TRANSPORTBÜHNE 500 Z/ZP SCHREIBT GESCHICHTE

Sanierungsarbeiten am Deutschen Museum

Es ist das meistbesuchte Museum Deutschlands. Naturwissenschaft und Technik ziehen das seit über 100 Jahren Besucher aus aller Welt in seinen Bann. Und doch liegt dort einiges im Argen – eine Generalsanierung steht an.

So soll auch das seit 1959 bestehende Planetarium erneuert werden. Die beliebte Ausstellung ist im Kuppelbau auf dem Dach des Hauptgebäudes untergebracht. Die Kuppel selbst wird bis auf das Mauerwerk entkernt, neu verputzt und gedämmt. Eine amerikanische Spezialfirma baut anschließen die eigentliche Planetariumskuppel aus Stahl ein. Der Innenraum wird künftig mit einer neuen Bestuhlung und modernem technischen Equipment glänzen. Um einen Zugang zur Baustelle in 36 Metern Höhe zu schaffen, hat man sich auf der Baustelle für die Transportbühne GEDA 500 Z/ZP entschieden. Entlang eines Modulgerüsts mit Treppenaufgang werden Personen und Material zügig und sicher an den Arbeitsplatz in luftiger Höhe befördert. Von der oberen Ausstiegsstelle an der Dachterrasse aus führt ein Laufsteg bis zum Eingang der Kuppel. Die Transportbühne GEDA 500 Z/ZP erweist sich dabei als wichtiger und zuverlässiger Einsatzhelfer.

GEDA 500 Z/ZP: Einsatz auf der Museumsinsel

Speziell für die Verwendung im rauen Baustellenalltag konzipiert, ist die Transportbühne GEDA 500 Z/ZP äußerst flexibel einsetzbar. Mit zwei separaten Steuerungen ausgestattet, kann das Gerät zum einen als reiner Bauaufzug mit einer Nutzlast bis 850 kg und zum anderen als Transportbühne für fünf Personen und Lasten bis zu 500 kg genutzt werden. Die Transportbühne 500 Z/ZP ist sowohl für den zügigen Gerüstaufbau als auch für die nachfolgenden Arbeiten ein unverzichtbarer Helfer auf der Baustelle. Durch den geringen Platzbedarf, die hohe Tragfähigkeit und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten spart der 2 Baustellenaufzug Zeit und garantiert eine optimale Logistik am Bau. Mit einer Hubgeschwindigkeit von 24 m/min im Material- und 12 m/min im Personenmodus ist ein zügiger Baufortschritt garantiert.

Keine Baustelle gleicht der anderen. Deshalb erlauben unterschiedliche Bühnenvarianten mit verschiedenen Ladeklappen eine perfekte Anpassung des GEDA 500 Z/ZP an die Bedingungen vor Ort. Die geräumige, nach oben offene Lastbühne bietet genügend Platz für sämtliche Arten von Baumaterialien. Darüber hinaus verblüffen die Transportbühnen durch ihre einfache Montage und Bedienung und sind von keiner Baustelle mehr wegzudenken. Der praktische Montagesteg erlaubt einen sicheren und zügigen Aufbau der 1,5 Meter langen GEDA Unimast-Segmente sowie deren Verankerung an der Fassade bzw. am Gerüst, direkt von der Bühne aus – bis zu 100 m Höhe.

Der Himmel auf Erden ist bald zurück in München

Im Planetarium des Deutschen Museums sind die Lichter also vorerst aus. Aber nicht für immer, denn die Wiedereröffnung ist bereits im Sommer 2014 geplant. Ausgestattet mit neuester LED- und Glasfasertechnik wird der neue Projektor dann wieder einzigartige Bilder des Sternenhimmels an die generalsanierte Kuppel zaubern. Die Transportbühne GEDA 500 Z/ZP wird bis dahin ihren Dienst am altehrwürdigen Bauwerk verrichten und ist damit nicht zuletzt ein kleiner Teil der über 100-jährigen Geschichte des Deutschen Museums geworden.⇥■

Kontakt

GEDA-Dechentreiter GmbH & Co.KG

Asbach-Bäumenheim

www.geda.de

Deutsches Museum München

www.deutsches-museum.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-10

Geda feiert Jubiläum

www.geda.de In diesem Jahr begeht das Prestigeprodukt des mittelständischen Industrie- und Bauaufzugsherstellers sein 25-jähriges Jubiläum. Das Unternehmen feiert als Erfinder die Markteinführung...

mehr
Ausgabe 2013-01

Mit zwei Transportbühnen in die Höhe

Für die Region ist die Großbaustelle von immenser Bedeutung, sollen doch rund 900 Mitarbeiter im neuen Entwicklungszentrum ihr künftiges Arbeitsumfeld finden. Ziel ist es, alle Kernkompetenzen zur...

mehr
Ausgabe 2022-04

F für freistehend

Freistehend und somit ohne aufwendige Verankerungen k?nnen Personen und Material auf der Baustelle vertikal transportiert werden.

www.geda.de Der Geda 1500 Z/ZP F basiert auf dem bewährten 1500 Z/ZP. Der Unterschied: Das F steht für „freistehend“, was bedeutet, dass bis zu einer Förderhöhe von 12 m freistehend und somit...

mehr
Ausgabe 2015-09

Praktische Transportbühne

Die Renovierung der Mitte des 17. Jahrhunderts gebauten Kathedrale St. Michel im französischen Örtchen Sospel stellt hohe Anforderungen an Stuckateure, Maler, Gerüstbauer als auch die verwendete...

mehr
Ausgabe 2022-10

Freistehende Transportbühne von Geda

www.geda.de Wenn aufgrund architektonischer Bedingungen, Glasfassaden oder den aktuellen Baustellengegebenheiten keine Verankerung möglich ist, bietet der neu entwickelte Geda 1500 Z/ZP F eine...

mehr