage des Bayer-Hochhauses. Das Stahlskelettbauwerk mit Stahlbetondecken aus dem Jahr 1963 war mit einer Höhe von 122 Metern ein Wahrzeichen Leverkusens und lange Zeit das höchste Bürogebäude Deutschlands. Inzwischen wird der 153.000 m³ umfassende Bau nicht mehr benötigt. Um den Rückbau geordnet und vor allen Dingen sicher durchzuführen, ist das Gebäude von oben her ständig über 3 Etagen ringsum eingehaust. Die selbstkletternden Schutzschilde Xclimb 60 sind außen mit Trapezlochblechen belegt. Dies gibt der Harzheim-Mannschaft Sicherheit in jeder Höhe und verhindert das Herabfallen von Abbruchmaterial. Der Doka-Fertigservice montierte über 2.100 m² Schutzschilde in transportablen Einheiten vor. Auf der Baustelle komplettierte das Doka-Vormontageteam die Segmente zu 17 Umsetzeinheiten mit bis zu 15,00 m Breite und 12,57 m Höhe. Nun klettern diese Schutzschilde parallel zum Fortschritt des Rückbaus hydraulisch Etage für Etage nach unten und sichern die Baustelle optimal.

TaunusTurm

Im Bankenviertel von Frankfurt wachsen ein neuer Büroturm und ein angrenzendes Wohnhaus dem Himmel entgegen: Den futuristischen TaunusTurm führt die Ed. Züblin AG aus. Für einen zügigen Baufortschritt bei beiden 170 m und 63 m hohen Bauteilen liefert Doka Ortbetonschalungen und hydraulisch arbeitende Selbstkletterschalungen SKE 100, SKE 50plus sowie die Schutzschildeinhausung Xbright. Mehr als 70 LKW-Ladungen Kletterschalungen und Schutzschilde von Doka sind im Einsatz – vorbereitet durch den Doka-Fertigservice. Bis zu 16 versierte Doka-Mitarbeiter des Schalungsvormontage-Teams kümmern sich nun auf der Baustelle um die Endmontage der Schalungseinheiten. Und Züblin-Schalungsbauleiter Tillmann Walz hat durch die Doka-Dienstleistung Schalungsvormontage den Rücken frei für andere wichtige Aufgaben.




Im Internet finden Sie den Fachartikel mit noch mehr Fotos. Geben Sie hierzu bitte den Webcode in die Suchleiste ein.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-10

Das Gesamtpaket macht’s

Zusammenspiel von Schalung, Engineering und Services

Deutschlands Brücken sind in die Jahre gekommen. 3,8 Millionen m² müssen laut Bundesverkehrsministerium bundesweit saniert oder neu gebaut werden. Im Zuge der „Systematischen...

mehr
Ausgabe 2016-04

Concremote: Betonmonitoring in Echtzeit

Entscheidend für einen reibungslosen Bauablauf sind zuverlässige Informationen über die Temperatur und Festigkeit des Betons. Mit Concremote setzt Doka genau hier an: die Technologie liefert Daten...

mehr
Ausgabe 2019-04

Doka: Digitale Lösungen

www.doka.de Unter dem Schwerpunkt „Unser Beitrag zur Produktivitätssteigerung auf der Baustelle“ zeigt Doka die neuesten Produkte, Dienstleistungen und Innovationen aus der Welt der Schalung....

mehr

32. Seminar Schalung & Rüstung

10.-11. Oktober 2017

Vom 10. bis 11. Oktober findet das 32. Seminar Schalung und Rüstung der Akademie der Hochschule Biberach statt. Seit über 30 Jahren werden auf diesem für den deutschsprachigen Raum führenden...

mehr

bauma 2010: Wegweisend in der Schalungstechnik

Folgende Innovationen erwarten Sie exklusiv in der Doka-Messehalle: Schalungstuning spart Lohnkosten Wo andere ein komplett neues Schalungssystem erfinden müssen, punktet Doka durch intelligente...

mehr