Lärmminderung und bessere Versickerungsfähigkeit

Offenporiger Beton Pervacrete von Heidelberger Beton

Mehr Sicherheit auf der Fahrbahn: Im Hinblick auf das hohe Verkehrsaufkommen und die häufigen Extremwetterlagen wie Starkregen hat Heidelberg Cement mit dem offenporigen Beton Pervacrete eine Infrastrukturlösung parat.

Pervacrete ist laut Hersteller ein so genannter Einkornbeton, der im Verkehrswegebau als Trag- und/oder Deckschicht für sehr heterogene Anwendungsbereiche eingesetzt werden kann. Bei diesem Einkornsystem besteht die Gesteinskörnung – im Unterschied zu herkömmlichen Betonrezepturen mit verschiedenen, möglichst dicht gepackten und optimal zusammengesetzten Korngruppen – aus Körnern einer Korngruppe. Diese sind nur durch ein Zementleimgemisch an den Kontaktstellen miteinander verklebt.

Die Hohlräume werden hierbei vom Zementleim oder Feinmörtel nicht aufgefüllt – eine gewünschte und vorteilhafte Eigenschaft des offenporigen Betons. Rund 15 bis 20 Prozent des Materials bestehen aus Poren, so dass anfallendes Wasser auf Verkehrsflächen problemlos versickern kann. Die Gefahr von Aquaplaning und Sprühnebel wird deutlich reduziert.

Halbierung des Lärms

Der offenporige Beton reduziert außerdem sehr effizient das Reifen-Fahrbahn-Geräusch von rollenden Rädern und die Schallabstrahlung - bei allen Geschwindigkeiten und unabhängig vom Reifentyp. Das Geräuschminderungspotenzial offenporiger Fahrbahnbetone kann bis zu fünf Dezibel betragen, was einer Halbierung des Lärms entspricht – dies gilt insbesondere auch bei Gleisbetten für Hochgeschwindigkeitsstrecken im Schienenverkehr.

Pervacrete von der Firma Heidelberger Beton ist laut Hersteller eine konstruktive Lösung für den Straßenbau, wenn es um Lärmminderung und Versickerungsfähigkeit geht.

Heidelberger Beton GmbH

www.heidelberger-beton.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-02

Heidelberger Beton: Zertifizierte Nachhaltigkeit

www.concretesustainabilitycouncil.org Die Heidelberger Beton Kurpfalz GmbH & Co. KG erhält als erste deutsche Transportbetongesellschaft die Zertifizierung des Concrete Sustainability Council (CSC)....

mehr
Ausgabe 2013-04

Neue Decke für steigende Belastung

Der Hochleistungsbeton, den die Heidelberger Beton GmbH einsetzt, ist ein schwindarmer und fasermodifizierter Baustoff. Auch in Bensheim wurde ein solcher Beton der Festigkeitsklasse C30/37 – XF4,...

mehr
Ausgabe 2009-03

Wechsel in der Geschäftsführung bei Heidelberger Kalksandstein

Christian Engelhard, Geschäftsführer der Heidelberger Kalksandstein GmbH, Durmersheim, wird das Unternehmen zum 31. März 2009 auf eigenen Wunsch verlassen. Nach fast 16 Jahren bei HeidelbergCement...

mehr
Ausgabe 2022-03

EcoCrete – Next Generation Beton mit bis zu 66 Prozent weniger CO2

www.heidelberger-beton.de Heidelberger Beton vereint unter der Marke EcoCrete ab sofort sein Portfolio an nachhaltigen Betonen. Der neue und deutlich CO2-reduzierte Beton ist für die...

mehr
Ausgabe 2020-03

Heidelberger Beton 24

Effizient, papierlos und trotzdem individuell

Egal ob Baustellen- oder Bestellübersicht, Zeitplan für Betonagen oder Live-Tracking der Fahrmischer inklusive Lieferinformationen: Mit der App OnSite lassen sich Betonagen besser planen oder –...

mehr