Medienstandort wächst rasant

New Campus ProSiebenSat.1, Unterföhring

Wenn Rohbau- und Gerüstbauarbeiten Hand in Hand laufen, lassen sich Bauabläufe optimieren – insbesondere dann, wenn ein beengtes Baufeld und anspruchsvolle Gebäudestrukturen die Baumaßnahme erschweren.

Das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 Media SE erweitert und modernisiert seinen Unternehmensstandort in Unterföhring. Im Norden Münchens entstehen auf einem 26.000 m² großen Grundstück in zwei Bauabschnitten vier hochmoderne TV-Studios sowie flexibel gestaltbare Büro- und Konferenzräume für rund 1.700 Beschäftigte, die bisher auf unterschiedliche Standorte verteilt waren.

Insgesamt drei Gebäudekomplexe sind um eine landschaftlich gestaltete Piazza angeordnet und werden über weitgespannte Stahlbrücken miteinander verbunden. Das fünfgeschossige Ensemble bietet mehrere Garten- und Dachterrassen, eine Cafeteria mit großer Außenterrasse lädt zum kreativen Austausch ein. Die Fertigstellung des neuen Campus-Areals ist für 2024 geplant.

Baubegleitende Einrüstung

Für die Bau- und Gerüstbauarbeiten steht nur ein äußerst beengtes Baufeld zur Verfügung, da die Baustelle unmittelbar an den S-Bahnhof Unterföhring grenzt und die Neubaumaßnahme im direkten Umfeld der Bestandsgebäude ausgeführt wird, die im zweiten Bauabschnitt rückgebaut werden.

Da insbesondere Flächen für eine Materiallagerung nur in sehr begrenztem Umfang zur Verfügung stehen, muss die Baustellenlogistik und die Ausführung aller Arbeiten just in time erfolgen. Zudem wurden die Baumaßnahmen so geplant, dass laufende TV-Produktionen und die technische Ausspielung der Inhalte weder eingeschränkt noch behindert werden.

Das ausführende Bauunternehmen Riedel Bau aus Schweinfurt arbeitet hierbei eng mit Schäfer Gerüstbau zusammen, welche die Arbeits- und Schutzgerüste sowie Traggerüste baubegleitend errichtet und vorhält. Die Gerüstlösungen dienen zur sicheren Ausführung der unterschiedlichen, nachfolgenden Gewerke, teils unterstützen sie bereits die Rohbauerstellung.

Auf Basis des Peri Up Gerüstbaukastens achteten die Schäfer Gerüstspezialisten von Beginn an auf nur minimale Umbau- und Anpassungsarbeiten für eine sichere und vielseitige Gerüstnutzung. Beim komplizierten Wandaufbau mit zweischaligem Mauerwerk vereinfachte und beschleunigte beispielsweise die innenseitige Kopplung von 33-cm- mit 25-cm-Konsolen die Gerüstbauarbeiten und -nutzung gleichermaßen.

Vielseitiger Baukasten

Der Peri Up Gerüstbaukasten ermöglicht es, vielfältige Gerüstanwendungen mit nur wenig unterschiedlichen Bauteilen auszuführen. Das modulare Baukastenprinzip vereinfacht die Baulogistik und erlaubt flexible Anpassungsmöglichkeiten. In Unterföhring werden mit Peri Up nahezu 20.000 m² Fassadengerüst mit Breitenklasse W09 inklusive notwendiger Treppenzustiege auf bis zu 22 m Höhe gestellt, zudem lassen sich bis zu 15 m hohe Montageplattformen und Raumgerüste für die Glasdachmontage errichten. Als Tragsystem kommt Peri Up in Stützturmbauweise zum Einsatz, für den Abtrag hoher, konzentrierter Einzellasten mit bis zu 200 kN dienen Schwerlaststützen. Auch diese Schwerlaststützen basieren auf Peri Up Standard-Kernbauteilen, hierbei sind vier Gerüststiele mittels 25-cm-Riegeln zu kompakten Kraftpaketen gebündelt.

Metrisch kombinierbar

Aufgrund des durchgängig metrischen Systemrasters ist Peri Up sehr anpassungsfähig für unterschiedliche örtliche Gegebenheiten und ermöglicht einen Richtungswechsel der Gerüstbeläge für sichere Arbeitsplattformen. Da bei Peri auch der Variokit Ingenieurbaukasten auf diesem Grundraster basiert, lassen sich beide Systeme nahezu übergangslos kombinieren. So wurden beim New Campus mithilfe der Variokit Kernbauteile, Stahlriegel und Schwerlastspindeln, tragfähige Konsolen realisiert, die das Peri Up Fassadengerüst überall dort unterstützen, wo der Untergrund nicht genügend tragfähig ist oder darunter liegende Bereiche als Verkehrsfläche freizuhalten sind.

Vorlaufend sicher

Die Schäfer Gerüstbaukolonne arbeitet mit Peri Up nicht nur äußerst sicher und TRBS-konform, sondern mithilfe des vorlaufenden Geländers bei der Stielvariante des Fassadengerüsts und dank der leichten Einzelbauteile auch äußerst schnell. Von den Gerüstbauern werden aus gesicherter Position gleich beide Geländerholme für die nächste Ebene montiert, sogar die beiden Innengeländer lassen sich mit dem Easy Stiel von der unteren Gerüstlage aus nach oben schwenken. Einfach sicher und schnell im System, ohne zusätzliche Sicherheitsbauteile wie beispielsweise einem Montageschutzgeländer.

Selbst die außenliegenden Treppentürme in 67 cm Breite bieten diese systemintegrierte Sicherheit und können ebenfalls mit vorlaufendem Treppengeländer montiert werden. Beschleunigend wirkt sich zudem aus, dass sich die Treppenaufgänge dank des integrierten Gerüstknotens am Easy Stiel übergangslos montieren lassen – also ohne aufwendige Kupplungen und ohne Belagspalt oder Stolperstellen.

Peri Vertrieb Deutschland GmbH

www.peri.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-10

New Campus, ProSiebenSat.1, München Unterföhring

www.geruestbaukasten.de 20.000 m2 Fassadengerüst sind am New Campus von ProSiebenSat.1 in München montiert worden. Die anspruchsvolle Gebäudestruktur und die enge Baustelle am S-Bahnhof...

mehr
Ausgabe 2020-6-7

Sanierung eines historischen Viadukts

www.peri.de Der historische Eisenbahnviadukt Heiligenborn bei Waldheim ist 180 m lang, 40 m hoch und 167 Jahre alt. Das Mauerwerk der Gewölbe und die Brückenpfeiler aus Natursteinen und Ziegeln...

mehr
Ausgabe 2018-06

Ein Gerüst für unterschiedliche Einsatzbereiche

www.peri.de Das Rhön-Klinikum im unterfränkischen Bad Neustadt wird zum Krankenhaus der Zukunft erweitert. Zahlreiche Um- und Neubauten werden zu einem Campus vernetzt – mit dem Anspruch, einer...

mehr
Ausgabe 2021-05

Digitale Prozesse im Gerüstbau

Mehr Planungs- und Terminsicherheit mit Layher SIM

Neben der Kostenkontrolle in allen Arbeitsschritten gehören zu den Vorteilen digitaler Prozesse im Gerüstbau vor allem die hohe Planungs- und Termin- sicherheit dank effizienter und ungestörter...

mehr
Ausgabe 2019-06

Moderner Gerüstbau mit hoher Sicherheit

Wohnanlage Prinz-Eugen-Karree, München

Im Münchner Nordosten entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne ein neues Stadtviertel. Das Siedlungsprojekt „Prinz-Eugen-Park“ weist in Summe etwa 1.800 Wohnungen auf, zur...

mehr