Eine neue Art, Decken zu schalen

Ulma-Deckenlösungen Onadek und CC-4 Protect

Mit der Implementierung der innovativen Deckenschalungssysteme Onadek und CC-4 Protect in ihr Systemportfolio hat die Ulma Construction GmbH aus Rödermark in den letzten Monaten wichtige Weichenstellungen vorgenommen.

Mit der Implementierung der innovativen Deckenschalungssysteme Onadek und CC-4 Protect adressiert die Ulma Construction GmbH aktuelle Praxisanforderungen an eine sichere Erstellung qualitativ hochwertiger Decken. Die beiden neuen Deckenlösungen bieten die richtigen Antworten auf Anforderungen an Schalungseffizienz, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Arbeitssicherheit.

Onadek – Die neue Art Decken zu schalen

Onadek, ein innovatives Deckenschalungssystem der neuesten Generation, kombiniert die Vorteile einer modularen Deckenschalung mit der Effizienz und Flexibilität einer konventionellen Deckenschalungslösung. Dabei standen bei der Entwicklung im Wesentlichen zwei Aspekte im Vordergrund. Zum Einen ging es darum, Alternativen zum traditionellen Einsatz von losen Holzschalungsträgern beim Einschalen von Decken zu finden, auch in Hinblick auf die mit diesen Bauelementen verbundenen Nachteile, wie Nachlaufkosten aus beschädigtem Material. Darüber hinaus lag ein wesentlicher Entwicklungsvorstoß darin, die Anforderungen bei Arbeitssicherheit und Standsicherheit zeitgemäß zu erfüllen.

Das Ergebnis ist eine maximale Anpassungsfähigkeit, verbunden mit höchster Produktivität, Sicherheit und Schalungsqualität. Onadek kann auf der Baustelle mit nur wenigen Handgriffen sicher und schnell von unten montiert werden. Zudem ermöglicht das mit einem Fallkopf ausgestattete System ein Frühausschalen, was unter anderem zu einer deutlichen Reduzierung der Schalungsvorhaltung und des Verbrauchs an Schalungsplatten führt. Gleichzeitig hat sich gezeigt, dass das System in punkto Geschwindigkeit herausragende Werte erzielt.

All dies führt in Summe im täglichen Arbeitseinsatz zu schnelleren Bauzyklen und einer höheren Produktivität. Damit wird Ulma mit dieser neuen Systemlösung einer der wichtigsten Anforderungen des Marktes nach einem schnellen Arbeitsfortschritt bei geringem Lohn und Materialeinsatz gerecht.

Hierzu trägt auch das auf 250 x 50 cm große 3S-Schaltafeln abgestimmte modulare Raster bei, das einfach aufzubauen und gleichzeitig in sich stabil und standsicher ist. Haupteinsatzgebiet der neuen Schalung sind Deckenhöhen bis ca. 3,50 m und Deckenstärken bis 30 cm. Das System ist somit prädestiniert für den Wohnungs- und Geschossbau.

CC-4 Protect: integrierter Fall- und Seitenschutz

Auf Schalungsbaustellen kommt der Absturzsicherheit und der Unfallprävention eine übergeordnete Bedeutung zu. Um dieses Thema grundlegend zu adressieren und eine marktgerechte technische Lösung für ein sicheres Arbeiten von oben zu bieten, hat Ulma das Moduldeckenschalungssystem CC-4 Protect entwickelt, das seit Beginn des Jahres serienmäßig in Verkauf und Vermietung zur Verfügung steht. Dabei ist es Ulma mit dieser patentierten, vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) geprüften Weiterentwicklung der Moduldeckenschalung CC-4 gelungen, ein zentrales Problem im Bereich der Arbeitssicherheit zu lösen.

Der Fokus lag hier im Wesentlichen auf zwei Säulen. Zum einen ging es um eine Verbesserung des Seitenschutzes der bewährten CC-4, ohne die gute Systemgeometrie der Moduldeckenschalung aufzugeben. Hinzu kam: da es sich beim Verlegen der Paneele von unten um eine sehr kräftezehrende Tätigkeit handelt und ein Verlegen von oben bislang nur mit einer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) möglich war, bestand das Ziel darin, die Paneele von oben zu verlegen, ohne die Notwendigkeit des Tragens einer PSAgA.

Und der Markt gibt der Entwicklungsoffensive von Ulma recht. Die CC-4 Protect wird in zunehmendem Maße von immer mehr Kunden angefragt, da sie als bislang einziges System am Markt über ein integriertes Fall- und Seitenschutzsystem verfügt. „Mit der CC-4 Protect stellen wir dem Markt seit Jahresbeginn eine praxistaugliche Lösung für einen hohen Zugewinn an Arbeitssicherheit zur Verfügung“, erläutert CEO Matthias Oeckel. „Dass wir an dieser Stelle den richtigen Weg eingeschlagen haben, sehen wir an der hohen Zufriedenheit unserer Kunden. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass keine nennenswerten Mehrkosten auf der Baustelle entstehen, die Arbeitssicherheit aber deutlich verbessert wird. Bereits über 50 Prozent unseres Gesamtbestands an Moduldeckenschalung haben wir auf die Lösung mit CC-4 Protect umgestellt. Das Material ist derzeit schon auf sieben laufenden Baustellen im Einsatz“, so Oeckel weiter.

Ulma Construction GmbH

www.ulmaconstruction.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-09

Ulma: Innovatives Deckenschalungssystem

www.ulmaconstruction.de Mit Onadek präsentiert die Ulma Construction GmbH die nächste Generation eines innovativen Deckenschalungssystems. Es kombiniert die Vorteile einer modularen Deckenschalung...

mehr
Ausgabe 2019-12

„Ein beeindruckender Zugewinn an Sicherheit!“

Moduldeckenschalung mit integriertem Fall- und Seitenschutzsystem

THIS: Wann hat man bei Ulma Construction mit der Entwicklung der CC-4 Protect begonnen, und was waren die wesentlichen Hintergründe der Entwicklungsoffensive? Yildiray Eroglu: Bereits im Jahr 2015...

mehr

„Ein beeindruckender Zugewinn an Sicherheit!“

Moduldeckenschalung mit integriertem Fall- und Seitenschutzsystem

THIS: Wann hat man bei Ulma Construction mit der Entwicklung der CC-4 Protect begonnen, und was waren die wesentlichen Hintergründe der Entwicklungsoffensive? Yildiray Eroglu: Bereits im Jahr 2015...

mehr
Ausgabe 2019-12

In der Decke liegt die Kraft

Premieren-Einsatz für Deckenschalung CC-4 Protect

Nur 20 Minuten von der Stuttgarter Innenstadt entfernt baut die GIEAG Immobilien AG auf einem rund 12.500 m2 großen Gelände das moderne, fünfstöckige Bürogebäude „Gerlingen Work“. Zu den auf...

mehr
Ausgabe 2019-7-8

Schnell und sicher beim Schalen von Wand und Decke

Reinoldi Sekundarschule, Dortmund

Das neue Hauptgebäude der Dortmunder Sekundarschule weist zwei Obergeschosse mit 18 Klassenzimmern, Bibliothek und Dachterrasse auf. Wellenförmigen Stützen und hohe Räume prägen das Erdgeschoss,...

mehr