Langlebig und individuell

Zeitgemäße Fassaden mit Terca Vormauerziegeln und Riemchen

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Sortiment auf 23 Sortierungen erweitert. Und die Energieeffizienz stimmt auch: Kombiniert mit verfüllten Porotonziegeln ergibt sich eine ein- bzw. zweischalige Systembauweise von hoher Energieeffizienz.

Die Nachfrage nach Riemchen für Neubau und Sanierung steigt stetig. Daher hat Wienerberger das Terca Riemchen-Sortiment auf insgesamt 23 Sortierungen erweitert. Während die Produktfamilie Terca Noblesse auf zehn Sortierungen mit glatter Oberfläche setzt, finden sich in Terca Charakter 13 Farben mit ausdrucksstarker rustikaler Struktur. Kein Riemchen gleicht dem anderen. Das Farbenspiel reicht von zeitlosem Hellgrau, über warmes Beige und klassisches Rotbunt bis hin zu modernen Braun- und Anthrazittönen. Der gestalterische Spielraum lässt sich nochmals erweitern, indem glatte und rustikale Sorten untereinander kombiniert werden. Darüber hinaus sind objektbezogene Sonderanfertigungen nach individuellem Kundenwunsch möglich.

 

Gut gedämmt

Die hohen Anforderungen an die Energieeffizienz von Fassaden können auch ohne zusätzliche Außendämmung umgesetzt werden. Verfüllte Porotonziegel kombiniert mit Terca Riemchen erzielen nicht nur eine Energieeffizienz bis hin zum Passivhaus-Niveau. Die Kombination aus Ziegel und Riemchen ergeben eine einschalige Systembauweise nach dem Prinzip „Ton auf Ton mit integrierter Dämmung“. Das hat viele Vorteile, denn die schlanken Außenwände verfügen neben dem hohen Wärmeschutz über hervorragende technische Werte hinsichtlich Schallschutz und Statik. Da die Wände die Feuerwiderstandklasse F-90 erreichen, sind keine weiteren Brandschutzmaßnahmen (Brandriegel) erforderlich. Beide Materialien haben das gleiche Ausdehnungsverhalten, sodass sich Rissbildungen vermeiden und Fenster leicht im Poroton-Hintermauerwerk befestigen lassen. Terca Riemchen sind farbecht, wartungsfrei und witterungsbeständig.

 

Naturmaterial Ton kommt an

Langlebigkeit ist eines der wesentlichen Ziele, wenn es um nachhaltiges Bauen geht. Zweischalige Ziegelfassaden überzeugen nicht nur in städtischen Ballungsräumen durch ihre hohe Individualität. Ton in bester Qualität und in einem umfangreichen Sortiment eröffnet Bauherren, Architekten und Planern nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten.

Wasserstrichziegel erfreuen sich steigender Beliebtheit und werden bei Wienerberger im Werk Kirchkimmen bei Bremen hergestellt. Dort wird derzeit in die Zukunft des Unternehmens investiert – mit klarem Ziel: „Nach Abschluss der Arbeiten unterstützen wir mit unserer Expertise und unseren hochwertigen Produkten Architekten, Investoren und Bauherren noch besser“, ist Jürgen Habenbacher, Sprecher der Geschäftsführung von Wienerberger, überzeugt.

Wienerberger GmbH

www.wienerberger.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06

Neues Pflasterklinker-Sortiment

Traditionsmarken Penter Klinker, Bockhorner Klinker und Terca erstmals in einem Sortiment vereint

Mit 48 Sorten in insgesamt 128 Ausführungen sowie einer nochmals erweiterten Auswahl an Formziegeln und Sonder- formaten eröffnen sich unbegrenzte Möglichkeiten für die Gestaltung von Gehwegen,...

mehr
Ausgabe 2012-03

Innovationen und Bewährtes

Bockhorn Die Premiummarke Bockhorn empfiehlt sich für besondere Architektur – mit dem Unikatanspruch jedes Steins. Neu im Programm ist die Design-Linie in Ringofenbrand-Optik, die sich durch ein...

mehr
Ausgabe 2016-11

Wienerberger: Planen, Bauen, Wohnen für alle

Entsprechend dem Credo „Planen, Bauen, Wohnen für alle“ will Wienerberger zur BAU 2017 den Beweis antreten, dass das Unternehmen für alle erdenklichen Planungsansätze kompetent und individuell...

mehr
Ausgabe 2018-08

Wienerberger: Ganzheitlicher Auftritt mit neuem Messekonzept

www.wienerberger.de Als Systemanbieter für die gesamte Gebäudehülle präsentiert sich die Wienerberger GmbH. Neu ist die Bündelung aller Produktkompetenzen in einem ganzheitlichen Angebot von...

mehr
Ausgabe 2014-02

Wienerberger: Verstärkung der Führungsebene

Zum 1. April übernimmt Lutz Vöing (47) die Position des Leiters Marketing und Produktmanagement. Gleichzeitig wird er Mitglied der Geschäftsleitung. Seit dem 1. März verantwortet Diego Dittmers...

mehr