Energie „Out of the Box“

www.heidelbergcement.com

Im Sommer angenehm kühl, im Winter wohlig warm – Beton ist aufgrund seiner hohen Materialdichte ein hervorragender Wärmespeicher. Das weiß auch das norwegische Start-up EnergyNest, das in Kooperation mit HeidelbergCement ein interessantes thermisches Energiespeichersystem auf den Markt gebracht hat.

Jedes Speichermodul ist durchzogen von einem Geflecht aus Stahlrohren, in das unter enormem Druck Thermoöl oder Wasserdampf mit einer Temperatur von bis zu 450 Grad Celsius eingeleitet wird. Die Stahlrohre sind in dem von HeidelbergCement entwickelten hochwärmeleitfähigen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-10

Norwegen wird erstes Partnerland der bautec

www.bautec.com Höchstes Holzhaus und längster Straßentunnel, außergewöhnliche Architektur oder Europas erstes Unterwasserrestaurant, in Europa führend bei der Umsetzung von BIM und der...

mehr
Ausgabe 2012-01

Ein Leuchtturmprojekt

Die Sonne ist die größte Energiequelle, die der Menschheit zur Verfügung steht. Ihre Energie ist umweltfreundlich, erneuerbar und kostenlos – kein Wunder, dass sich ihre Nutzung steigender...

mehr
Ausgabe 2013-07

„Cities Pilot the Future”: Erdsonden-Wärmespeicher

Nachdem sie im Programm „Cities Pilot the Future“ des Living Labs Global Awards (LLGA) zu den weltweiten Gewinnern zählten, erhalten der international tätige Polymerspezialist Rehau und sein...

mehr
Ausgabe 2009-09

Mauerziegel und robuster Dämmstoff

Thermopor TV 7-Plan für Effizienzhäuser

Mit ihrem neuen Wärmedämmziegel Thermopor TV 7-Plan ist die Thermopor-Gruppe bestens für die extrem hohen Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung gerüstet. Der robuste Mauerziegel wirkt...

mehr
Ausgabe 2017-04

Kirchenbau aus Leichtbeton

www.heidelbergcement.de In exponierter Lage am Rande eines Grünzugs hat die Neuapostolische Kirche ein markantes Gebäude erbaut. Der Neubau setzt sich als skulpturaler Baukörper aus...

mehr