Im Einsatz auf Reitplätzen

Anbaugeräte sorgen für große Einsatzvielfalt

Die Fair Ground GmbH verlässt sich bei der Pflege von Reithallenböden,

Turnier- und Außenplätzen auf den Bobcat T870 Kompaktlader und Bobcat

Anbaugeräte – so auch bei der Verlegung von 9.000 Quadratmeter Reitboden.

Der Reitsport erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Ein wichtiger Bestandteil für die Gesundheit von Pferd und Reiter ist der Reitboden. Das Reitsand-Vlies-Gemisch hat sich als internationaler Standard etabliert und sorgt für ausreichend Grip bei Absprung, Landung und Wendungen. Ein Pionier in der Verwendung dieses Gemisches ist die Fair Ground GmbH, die für die Verlegung und Pflege von Böden, Turnier- und Außenplätzen den T870 Kompaktlader und verschiedene Anbaugeräte nutzt. Diese kamen auch bei der Verlegung des Reitbodens in den Hannoverschen Messehallen zum Einsatz.

„Wir haben uns im vergangenen Herbst für einen Bobcat T870 Kompaktraupenlader entschieden und sind mit der Leistung sehr zufrieden. Vor allem ist der Fahrer sehr begeistert von den Fahreigenschaften nachdem er sich in kürzester Zeit an das Handling eines Raupenladers gewöhnt hat. Durch die Raupen und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist die Bobcat für uns die perfekte Maschine“, berichtet Ekhard Dettmeier, Geschäftsführer von Fair Ground, der selbst als aktiver Springreiter erfolgreich war. Mithilfe des lasergesteuerten Anbaugraders konnten insgesamt 9.000 Quadratmeter Reitfläche für die Pferd- & Jagd-Messe innerhalb von nur zwei Tagen verlegt werden.

Das Tagesgeschäft

Auch im Tagesgeschäft bewährt sich der T870. „Die Raupen des T870 haben bei den Außenplätzen, die wir neu anlegen, einen großen Vorteil“, sagt Dettmeier. Dort spielt der Bodendruck eine wichtige Rolle. Dieser ist dank der Raupen nur sehr gering. Durch seine kompakte Größe ist der T870 ebenfalls für kleinere Reitplätze und Hallen bestens geeignet.

Die vielen kompatiblen Anbaugeräte erleichtern dazu die Arbeit. Im Kompaktlader-Segment verfügt Bobcat über circa verschiedene 75 Anbaugeräte-Familien, die ein sehr breites Aufgabengebiet abdecken. „Dass die Anbaugeräte von Bobcat sind, merkt man in der Handhabung. Diese ist wesentlich besser, wenn die Anbaugeräte auf die Trägermaschine abgestimmt sind“, erklärt Dettmeier.

Der Aufbau des Reitbodens

Für die Erdplanung von größeren Reitplätzen, größeren Erdbewegungen und Grundarbeiten kommen größere Radlader zum Einsatz. Ist der Boden präpariert, wird eine Trennschicht aufgebracht. Diese wird mit einer Vibrationswalze verdichtet und verhindert, dass sich Reitboden und Unterboden miteinander vermischen. Der vor- und rückwärtsgängige Vibrationsmotor erlaubt dabei ein Arbeiten in beide Fahrtrichtungen, während die Gummi-Schwingungsdämpfer an der Walze eine Übertragung der Vibrationen auf den Lader und den Fahrer vermindern. Weil die Walze versetzt angebracht ist, kann auch direkt neben Kanten und Zäunen gearbeitet werden.

Wichtigster Bestandteil eines jeden Reitbodens ist der Sand. „Wir nutzen möglichst feine, wasserdurchlässige Quarzsande für unsere Böden. Und diese sind gar nicht so einfach zu finden. Ich habe in meiner Karriere schon hunderte Sandgruben besucht. Unsere Favoriten lassen sich auf ein paar wenige Gruben in Norddeutschland eingrenzen“, erklärt Dettmeier.

Um den Reitboden eine gewisse Elastizität zu verleihen und die Lebensdauer zu erhöhen, werden dem Sand synthetische Vlieshäckseln hinzugefügt. Im Gegensatz zu den traditionellen Holzspänen sind diese Häckseln fäuleresistent und wasserdurchlässig. „Wir haben das Reitsand-Vlies-Gemisch als eines der ersten Unternehmen eingesetzt und sind stolz darauf, dass es sich mittlerweile als internationaler Standard auf Turnierplätzen etabliert hat“, sagt der Geschäftsführer. Die Fließhäckseln werden auf dem Quarzsand verteilt und mithilfe von Bodenfräsen untergemischt.

Sobald der Reitboden das optimale Mischungsverhältnis hat, wird er mit dem T870 und dem lasergesteuerten Anbaugrader über den Reitplatz verteilt. Das hydraulisch gesteuerte Sechs-Wege-Planierschild lässt sich über Schalter an den Lenkhebeln leicht bedienen. In Kombination mit der Lasersteuerung ist eine optimale und präzise Nivellierung des Bodens ein Kinderspiel. Auch dadurch ist das Team von Fair Ground in der Lage eine Standard-Reithalle innerhalb eines Tages mit einem hochwertigen Reitboden zu bestücken.

Im Dauereinsatz

„Der T870 Kompaktraupenlader ist für uns ein echtes Arbeitstier. Die Maschine ist täglich sieben bis acht Stunden im Einsatz. In den ersten Wochen wurden wir hervorragend unterstützt von der Müller Maschinen GmbH, die uns beratend zur Seite steht“, lobt Dettmeier.

„Für uns ist es immer schön zu beobachten, wenn wir unserem Kunden das passende Werkzeug für seine Anforderungen liefern können. Bobcat stellt mit seiner breiten Produktpalette und einer Vielzahl von Anbaugeräten seine Vielseitigkeit immer wieder unter Beweis. Wenn wir dem Kunden dann auch noch mit einem maßgeschneiderten Service helfen können, freut uns das natürlich“, berichtet Ulf Ahrens von der Müller Maschinen GmbH in Hildesheim.

Doosan Bobcat

www.bobcat.com

Bobcat T870 Leistungsdaten

Fahrbare Nutzlast (ISO 14397-1): 1726 Kilogramm

Kipplast (ISO 14397-1): 4931 Kilogramm

Förderleistung: 87.10 L/min

Förderleistung (mit Hochleistungshydraulik): 138.50 L/min

Systemdruck an Schnellkupplungen: 23.8-24.5 MPa

Max. Fahrgeschwindigkeit: 10.5 km/h

Max. Fahrgeschwindigkeit (hoher Bereich – optional):  18.3 km/h

Motor Fabrikat/Modell: Bobcat/D34

Übereinstimmung: 97/68 EC Stufe IV

Kraftstoff: Diesel

Kühlung: Wasser

Leistung bei 2400 U/min: 74.6 kW

Drehmoment bei 1500 U/min (SAE J1995 brutto): 380.6 Nm

Anzahl Zylinder: 2

Verdrängung: 3409 cm³

Kraftstofftank: 123.00 Liter

Betriebsgewicht: 5.863 Kilogramm

Transportgewicht: 5.329 Kilogramm

Lenkung: Fahrtrichtung und Geschwindigkeit werden über zwei Joysticks gesteuert

Hub- und Kippfunktionen: SJC-Joystickbedienung

Frontzusatzhydraulik (Standard): Elektroschalter am rechten Joystick

Getriebe: Stufenlos regelbare Tandem-Hydrostatikkolbenpumpen zum Antrieb von zwei voll umsteuerbaren Hydrostatikmotoren

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06

Neue Lader-Serie 700

Mit Einführung der neuen Kompaktlader-Modellreihe wird die neue Produktgeneration um drei Modelle erweitert und Bobcat’s führende Stellung auf dem Markt für Kompaktlader weiter gestärkt. Die...

mehr
Ausgabe 2009-12

Neue, stärkere Vier-in-Eins-Schaufeln bieten mehr Vielseitigkeit

Eine neue Familie von Vier-in-Eins-Schaufeln ist jetzt für Bobcat Kompaktlader, Kompakt-Raupenlader und Lader mit Allradlenkung erhältlich. Fünf neue Modelle mit Breiten von 157 bis 213 cm treten...

mehr
Ausgabe 2019-05

Bobcat: Fernsteuerung für Kompaktlader

www.bobcat.de Bobcat führt als erster Baumaschinen-Hersteller eine selbstentwickelte Fernsteuerung als Plug&Play-Ausstattung für seine Kompaktlader ein. Der Fahrer bedient damit den Lader außerhalb...

mehr
Ausgabe 2010-1-2

Neue Vibrationswalzen-Serie

Bobcat hat eine neue Serie von Vibrationswalzen für seine Kompaktlader, Kom- pakt-Raupenlader und allradgelenkten Lader auf den Markt gebracht, bestehend aus fünf verschiedenen Modellen mit Breiten...

mehr

Bobcat trauert um Kompaktlader-Erfinder

Die Bobcat Company trauert um das Ableben von Louis Keller, Miterfinder des ersten Kompaktladers, verstorben am 11. Juli im Alter von 87 Jahren. Gemeinsam mit seinem Bruder Cyril erfand Louis den...

mehr