Modulares Gerüstsystem für die Fassade

Eine ausgezeichnete Lösung: AGS von Layher

Mit dem AGS hat Layher auch eine modulare Systemlösung für Fassadengerüste im Programm. Die Innovation hat sich nicht nur auf Baustellen bewährt, sondern wurde auch mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet.

Sicherheit und Effizienz zählen auf Baustellen zu den zentralen Herausforderungen und bilden bei Layher daher einen wichtigen Schwerpunkt in der Produktentwicklung. So auch beim modularen Fassadengerüst AGS. Die innovative Lösung verbindet die Vorteile des bewährten Allround-Gerüsts mit dem bei Fassadengerüsten laut TRBS 2121-1 geforderten voreilenden Seitenschutz. Das Ergebnis ist ein hohes Maß an Schnelligkeit, Flexibilität und zugleich Arbeitssicherheit.

„Wirtschaftlichkeit und Sicherheit schließen sich bei Layher nicht aus“, bekräftigt Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. „Im Gegenteil.“ Das Familienunternehmen habe immer den langfristigen Erfolg seiner Kunden im Blick. „Denn nur Produkte, die wie das modulare Fassadengerüstsystem AGS beiden Anforderungen entsprechen, sind für unsere Kunden auf lange Sicht unternehmerisch sinnvoll einsetzbar.“ Die ganzheitliche Systemlösung hat auch die Branche überzeugt: Nach der Verleihung des französischen Innovationspreises „MAT D’OR“ wurde das modulare Fassadengerüst AGS auch auf dem Ball des britischen Gerüst- und Höhenzugangsverbands „National Access and Scaffolding Confederation“ (NASC) als „Innovation des Jahres“ geehrt.

Fassadengerüst AGS – wirtschaftliche Montage und Logistik

Das Fassadengerüst AGS verbindet die Vorteile eines Fassadengerüsts mit der Flexibilität und Anwendungsvielfalt des modularen Allround-Systems. Hauptbauteile sind der AGS-Stiel und die AGS-Geländer. Alle weiteren Bauteile kommen aus dem bewährten Allround-Gerüst-Baukasten. Die werkzeuglose Verbindungstechnik sowie die wenigen und leichten Bauteile sorgen für eine hohe Wirtschaftlichkeit in der Anwendung: sowohl bei Auf- und Abbau als auch – dank guter Stapelbarkeit – bei der Logistik. Eine optimale LKW-Auslastung ist damit sichergestellt.

Je nach Lager- und Transportkonzept steht darüber hinaus eine große Auswahl an Paletten sowie Produkte für den praktischen Höhentransport zur Verfügung. Durch die hohe Tragfähigkeit des Fassadengerüstsystems AGS können dabei auch große Höhen problemlos eingerüstet werden – der AGS-Stiel hat die gleichen Tragfähigkeitseigenschaften wie ein Allround-Stiel. Die Aufbauhöhe ist bis zu 52 Meter statisch nachgewiesen, im Rahmen projektspezifischer Nachweise sind sogar noch größere Aufbauhöhen möglich.

Fassadengerüst AGS – systemintegrierter vorlaufender Seitenschutz

Vorteile bringt das AGS auch hinsichtlich aktueller Sicherheitsvorschriften: Mit der von der BG Bau geförderten Lösung können Fassadengerüste mit einem zweiteiligen, vorlaufenden Seitenschutz ohne temporäre Zusatzbauteile schnell errichtet werden – innen wie außen. Die Einhaltung einer Montage- und Demontagerichtung der Gerüstfelder oder eine exakte Montage-Position bei der Geländer-Demontage sind dabei nicht notwendig. Bei Bedarf lassen sich durch Öffnen des Sicherheitsbügels einzelne Geländer leicht demontieren.

Der rote Sicherheitsbügel an der Geländerbefestigung – dank glasfaserverstärktem Kunststoff überaus verschleißarm – zeigt außerdem je nach Position schon von weitem an, ob das Geländer gesichert ist oder nicht. Dies trägt zur Erhöhung der Arbeitssicherheit für nachfolgende Gewerke bei.

Fassadengerüst AGS – hohe Flexibilität im Einsatz

Neben einer wirtschaftlichen und sicheren Montage bietet der modulare Aufbau und die Kombinationsmöglichkeit mit dem Allround-Baukasten via integrierter Allround-Lochscheibe außerdem eine hohe Flexibilität in der Anwendung: Variable Gerüstbreiten bis 3,07 Meter sind ebenso ausführbar wie Anpassungen an Baustellenanforderungen. Damit lassen sich Effizienz und Sicherheit bei der Nutzung maßgeblich steigern.

Die Überbrückung von Balkonen, die Verbreiterung von Gerüsten, die Integration von Treppenaufstiegen oder auch die Anpassung an unebene Geländeverläufe – all diese Aufgabenstellungen sind sich mit Standard- und Ausbauteilen des Allround-Systems wie Konsolen und Podesttreppen einfach umsetzbar. Dafür sorgt auch die Integration des Fassadengerüsts AGS in die Allround-Gerüst-Zulassung Z-8.22-949 – ausgestellt durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt).

Fassadengerüst AGS – einfache Planung

Um Kunden bereits bei Planung und Arbeitsvorbereitung zu unterstützen, liegen neben Bauaufsichtlichen Zulassungen durch das DIBt auch detaillierte Aufbau- und Verwendungsanleitungen vor. Mit der Typenprüfung TP-21-012 erhalten Kunden einen zusätzlichen Service: Layher hat für 20 in der Praxis gängige Gerüstvarianten umfangreiche statische Berechnungen durchgeführt und vom DIBt offiziell bestätigen lassen. Ein aufwendiger Nachweis im Einzelfall entfällt. „Dies spart“, laut Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm, „Zeit und vor allem bares Geld.“

Zur Steigerung von Wirtschaftlichkeit und Sicherheit trägt aber auch der Einsatz digitaler Planungstools im Rahmen von Layher SIM bei. Scaffolding Information Modeling (SIM) ist der Prozess zur kompletten Projektbegleitung von Gerüstprojekten auf digitaler Ebene – von der Planung über die Logistik bis hin zur Ausführung. Als Basis dienen die Software-Module der Layplan Suite. Layplan Classic beinhaltet beispielsweise ein Planungstool für Fassadengerüste mit dem modularen Fassadengerüstsystem AGS – inklusive 3D-Visualisierung für die detaillierte Abstimmung mit Auftraggebern und Sicherheitsbeauftragten vor dem eigentlichen Montagebeginn.

Fassadengerüst AGS – bewährt im Einsatz

Seinen erfolgreichen Einsatz stellte das AGS unter anderem auf dem Aichinger Milchwerk-Areal unter Beweis. Wo bis Ende der 1990er-Jahre Käse und Milchprodukte für Abnehmer im In- und Ausland hergestellt wurden, hat das Areal mit dem vierstöckigen „Milchwerk-Tower“ im Zuge der Neugestaltung als Einkaufszentrum nun sein eigenes Wahrzeichen bekommen. Seit kurzem finden sich Büro-, Praxis- und Geschäftsräume in dem infolge seiner Rundungen als „Turm“ anmutenden Gebäude. Die Grundrissform reagiere auf die städtebauliche Gesamtsituation am Kreisverkehr und präge als städtebauliche Dominante mit freier Form den undefinierten Straßenraum – so wird der Architekt in Zeitungsberichten zitiert.

Bei der Einrüstung des Rohbaus war deshalb sowohl Schnelligkeit bei der Montage als auch eine hohe Flexibilität gefordert: hinsichtlich der Form und in Bezug auf die verschiedenen Aufgabenstellungen wie Lagermöglichkeiten sowie eine Podesttreppe für den schnellen und sicheren Aufstieg im Gerüst. Mit dem modularen Fassadengerüstsystem AGS von Layher konnte Gerüstbau Holzapfel alle Anforderungen wirtschaftlich umsetzen.

Wilhelm Layher GmbH & Co KG

www.layher.com

AGS auf dem Fachkongress für Absturzsicherheit

Auf das Zusammenspiel von Wirtschaftlichkeit und Sicherheit ging Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm auch in seinem Blitzlicht-Vortrag anlässlich des letztjährigen Fachkongresses für Absturzsicherheit ein. Nur so bestehe die Chance, dass Lösungen zur Erhöhung der Arbeitssicherheit auch nachhaltig eingesetzt werden. Wirtschaftliche Systemlösungen wie das modulare Fassadengerüst AGS sind aber für Behrbohm nur ein Baustein. Mindestens genauso wichtig seien digitale Prozesse und Mitarbeiterqualifizierung. Themen, bei denen Layher seine Kunden mit dem Prozess Layher SIM – kurz für Scaffolding Information Modeling – und einem breiten Schulungsprogramm aus Seminaren in Theorie und Praxis sowie Webinaren umfassend unterstützt.

Modulares Fassadengerüst AGS – der Nutzen für Kunden

– Fassadengerüstsystem in modularer Bauweise.

– Leichte und kompakte Bauteile für wirtschaftliche Montage ohne Werkzeug und effiziente Logistik.

– Kollektiver Arbeitsschutz für Fassadengerüste mit dem Allround-System als systemintegrierte Lösung.

– Hohe Flexibilität im Einsatz durch Kombinierbarkeit mit dem umfassenden Allround-Gerüst-Baukasten –
bestätigt durch das DIBt im Rahmen der Allround-Gerüst-Zulassung Z-8.22-949 und der Typenprüfung

TP-21-012.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-6-7

Ausgezeichnete Lösung

Layher modulares Fassadengerüstsystem AGS

Die Innovation verbindet den systemintegrierten Seitenschutz gemäß TRBS 2121-1 mit der Flexibilität und Anwendungsvielfalt des modularen Allround-Systems. Eine Neuheit, die auch die Branche...

mehr
Ausgabe 2018-06

Layher: Moderne Systemlösungen für Neubau und Sanierung

Mit dem Blitz-Gerüst für den wirtschaftlichen Fassadengerüstbau und dem Allround-Gerüst für den konstruktiven Gerüstbau bietet Layher moderne Systemlösungen für Neubau und Sanierung. Wenige,...

mehr
Ausgabe 2019-06

Layplan Classic

Mit den ‚Layplan Classic‘-Modulen für Allround-Gerüst und Blitz-Gerüst lassen sich Gerüstlösungen schnell und individuell konfigurieren: egal ob Rund- und Fassadengerüste aus Blitz-Gerüst,...

mehr
Ausgabe 2021-05

Integrierte Gerüstsysteme

Für jede Anforderung die richtige Lösung bei Klinikneubau

Die schnelle und zugleich sichere Durchführung von Gerüstprojekten hängt maßgeblich von drei Erfolgsfaktoren ab: der richtigen Systemlösung, digitalen Prozessen und qualifiziertem Personal. Ein...

mehr
Ausgabe 2022-1-2

Ein System – viele Lösungen

Traggerüste aus dem Allround-System

Traggerüste müssen sich an die anspruchsvollsten Erfordernisse anpassen lassen, aber wirtschaftlich aufzubauen sein. Sie müssen eine hohe, skalierbare Tragfähigkeit bieten, die Bauteile sollen...

mehr