Mischung aus geschleuderten und gewickelten Rohren macht es aus

Am Krakauer Flughafen wird das Regenwasserkanalsystem erneuert

Eine Kombination aus geschleuderten Hobas und gewickelten Flowtite GFK-Rohren von Amiblu wird für ein hocheffizientes Regenwasserkanalsystem installiert. Die neue Infrastruktur soll dazu beitragen, den Stellenwert des Flughafens zu heben.

Seit seiner Modernisierung im Jahr 2000 werden ständig neue internationale Verbindungen am Flughafen Krakau etabliert. Die konstante Weiterentwicklung des Flughafens machte schließlich auch einen Ausbau der unterirdischen Infrastruktur notwendig – hierbei war vor allem die Ableitung von Regenwasser ein wichtiges Thema.

Der nahegelegene Fluss, in den das Regenwasser lange eingeleitet worden war, bewältigte die steigenden Wassermengen nicht mehr. Daher beschlossen die Verantwortlichen, das Kanalsystem um neue Druckrohrleitungen zu ergänzen, die das Wasser in den drei Kilometer entfernten Fluss Rudawa transportieren sollten. Ursprünglich war geplant, das neue Regenabwassersystem mit Stahlrohren zu errichten. Da Stahl aufgrund der hohen Korrosionsgefahr, der aufwendigen und langen Installation sowie hydraulischer Parameter für den Verbau weniger gut geeignet war, setzte der Bauherr auf eine Lösung mit glasfaserverstärkten Kunststoffrohren der Firma Amiblu. Die Entscheidung fiel nicht zuletzt aufgrund von positiven Erfahrungen mit diesem Produkt: GFK-Rohre von Hobas wurden bereits 2003 unter dem Flughafen Krakau verlegt und sind bis heute reibungslos im Einsatz.

Rohrtechnologien greifen ineinander

Die Verantwortlichen setzten das neue Regenentwässerungssystem mit beiden Amiblu Rohrtechnologien um: Gewickelte Flowtite-Druckrohre wurden im offenen Graben verlegt, während die geschleuderten GFK-Rohre von Hobas dort zum Einsatz kamen, wo Straßenabschnitte mittels Vortrieb untertunnelt werden mussten. Unterhalb der örtlichen Provinzstraße und der Autobahn A4 greifen die beiden Rohrtechnologien sogar unmittelbar ineinander: Hobas-Rohre dienen dort als schützender Mantel, in den anschließend Flowtite-Druckrohe mit Distanzringen eingesetzt wurden.

Die umfangreichen Arbeiten am Flughafen Krakau starteten Ende des Jahres 2017 und werden voraussichtlich schon vorzeitig Anfang 2019 abgeschlossen sein. Der Einbau des neuen Abwassersystems schaffe die Grundlage für einen künftigen Ausbau des Flughafens und die weitere Steigerung seines internationalen Stellenwertes, heißt es laut Mitteilung des Unternehmens.

Amiblu Holding GmbH

www.amiblu.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Amiblu: GFK-Rohrsysteme in Bestform

Halle B3, Stand 325/424

www.amiblu.com ?  Halle B3, Stand 325/424 Auf der IFAT in München ist unter den Anbietern innovativer Lösungen und zukunftsweisender Strategien für komplexe regionale und globale Herausforderungen...

mehr

Hobas und Amiantit Europe bündeln Kräfte im Europageschäft

Amiblu Konzernzentrale für umweltfreundliche Hightech-Rohre künftig in Klagenfurt

Die beiden Marktführer für glasfaserverstärkte Hochleistungs-Kunststoffrohre (GFK-Rohre) werden ihre Kräfte künftig im gemeinsamen Joint Venture Amiblu bündeln. Die vertragliche Übereinkunft...

mehr

Hobas und Amiantit Europe bündeln Kräfte im Europageschäft

Amiblu Konzernzentrale für umweltfreundliche Hightech-Rohre künftig in Klagenfurt

Die beiden Marktführer für glasfaserverstärkte Hochleistungs-Kunststoffrohre (GFK-Rohre) werden ihre Kräfte künftig im gemeinsamen Joint Venture Amiblu bündeln. Die vertragliche Übereinkunft...

mehr
Ausgabe 2008-10

Berlin startet durch

Umfangreiches Entwässerungskonzept für Berlin-Brandenburg-International

Der Flughafen Berlin-Schönefeld wird seit September 2006 zum neuen Großflughafen BBI (Berlin-Brandenburg-International) umgebaut. Ab 2011 wird der gesamte Flugverkehr der Region Berlin-Brandenburg...

mehr
Ausgabe 2016-04

Hobas: XXL-Großprofilsanierung

Die in diesem Jahr zum 50. Mal stattfindende IFAT und die Hobas Gruppe, die seit 1981 als Aussteller teilnimmt, verbindet eine gemeinsame Erfolgsgeschichte. Nachdem Hobas bereits in den vergangenen...

mehr