BUNDESANSTALT FÜR WASSERBAU

Neuer econstra-Aussteller

„Die Bundesanstalt für Wasserbau ist die wichtigste Beratungs- und Dienstleistungseinrichtung in Deutschland für alle Fragen des Verkehrswasserbaus und unentbehrlich für Planung, Bau und Betrieb der Bundeswasserstraßen.“

Zu dieser Einschätzung kam der Wissenschaftsrat, eines der bedeutendsten wissenschaftspolitischen Beratungsgremien in Deutschland, im Rahmen seiner umfassenden Evaluierung der wissenschaftlichen Leistungen der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) im Jahr 2008.

Als technisch-wissenschaftliche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) berät und unterstützt die BAW die Dienststellen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) auf dem Gebiet des Verkehrswasserbaus mit seinen klassischen Disziplinen der Bautechnik, der Geotechnik und des binnenländischen und maritimen Wasserbaus. Mit ihrer Arbeit trägt die BAW wesentlich dazu bei, dass die Wasserstraßen in Deutschland den wachsenden technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Anforderungen gerecht werden. Mit ihrer umfassenden Expertise ist die BAW eine national und international anerkannte Institution und maßgeblich an der Weiterentwicklung des Verkehrswasserbaus beteiligt.

Hauptsitz der BAW ist Karlsruhe. An diesem Standort sind die Abteilungen Bautechnik, Geotechnik, Wasserbau im Binnenbereich sowie Zentraler Service ansässig. Die Abteilung Wasserbau im Küstenbereich ist in Hamburg angesiedelt. Insgesamt arbeiten in der BAW ca. 400 Beschäftigte. Der Haushalt 2012 umfasst ca. 40 Mio. €. Das aktuelle Arbeitsprogramm der BAW enthält mehr als 900 Aufträge der WSV und des BMVBS; aktuell sind ca. 90 Forschungsvorhaben in Bearbeitung.

Forschung und Entwicklung bilden ein wichtiges Standbein für die wissenschaftsbasierten Dienstleistungen der BAW. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundes arbeitet die BAW an der Nahtstelle zwischen der wissenschaftlichen Grundlagenforschung der Universitäten und Hochschulen und der praxisbezogenen Anwendung in der WSV. In dieser Funktion pflegt die BAW eine Vielzahl an Kooperationen mit anderen Forschungseinrichtungen und Fachinstituten. Das wissenschaftliche Personal der BAW bearbeitet gleichzeitig konkrete Projekte und Forschungsvorhaben. Auf diese Weise ist es möglich, praktische Fragestellungen durch anwendungsbezogene Forschung unmittelbar zu vertiefen und neue Erkenntnisse rasch in die Praxis umzusetzen.

Die BAW ist, natürlich, bei der econstra – der Fachmesse für Ingenieurbau und Bauwerksinstandsetzung – dabei, gehört zu den wichtigen Trägern der Ingenieurbautage und zum Karriereforum Ingfinder vom 25. bis 27. Oktober in Freiburg. Der Austausch mit Ingenieurbüros und Spezialbaufirmen ist für die BAW ein wichtiges Element für die nachhaltige Stärkung des Verkehrswasserbaus in Deutschland. Die Messe bietet daher eine ideale Austauschplattform zu aktuellen Trends und Entwicklungen.

Infos unter www.econstra.de und www.ingenieurbautage.de

x

Thematisch passende Artikel:

Neuer econstra-Aussteller

„Die Bundesanstalt für Wasserbau ist die wichtigste Beratungs- und Dienstleistungseinrichtung in Deutschland für alle Fragen des Verkehrswasserbaus und unentbehrlich für Planung, Bau und Betrieb...

mehr
Ausgabe 2010-10

Bundesbauministerium mit neuem Internet-Auftritt

Mit frischem Design und neuen Funktionen geht heute das Internetportal www.bmvbs.de des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) an den Start. Aktuell, nutzerfreundlich,...

mehr

Deutsche Bauindustrie: Bundesfachabteilung Wasserbau gegründet

Bereits 30 Unternehmen organisiert

„Als Ansprechpartner für Politik und Verwaltung wollen wir den Dialog mit dem Bundesverkehrsministerium und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, aber auch mit privaten Auftraggebern...

mehr

Neue resistente Betonrezeptur entwickelt

Mit Waveresist wurde eine neue resistente Betonrezeptur für den Wasserbau entwickelt.

Die Hülskens Wasserbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Wesel hat gegenüber der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) in einem aufwändigen Verfahren den „Nachweis der grundsätzlichen Eignung eines...

mehr

Straßen im 21. Jahrhundert

„Die Straße im 21. Jahrhundert – Innovationen im Straßenbau in Deutschland“ ist ein gemeinsames Rahmenforschungsprogramm des Bundesverkehrsministeriums (BMVBS) und der Bundesanstalt für...

mehr