Größer, sicherer und effizienter

Hersteller von Greif- und Verlegetechnik präsentiert neue Rohrgreifer

Das Handling von Rohren gehört zu den großen Herausforderungen im Kanalbau. Die Probst GmbH bietet eine Vielzahl von Lösungen, bei denen Effizienz und Sicherheit an erster Stelle stehen.

Der Hersteller von Greif- und Verlegetechnik, die Probst GmbH, präsentiert ab sofort neben zwei neuen mechanischen Rohrgreifern mit patentierter Sicherheitsverriegelung auch ein technologisches Upgrade seines erfolgreichen Rohrverlegedorns.

Sicherheit geht vor

Die RG-Rohrgreifer wurden speziell für die Verlegung von Kanalrohren entwickelt. Mit ihrer großen Greiffläche schonen sie auch beschichtete Rohre und ihr geringer seitlicher Zwischenraumbedarf erlaubt selbst das Arbeiten in engen Gräben und das Aufnehmen von dicht aneinander liegenden Rohren zum Beispiel von einer Lkw-Ladefläche. Diese erfolgreiche Produktreihe wurde nun um die neu entwickelten RG-20/85-Safelock und RG-100/150-Safelock-Modelle erweitert. Die bereits bestehende Variante RG-75/125-Safelock wird weiterhin angeboten. Der RG-20/85 deckt einen klassischen Außenrohrdurchmesser von 200 bis zu 870 Millimeter ab und bietet eine Tragfähigkeit von bis zu 2.500 Kilogramm. Der RG-100/150 greift eine Klasse höher. Rohre von 970 bis 1.530 Millimeter und bis zu 6.000 Kilogramm hält er sicher in seinen Backen fest.

Das Plus an Sicherheit spiegelt sich auch im Namen dieser Handhabungsgeräte wider. „Safelock“ steht für eine patentierte Sicherheitsverriegelung. Beim Anheben der Rohre wird eine Verspannung auf das Rohr erzeugt, die sogar nach dem Absetzen des Rohres noch erhalten bleibt und nur durch bewusstes Entriegeln gelöst wird. So kann das Rohr ohne Gefährdung für Mensch und Material mehrfach abgelegt und aufgenommen werden, bis es sicher am gewünschten Ort platziert ist.  Dies gewährleistet höchste Sicherheit bei der Handhabung der tonnenschweren Rohre.

Effizienz deutlich gesteigert

Sicherheit beim Verlegen von Stahlbetonrohren bietet auch der bewährte Rohrverlegedorn RVD. Durch einen mechanischen Klemmmechanismus werden die Rohre mit einem Innendurchmesser von 600 bis 1.200 Millimeter und – in dieser neuen RVD-4,5-Eco Version – nun auch mit einem Gewicht von bis 4.500 Kilogramm sicher geklemmt und genau am Bestimmungsort platziert. Über eine integrierte Flanschplatte kann der RVD über einen Schnellwechseladapter an jeden Bagger angebaut werden. In seiner Upgrade-Version 4,5-Eco ist es möglich, ihn an hydraulische Drehwerke, wie einen Rotator oder Tiltrotator anzubauen. Durch das damit gewonnene Plus an Beweglichkeit kann beim Rohrhandling viel Zeit eingespart werden. Auch die Bauform des Rohrverlegedorns wurde optimiert, so dass er aufgrund seiner kompakteren Abmessungen ein einfacheres Rohrhandling im Verbau ermöglicht. Der Aufnahmedorn ist mit einer Kunststoffplatte an der Unterseite versehen, um das Rohr nach der Verlegung schonend in das richtige Gefälle drücken zu können.

Probst GmbH

www.probst.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-08

Rohrverlegedorn bei Mio.-Projekt eingesetzt

A-Plant – einer der größten Vermieter von Baumaschinen in England – ist die erste Mietfirma im Königreich, die den Rohrverlegedorn RVD-4-ECO-F der Firma Probst ins Sortiment aufgenommen hat. Auch...

mehr
Ausgabe 2019-06

Probst GmbH übernimmt italienischen Händler Silveri

www.probst-handling.com Auf der Bauma 1989 kam der erste Kontakt zwischen der Firma Silveri und der Probst GmbH zustande. Genau 30 Jahre später wurde nun die Übernahme von Silveri durch Probst...

mehr
Ausgabe 2019-04

Probst: Sicher und ergonomisch

www.probst-handling.com Probst zeigt während der Messe neben bewährten Klassikern viele Neuheiten für das Verlegen von Pflaster. Wie einfach das Setzen großer Pflasterflächen mithilfe von...

mehr
Ausgabe 2017-12

Rohrverlegung mit System

Effizientes Handlings-Equipment im Tiefbau

Laut der Bestandsanalyse der DWA, der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall aus dem Jahr 2015, beläuft sich die Gesamtlänge der Kanäle in Deutschland auf 575.580 km,...

mehr
Ausgabe 2018-06

Probst holt sich mit Christian Kahlert weiteren Experten ins Boot

www.probst.de Die Probst GmbH ist weiter auf Expansionskurs - Nachdem 2017 das neue Logistikzentrum am Hauptsitz in Erdmannhausen eröffnet wurde, schreitet jetzt auch der internationale Ausbau mit...

mehr