Fahrbahnerneuerung 4.0

Digitaler Workflow

Die Digitalisierung von Bauprozessen, wie sie etwa bei der Startbahn-Erneuerung des Frankfurter Flughafens eingesetzt wurde, erfordert ein Zusammenwirken aller Beteiligten – vom Planungsbüro bis zum Maschinenführer.

Wie erneuert man eine hoch frequentierte, 1,4 km lange und 31 m breite Flugzeug-Startbahn in nur 5 Tagen? Wie bringt eine Planänderung einen Bauprozess nicht aus dem Takt? Antworten dazu erhielten Besucher des VDBUM-Großseminars, dass vom 20. bis 23. Februar in Willingen stattfand.

Smooth Ride – Fahrbahnerneuerung 4.0

Axel Konrad, Projektmanager Fraport AG, Klaus Kormann, Bauleiter der GMS Günter Meyer Gesellschaft für Fahrbahnerneuerungen mbH, und Christoph Bertsch, Projektmanager Smooth Ride bei Topcon, berichten über eine der aufsehenerregendsten Asphaltsanierungen Deutschlands. In nur fünf Tagen wurde die Startbahn West am Flughafen Frankfurt auf einer Länge von 1,4 km und einer Breite von 31 m erneuert. Möglich wurde dies durch die innovative Lösung Smooth Ride. Diese revolutioniert den Arbeitsablauf bei Asphaltsanierungen im Bestand, indem Einzelprozesse zu einem optimierten Gesamtprozess verknüpft werden. Am dargestellten Vorher-/ Nachher-Effekt wird deutlich, wie dies letztendlich zu einem effizienteren Ablauf führte und dadurch den Einbau, trotz extrem kurzen Zeitfenster und in sehr hoher Qualität, erst möglich machte.

Die nahtlose Vernetzung von Planung

und Baustelle

Andreas Dieterle, Product Manager Sales Civil Solutions von RIB Software SE, und Raimo Vollstädt, Support Engineer & OEM Business bei Topcon, präsentieren in diesem Vortrag, wie Planung und Baustelle nahtlos miteinander verknüpft werden können. Bisher scheiterte dies oftmals an Formatierungs- und Schnittstellenproblemen sowie fehlenden Standards, was auch im Verlust wichtiger Planungsinformationen endete.

Durch eine direkte digitale Datenverbindung zwischen iTWO civil, der Straßen- und Tiefbausoftware von RIB und Sitelink3D Enterprise, dem Baustellenmanagementsystem von Topcon, wird ein durchgehendes digitales Datenmanagement sichergestellt. Jede Planänderung kann damit umgehend aus dem Büro auf die Baumaschinen übertragen und nachhaltig dokumentiert werden. Soll/Ist-Vergleiche werden so in Echtzeit möglich und ein wirtschaftliches Arbeiten praktikabel.

Topcon Deutschland Positioning GmbH

www.topcon.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Verkehrswege effizient bauen

Smooth-Ride-Prozess von Topcon im Einsatz

Die verkehrstechnische Infrastruktur ist für Länder, Städte und Gemeinden ein entscheidender Standort- und Wettbewerbsfaktor. Der Bau und die Instandhaltung von Straßen mit Smooth-Ride der Firma...

mehr
Ausgabe 2016-04

Topcon: neue Scanning-Lösung

Auf der BAUMA zeigte Topcon Positioning Group  eine neue Lösung zur Fahrbahnerneuerung für Fräs- und Asphaltprojekte: Das SmoothRide-System kann auf Fahrzeugen montiert werden. Es verwendet eine...

mehr
Ausgabe 2018-06

Topcon: Die intelligente Baustelle

Wie sieht der Arbeitsalltag auf einer intelligenten Baustelle aus? Bei Erschließungsarbeiten beginnt es beim Kartographieren – aus der Luft. Ein UAV wie Topcons Falcon 8 sammelt hochauflösende...

mehr
Ausgabe 2019-09

Topcon: Prozesslösungen für jedes Bausegment

www.topconpositioning.de Die Digitalisierung stellt alle Verantwortlichen der Bauwirtschaft vor große Herausforderungen. Ob Planung oder Bauausführung – in allen Bereichen des Bauens werden im Zuge...

mehr
Ausgabe 2014-06

UV-Liner unter der Startbahn West

Der Frankfurter Flughafen ist mit 58 Millionen Passagieren in 2013 Deutschlands größter Verkehrsflughafen und der drittgrößte in Europa. Für den reibungslosen Betrieb des Flugverkehrs zeichnet...

mehr