Rohrinnendichtsysteme in der Kanalsanierung

Im Januar 2016 hat die auf den Einsatz von Rohrinnendichtsystemen für die Kanalsanierung spezialisierte Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG – hervorgegangen aus der Pipe-Robo-Tec – ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen.

Neben der RedEx-Innendichtmanschette, die unter anderem für den Trinkwasser- und Druckleitungsbereich zugelassen und einsetzbar ist, zählen Pipe-Seal-Edelstahlhülsendichtsysteme zur Produktpalette der Spezialisten für Reparaturverfahren. Während die RedEx-Innendichtmanschette in begehbaren Rohrleitungen DN 800 bis DN 6000 sowie als Linerendmanschette (LEM) DN 190 bis DN 1200 einsetzbar ist, findet die Pipe-Seal-Edelstahlhülsentechnik in nicht begehbaren Rohrleitungen DN 150 bis DN 800 Verwendung. Auf der diesjährigen IFAT wurden alle Rohrinnendichtsysteme als Komplettportfolio unter der neuen Firmierung erstmals einer breiten Fachöffentlichkeit vorgestellt. Das große Interesse der Messebesucher an Produkten und Verfahren wertet Pipe-Seal-Tec-Geschäftsführer Martin Cygiel als Bestätigung für die produkt- und vertriebstechnische Ausrichtung des Unternehmens mit operativem Sitz in Zwickau, gleichzeitig aber auch als Ergebnis des engagierten Einsatzes der Mitarbeiter.

Erfahrung und Know-how

Cygiel verfügt über langjährige Erfahrung in der Branche. Produktentwicklung und -vertrieb insbesondere im Bereich der Linertechnologien, Reparatur- und Hausanschlusstechniken – wertvolles Know-how, das nun der Markteinführung der Produkte der Pipe-Seal-Tec zugutekommt. Eines haben die Lösungen gemeinsam: „So gut wie alle Pipe-Seal-Tec-Produkte sind Eigenentwicklungen, bei deren Konzeption besonders auf praktische Anwendbarkeit geachtet wurde“, erklärt Cygiel. So wartet etwa die DIBt-zugelassene Edelstahlhülse Pipe-Seal-Flex nicht nur mit einer patentierten Schlosstechnik auf, die das konische Aufstellen der Hülse deutlich verbessert, sondern ermöglicht auch die Reparatur von schadhaften Rohrleitungen mit Achsabweichungen bis zu 8° und Muffenversätzen bis zu 2,5 cm, momentan im Nennweitenbereich DN 200 bis DN 400. „Damit verfügen wir über ein Produkt, das kein anderer Hersteller bietet“, so Cygiel. Auf die gelungene Premiere in München sollen jetzt schnell die nächsten Schritte folgen: Die Pipe-Seal-Tec GmbH und die vom Unternehmen angebotene Technik sollen deutschlandweit ebenso wie international als Marke etabliert werden. Cygiel: „Wir wollen zukünftig als kompetenter Ansprechpartner und Anbieter im Bereich Reparaturtechniken wahrgenommen werden, der hohe Praxisnähe bietet und bestehende Lösungen bedarfsgerecht für seine Kunden weiterentwickelt.“

Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG

www.pipe-robo-tec.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-03

RS Blue-Line und RedEx-Manschetten

Zur IFAT 2014 präsentiert die Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH & Co. KG eine breitgefächerte Produktpalette für alle gängigen Verfahren der grabenlosen Leitungssanierung. Zu den...

mehr
Ausgabe 2020-04

Neue Zulassungen und Nennweiten für Pipe Seal

www.pipe-seal-tec.de Als Spezialist für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Rohrinnendichtsystemen sowie für Anschlussverfahren zur Liner-Endanbindung – im Nennweitenbereich von DN 150...

mehr
Ausgabe 2021-04

Nach Maß

Pipe-Seal-Tec Innendichtmanschette RedEx
Als Innendichtmanschette eignet sich RedEx zur Abdichtung von Sch?den und Undichtigkeiten f?r begehbare Rohrleitungen im Bereich von DN 800 bis DN 6000 und als Liner-Endmanschette (LEM) im nicht begehbaren Bereich von DN 190 bis DN 1200.

Bei der grabenlosen Rohrsanierung kommt es auf Präzision an. Unter anderem hängt das Sanierungsergebnis maßgeblich von der Passform und dem Sitz der Manschette in der Leitung ab. Mit RedEx bietet...

mehr

Zukunftsorientiert durch die Krise

Kontinuität als Erfolgsfaktor

Von den negativen wirtschaftlichen Auswirkungen durch COVID-19 blieb die Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG bislang glücklicherweise weitestgehend verschont. Laut Geschäftsführer Martin Cygiel erwies sich...

mehr

Pipe-Seal-Tec zieht positive IFAT-Bilanz

„Eine Punktlandung“

Das Unternehmen kann für sich in Anspruch nehmen, technologischer Marktführer im Bereich der mechanischen Rohrinnendichtungssysteme zu sein. Im Mittelpunkt des Messeauftritts standen die beiden...

mehr