Rototilt erlebt Rekordjahr und plant Personalaufstockung

www.rototilt.de

Das Jahr 2021 war für das Unternehmen Rototilt das positivste seit der Unternehmensgründung – sowohl beim Umsatz als auch in puncto Rentabilität. Um den hohen Auftragsdruck bewältigen zu können, sind weitere Neueinstellungen geplant. Aufgrund einer hohen Nachfrage nach Maschinen mit intelligenten Funktionen, hat das Unternehmen dazu rund 16 Mio. Euro in ein vollkommen neues Werk am Stammsitz im schwedischen Vindeln investiert. Die Auftragslage sei so vielversprechend, dass bereits über eine zusätzliche Kapazitätserweiterung zur Erfüllung des Kundenbedarfs nachgedacht wird. Dafür hat Rototilt 2021 rund 20 Stellen neu besetzt, sodass der Konzern derzeit 290 Beschäftigte zählt. In diesem Jahr ist eine erneute Personalaufstockung geplant – sowohl in der Produktion als auch in der Administration. Dass das Familienunternehmen als Arbeitsgeber attraktiv ist, zeigt sich auch in unterschiedlichen Auszeichnungen. Als unabhängiges Institut bewertet beispielsweise „Great Place to Work“ das Unternehmen, um in puncto Arbeitsklima und Arbeitgeberengagement Vergleichsmöglichkeiten zu bieten. Die Gesamtnote, nach der 83 % der Mitarbeiter Rototilt als „sehr guten Arbeitsplatz“ bewerten, kann sich sehen lassen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-09

Rototilt: Planierbalken

www.rototilt.com Der neue Planierbalken von Rototilt optimiert die Planierarbeiten sowohl an Straßen als auch an größeren Flächen. Zusammen mit den Schwenkrotatoren und Baggerschnellwechslern des...

mehr

Rototilt sucht kreative Baggerfahrer

Mit der Neuauflage von Excavator Hero möchte der Anbieter von Schwenkrotatoren die tagtägliche Arbeit von Bedienern würdigen. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen zwölf Kunden dazu aufgerufen,...

mehr
Ausgabe 2021-11-12

Im Dauereinsatz

Erster Rototilt auf Sylt

Tom Olesen hat die Firma GaLaBau Andreas Olesen und Sohn übernommen und das Angebot auf alle Leistungen des GaLaBaus erweitert. Auf Sylt gibt es einiges zu tun, berichtet er. Der junge Unternehmer...

mehr