Handwerk goes smart

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

Das Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk und die Bildungszentren des Baugewerbes e.V. gestalten am 2. Juni 2022 das Forum „Handwerk goes Smart“ für Handwerksbetriebe im Forum 1 der Messe digitalBAU in Köln.

Mit der digitalBAU hat die Messe München in Kooperation mit dem BVBS (Bundesverband Bausoftware) eine neue Plattform für Software-Unternehmen und Industrie sowie ein zukunftsorientiertes Format für die Baubranche geschaffen. Gerade für Bau- und Handwerksbetriebe bietet die digitalBAU durch ihr breit aufgestelltes Programm spannende Inhalte. Das Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk und die Bildungszentren des Baugewerbes e.V. gestalten am 2. Juni 2022 das Forum „Handwerk goes Smart“ für Handwerksbetriebe im Messezentrum.

Zwischen 09:30 und 12:00 Uhr erwarten Sie spannende Vorträge zu verschiedenen Themen. Der besondere Fokus liegt auf dem Thema „Wie kann das Bauhandwerk von neuen Werkzeugen profitieren?“ Dabei berichten Experten und Expertinnen aus dem Handwerk, was es zu beachten gilt. Handwerksbetriebe teilen ihre persönliche Erfolgsstory und berichten über Herausforderungen und Erfolge im Umstellungsprozess.

• 09:30 Uhr: Bauen neu denken: Neue Technologie revolutioniert Baubranche

Im Vortrag zeigt Jan Graumann von Peri, was 3D-Betondruck bedeutet, stellt seine Projekte vor und illustriert, wie Peri Bauen neu denkt.

• 09:55 Uhr: Service 4.0 – das digitale Handwerk rocken

Christoph Krause vom Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk zeigt, wie die Digitalisierung zur echten Chance wird.

10:20 Uhr: Herausforderungen auf dem Weg zum digitalen Handwerksbetrieb

Von der Auswahl der richtigen Maßnahmen bis zur erfolgreichen Umsetzung, gibt es zahlreiche Herausforderungen zu meistern. Im Vortrag berichtet die Jungunternehmerin Anna Kreß von der Kress-Bau GmbH von ihren Erfahrungen bei der Digitalisierung ihres Familienbetriebs.

10:45 Uhr: Bauausführende im Fokus der automatisierten Bauwerksdokumentation

Ziel ist, die praktische Umsetzbarkeit der digitalen automatisierten Bauproduktrückverfolgbarkeit an realen Bauprojekten als Basis für das Erreichen der Ziele, wie Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Rückverfolgbarkeit, auf realen Baustellen sowie in Form eines Experimentier-Labs aufzuzeigen. Wie Agnes Kelm von der Bergischen Universität Wuppertal erläutert, ist dabei die gesamte Baubranche gefordert – vom Großunternehmer bis hin zum kleinen Betrieb.

11:10 Uhr: bygg.ai: Vom Family Business im Handwerk zum IoT-Lösungsanbieter

Gerade entsteht mit dem Internet der Dinge (IoT) im Handwerk ein gigantischer Markt. Du fragst dich, wie du IoT mit deinem Betrieb erobern kannst? Im Vortrag beleuchten Anne Moll und Felix Moll von bygg.ai den Entwicklungsweg ihrer Technik. Sie zeigen, welche Ideen sie angegangen sind.

11:35Uhr:  IT2match: Softwaresuche für Handwerksbetriebe mit IT2match

Nachhaltige Digitalisierung benötigt innovative Software. Mit IT2match finden Sie Software oder Software-Bundle aus einem Ökosystem an mittelständischen Softwarelösungen. Janek Götze von IT2match erklärt, welche Schritte dafür notwendig sind.

Das Forum des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen bietet Informationen und Anregungen nach dem Motto: „Aus dem Handwerk und der Praxis für das Handwerk“. Nicht nur für die ersten Schritte in die Digitalisierung.

MIttelstand-Digital

www.mittelstand-digital.de

x

Thematisch passende Artikel:

digitalBAU 2022 verschoben auf Mai/Juni 2022

Die digitalBAU 2022 in Köln wird vom Februar auf 31. Mai bis 2. Juni 2022 verschoben. Die Messe München kommt damit dem verstärkten Wunsch aus der Branche nach einem späteren Termin nach, um allen...

mehr
Ausgabe 2013-07

Zertifizierter Sachkundiger Planer für Betoninstandhaltung

Die Akademie der Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) bietet ab dem 20.9.2013 in Kooperation mit der GUEP – Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e. V. – die...

mehr
Ausgabe 2015-08

Deutsche Bauindustrie kritisiert ÖPP-Kritik

„Die Kritik des Bauhandwerks an Öffentlich-Privaten Partnerschaften (ÖPP) und Großprojekten ist unsachlich, populistisch und dazu noch unverständlich, zumal die meisten Handwerksbetriebe sowieso...

mehr
Ausgabe 2022-05

digitalBAU 2022

Newcomer und altbekannte der Branche treffen sich in Köln

Die digitalBAU steht dieses Jahr ganz im Licht der Newcomer der Branche. Fast 50 Start-Ups aus 16 Ländern stellen ihre frischen und innovativen Ideen vor. Mit der neuen Start-Up Area gibt ihnen die...

mehr