Innovationspreis für Funke

System Innolet auf der Deubau ausgezeichnet

In diesem Jahr wurde im Rahmen der Messe Deubau in Essen zum achten Mal der Innovationspreis Architektur + Bauwesen ausgelobt. Das erfreuliche Ergebnis: Mit Innolet, dem Filter für den Straßenablauf, gehörte die Funke Kunststoffe GmbH zu den Preisträgern, die von der fünfköpfigen Jury eine „Auszeichnung“ erhielt.

Mit dem Innolet-System soll das anfallende Niederschlagswasser dezentral – also schon am so genannten Straßengully – und damit vor der Einleitung in den Regenwasserkanal von Schadstoffen wie zum Beispiel Blei, Kupfer, Zink, PAK´s oder Tropföl weitestgehend gereinigt werden. Dies gilt ganz besonders bei Trennsystemen, bei denen die Niederschlagsabflüsse direkt in ein Gewässer bzw. in einen Vorfluter eingeleitet werden. Durch den Einsatz des hochaktiven Filtersystems können bei entsprechenden Ländervorgaben hohe Investitionen – etwa für Bodenfilterbecken – eingespart werden.
 
Funktionale und gestalterische Qualität
Der alljährlich vergebene Innovationspreis Architektur + Bauwesen richtet sich an Industrieunternehmen und verarbeitende Betriebe des Bereiches Bauwesen, sowie an Architekten, Innenarchitekten und Designer, die in diesem Bereich tätig sind. Der Architektur- und Designwettbewerb wurde mit der Absicht initiiert, Bauprodukte zu prämieren, die in besonderem Maße den Belangen der Architekten entsprechen. Wichtige Kriterien bei der Beurteilung sind funktionale und gestalterische Qualität, Materialechtheit und Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten. Diese Anforderungen erfüllt Innolet in besonderem Maße.
 
Zukunftsweisender Gewässerschutz Innerhalb der Siedlungswasserwirtschaft gelten Straßenabflüsse allgemein als die höchst verschmutzten Niederschlagsabflüsse. Sie sind daher vor Einleitung in die Gewässer in angemessener Weise zu reinigen. Dieses gilt besonders für die so genannten Trennsysteme, bei denen die Abflüsse ohne eine Kläranlage zu durchlaufen direkt in die Gewässer – z. B. in den Vorfluter – eingeleitet werden. Der bisher übliche Rückhalt von Grobstoffen in Trocken- oder Nassgullies genügt künftigen Anforderungen nicht mehr. Wirtschaftliche Lösungen sind gefragt, bei denen auch Feinstoffe und gelöste Stoffe aus den Straßenabflüssen entfernt werden. Die Funke Kunststoffe GmbH bietet hierfür ein System an, das für den Einsatz in bestehende Straßenabläufe konzipiert worden ist. Unter der Bezeichnung INNOLET® wird das Bauteil produziert und vermarktet. Das System besteht aus einem Innolet-Einsatz, einem Innolet-Grobfilter und einer mit einem speziellen Substrat gefüllten Innolet-Filterpatrone. Damit lassen sich Straßenabläufe nach DIN 4052 einfach nachrüsten. Innolet besteht aus Edelstahl und ist in zwei Ausführungen erhältlich: Bei Straßenabläufen mit Gussaufsatz in der Größe 500 x 500 mm beträgt der Durchmesser DN 300. Bei Straßenabläufen mit Gussaufsatz in der Größe 300 x 500 mm beträgt der Durchmesser DN 250. Die Bauhöhe ist bei beiden Varianten mit 700 mm gleich.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-05

System Innolet auf der Deubau ausgezeichnet

Dezentrale Ableitung von Niederschlagswasser

In diesem Jahr wurde im Rahmen der Messe Deubau in Essen zum achten Mal der Innovationspreis Architektur + Bauwesen ausgelobt. Das erfreuliche Ergebnis: Mit Innolet, dem Filter für den...

mehr

Innolet-G auf LANUV-Liste

Von Amts wegen empfehlenswert

Hersteller reagierte auf Trennerlass NRW Jetzt ist es amtlich: Neben den Schnellfiltern Innolet für Rechteck- und Quadrataufsätze ist seit kurzem auch Innolet-G beim nordrhein-westfälischen...

mehr
Ausgabe 2011-06

Eine ausgezeichnete Lösung

Sauberes Niederschlagswasser in Bedburg mit Innolet

Das Produkt besteht aus einem Grobfilter, einem Einsatz und einer mit einem speziellen Substrat gefüllten Filterpatrone. Beim Durchfluss werden die verschmutzten Niederschlagsabflüsse von...

mehr
Ausgabe 2008-10

Besonders leichte Straßenabläufe aus Kunststoff für schnellen Verbau

Monolithischer Schacht bleibt dauerhaft dicht

Für kurze Einbauzeiten sorgen die neuen, besonders leichten Straßenabläufe aus Kunststoff des Entwässerungsspezialisten Kessel. Mit einem Eigengewicht zwischen zehn und 15 kg lassen sich alle...

mehr
Ausgabe 2009-07 / 08

Hagen rüstet Gullies mit Innolet auf

Innerhalb der Siedlungswasserwirtschaft gelten Straßenabflüsse allgemein als die höchst verschmutzten Niederschlagsabflüsse. Sie sind daher vor Einleitung in die Gewässer in angemessener Weise zu...

mehr