Power-Lader

Steinbruchbetrieb zieht für L 580 X-Power ein positives Fazit

Im sauerländischen Steinbruchbetrieb Günter Jung GmbH ist der Radlader Liebherr L 580 X-Power die neueste Anschaffung. Rund ein Jahr nach dem Kauf zieht Günter Jung ein positives Fazit.

Das Spezialgebiet der Günter Jung GmbH ist die Gewinnung von Grauwacke und deren Weiterverarbeitung. Der Steinbruchbetrieb produziert Schüttgüter unterschiedlicher Güteklassen, etwa für den Spezialtiefbau. Die hochqualitativen Bruchsteine, Bruchsteinplatten, Zier- und Quadersteine finden im Hochbau sowie im Garten- und Landschaftsbau Verwendung.

Der Radlader L 580 X-Power übernimmt bei der Gewinnung und Verarbeitung dieser Produkte eine Schlüsselrolle im Steinbruch. Er nimmt das gesprengte Material an der Abbruchwand auf und transportiert es zu den beiden Brechanlagen. Dabei legt er einfach eine Wegstrecke von rund 100 Metern zurück. Mit seinem leistungsverzweigten Fahrantrieb meistert der rund 28 Tonnen schwere Radlader diese Strecke, auf der sich ein rund 15 Meter langes Steilstück befindet, mit Leichtigkeit.

Günter Jung erklärt: „Der X-Power-Fahrantrieb vom L 580 überzeugt mich auf ganzer Linie. In unserem Steinbruch befindet sich eine steile Rampe. Sogar hier zieht die Maschine voll durch.“

Der ideale Radlader für den Load-and-Carry-Einsatz

Seit der Inbetriebnahme im Juni 2017 erweist sich der Liebherr-Radlader für die Günter Jung GmbH als ideale Maschine für den Load-and-Carry-Einsatz. Die robuste Z-Kinematik bietet hohe Kräfte im unteren Hubgerüstbereich. Das ist eine wichtige Eigenschaft, um die gesprengte Grauwacke mit der 6,0 Kubikmeter fassenden Felsschaufel effizient aufzunehmen.

Beim Transport des Materials sorgt der leistungsverzweigte Fahrantrieb, der sich automatisch und stufenlos der jeweiligen Fahrsituation anpasst, für ein ruhiges Fahrverhalten und hohe Leistung. Somit trägt der L 580 X-Power dazu bei, die Produktivität im Steinbruch zu steigern. „Mit dem neuen Liebherr-Radlader schlagen wir täglich rund 1.500 Tonnen Grauwacke um. Dabei benötigen wir durchschnittlich nur circa 12 Liter Diesel pro Betriebsstunde, was beachtlich wenig ist und unsere Betriebskosten senkt“, erläutert Günter Jung.

Überraschend geringe Verbrauchswerte

Geringe Verbrauchswerte bei hoher Umschlagleistung waren für den Steinbruchbetrieb aus dem Sauerland ausschlaggebend für die Investition in den neuen Radlader. Dabei hat sich Günter Jung die Entscheidung nicht leichtgemacht und mehrere Hersteller intensiv getestet. „Im direkten Vergleich mit anderen Herstellern hat mich der L 580 X-Power von Liebherr am meisten überzeugt. Der Radlader ist robust gebaut und die Kabine ist komfortabel“, erzählt Günter Jung. Zudem schätzt er die enge Zusammenarbeit mit der Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH aus Dortmund, die als verlässlicher Partner zur Seite steht.

Im Steinbruch in Drolshagen, den Familie Jung seit 1988 betreibt, sind weitere Liebherr-Maschinen, etwa ein Mobilbagger A 900, drei Raupenbagger R 914, R 924 und R 944 sowie ein weiterer Radlader L 576 im Einsatz. Ein besonderer Blickfang ist der von Günter Jung persönlich gepflegte Liebherr-Mobilbagger A 902 aus dem Jahr 1989, der nach wie vor zuverlässig im Steinbruch arbeitet.

Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH

www.liebherr.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2017

Liebherr-Radlader Nr. 50.000

Seit Jahrzehnten setzen die Radlader-Experten von Liebherr neue Meilensteine in Sachen Technologie und Design. Das gilt auch für den Jubiläums-Radlader L 566 XPower. Liebherr hat, gemeinsam mit der...

mehr
Ausgabe 09/2016

Liebherr: Design-Auszeichnung

Liebherr erhielt für seine neuen Radlader L 550 bis L 586 XPower den Red Dot Award 2016 in der Kategorie „Product Design“. Das intelligente und funktionale Design der XPower-Radlader überzeugte...

mehr
Ausgabe 06/2016

Liebherr: ausgezeichnetes Radlader-Design

Seit über 60 Jahren ist der iF Design Award ein weltweites, anerkanntes Markenzei­chen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Der iF Design Award gehört zu den wichtigsten Designpreisen der...

mehr
Ausgabe 08-09/2017

Liebherr: Neues Licht für XPower

www.liebherr.com Die neue adaptive Arbeitsbeleuchtung für Liebherr-Radlader erhöht die Sicherheit und den Komfort; vor allem bei Einsätzen unter Tage, in der Dämmerung oder in der Nacht. Mittels...

mehr
Ausgabe 10/2017

Liebherr: 80-t-Bagger

www.liebherr.de Beim Unterwagen des ausgestellten Liebherr R 970 SME handelte es sich um ein schwereres und robusteres S-HD Modell, das speziell für Einsätze im Steinbruch geeignet ist. Das D9G...

mehr