Hauraton stärkt seinen Bereich Forschung und Entwicklung

Leitungspositionen in Rastatt neu besetzt

Mit zwei hochkarätigen Experten stärkt der badische Entwässerungstechnologe Hauraton jetzt seinen Bereich Forschung und Entwicklung: Michael Kübel hat als Neuzugang im Unternehmen die Position des Leiters Entwicklung übernommen, während sein Vorgänger Dr. Bernd Schiller in die neu geschaffene Position des Leiters Forschung wechselt.

 „Mit Michael Kübel und Bernd Schiller haben wir ein erfahrenes Führungsduo für diesen strategisch relevanten Bereich gewonnen und sind für die Herausforderungen der Zukunft optimal aufgestellt“, sagt Marcus Reuter, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Michael Kübel bringt große Erfahrung in den Bereichen Produktentwicklung, Design und Qualitätsmanagement mit. Gemeinsam mit seinem Team initiiert er bei Hauraton anspruchsvolle Projekte, neue Produkte und Prozesse, testet sie und setzt sie für die Serie um. Reuter: „Eine seiner Hauptaufgaben ist die weitere Optimierung der Schnittstellen und Kommunikation zwischen der Entwicklungsabteilung und anderen Abteilungen, Lieferanten und externen Partnern.“ Kübel war zuletzt als Geschäftsbereichsleiter bei einem Experten für Richttechnik in Baden-Baden tätig. Zuvor leitete er über viele Jahre den Bereich „Produkt- und Systementwicklung“ bei einem international agierenden Full-Service-Engineering-Unternehmen und trieb als Leiter Konstruktion und Entwicklung bei dem Marktführer für Hubladebühnen die Produkt-Innovationen voran. Seinen Abschluss in Maschinenbau (Dipl.-Ing.) legte er an der Universität Karlsruhe ab.

Dr.-Ing. Bernd Schiller, bei Hauraton seit 2008 Leiter Entwicklung, wird sich in seiner neuen Position als Leiter Forschung intensiv auf Forschungsprojekte zu Materialien und Prozessen sowie auf die wissenschaftliche Erforschung und Ausgestaltung visionärer Zukunftsprojekte des Unternehmens konzentrieren. Nach seinem Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen (Fachrichtung Verfahrenstechnik) promovierte er im Jahr 1992. Berufliche Stationen waren u.a. das VDZ –Forschungsinstitut der Zementindustrie in Düsseldorf und ein Ulmer Unternehmen aus der Zementindustrie. Bei der Xella Trockenbau in Goslar wirkte er als Leiter der Produktentwicklung und des Qualitätswesens, bis er 2008 als Leiter Forschung, Entwicklung und Produktmanagement zu Hauraton stieß. „Mit Bernd Schiller eröffnen wir in unserer neuen Struktur einem fachlich hochversierten Experten die Möglichkeit, sich ausschließlich auf die Forschung zu fokussieren und diese fundiert voranzubringen“, so Reuter. „Hauraton denkt und wagt Neues über Generationen hinweg, hat sich nie auf dem Erfolg von Produkten ausgeruht. Unsere Ingenieure suchen permanent nach Optimierung, neuen Herausforderungen und Lösungen. Eine intelligent aufgestellte Forschungsabteilung mit viel Erfahrung und Raum für Ideen und Experimente ist dafür Voraussetzung.“

www.hauraton.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01

Hauraton stärkt seinen Bereich Forschung und Entwicklung

www.hauraton.com Mit zwei hochkarätigen Experten stärkt der badische Entwässerungstechnologe Hauraton jetzt seinen Bereich Forschung und Entwicklung: Michael Kübel (li.) hat als Neuzugang im...

mehr

Positive Geschäftsentwicklung – Hauraton wächst 2017 mit Rekordaufträgen

Umsatzplus von über 6 Prozent

„Der Mix hat gestimmt“, begründet Marcus Reuter, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, das gesunde Wachstum. „Wir haben verstärkt Projekte weltweit angeschoben und abgewickelt....

mehr
Ausgabe 2011-11

DIBt-Zulassung für innovative Filtersubstratrinne

Alternative Regenwasserbehandlung

Das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt hat Hauraton für die neuartige Filtersubstratrinne Drainfix Clean die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erteilt. Damit steht das innovative...

mehr
Ausgabe 2012-08

„Saubere Abläufe“ in Augsburg

Ein Wohngebiet soll mit einem Entwässerungssystem versehen werden, und die Bauherren benötigen Sicherheit bei der Bau- und Kostenplanung? In so einem Fall fällt die Entscheidung nur mit einem...

mehr

tHIS Tiefbaupreis: 1. Platz an Amitech!

Auf der IFAT in München hat tHIS, das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen, zum dritten Mal den tHIS Tiefbaupreis verliehen. Horst Collin, verantwortlicher Koordinator der HTI-Gruppe, begrüßte die...

mehr