Drei Brücken in Rekordzeit zurückgebaut

Bauunternehmen steigern Baggerleistung um gut 30 Prozent

Die vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsysteme von Lehnhoff verwandeln Bagger von 2 bis 130 Tonnen in effiziente Geräteträger, die eine optimale Nutzung sämtlicher Anbaugeräte im Einsatz ermöglichen.

In nur wenigen Sekunden tauscht ein geübter Fahrer per Knopfdruck aus der Kabine heraus die Werkzeuge. Ganz gleich ob es sich um einen Mini-, Kompakt- oder Hydraulikbagger handelt – nach dem Einwechseln steht am Anbaugerät sofort die volle Hydraulikleistung zur Verfügung. Von der Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Variolock-Systeme profitieren Auftragnehmer auf Baustellen, die anspruchsvoll und in engen Zeitfenstern zu schaffen sind.

So hatte etwa in diesem Sommer die Abbruch Büchert GmbH aus Rostock einen straffen Zeitplan von nur drei Tagen bei einem Großprojekt bei Berlin einzuhalten. Im Auftrag der ARGE A10/A24 Havellandautobahn baute das Spezialabbruchunternehmen eine über die A10 bei der Gemeinde Oberkrämer errichtete Stahlverbundbrücke zurück: 51 Meter lang, 12 Meter breit und mit einer Fläche von 568 m2. Abbruch Büchert schloss den Auftrag „in time“ ab. Dafür sorgten die mit Variolock VL250-2 ausgestatteten vier Abbruchbagger – die ohne Stillstand immer mit dem richtigen Werkzeug im Einsatz waren.

Kettenbagger im Kampf mit 50 Tonnen Bewehrungsstahl

Eine der größten Herausforderungen lag in der Menge des Bewehrungsstahls in Relation zum Zeitplan. Abbruch Büchert musste unter anderem eine Überbauverbundplatte mit 50 Tonnen Bewehrungsstahl abbauen, die Träger kamen extra.  Zwei Kettenbagger rückten dafür auf der Brücke dem Bauwerk mit Hydraulikhammer und hydraulischer Abbruchschere zu Leibe. Zwei weitere Bagger sortierten gleichzeitig am Boden mit Sortiergreifern den Bewehrungsstahl aus.

Im Zehn-Minuten-Takt wechselten die Baggerfahrer die Werkzeuge, um den straffen Zeitplan nicht zu gefährden. „Ohne das vollhydraulische Schnellwechselsystem Variolock VL 250-2 von Lehnhoff wäre das nicht zu schaffen gewesen“, sagt Geschäftsführer Martin Büchert. „Allein der Wechsel eines Anbaugerätes ohne Variolock dauert bis zu zehn Minuten. Da sind zum einen die Hydraulikschläuche, dick und unhandlich. Es braucht zudem immer zwei Mann, um die großen Verschraubungen am Baggerstiel mit der Zange zu lösen. Das aus den Schläuchen leckende Restöl erschwert zusätzlich den Vorgang“, spricht er aus Erfahrung.

Das Variolock-Schnellwechselsystem spart nicht nur Zeit, es schont auch die Gesundheit der Mitarbeiter. „Früher haben sich die Kollegen beim Wechseln gequält, es war körperlich anstrengend, der Dreck, das Öl. Mit dem Variolock-System von Lehnhoff ist ganz entspannt zu bewerkstelligen, trotz engem Zeitplan“, so Abbruch-Experte Büchert.

Nur einen Tag Zeit für Abriss dreier Eisenbahnbrücken

Es geht aber noch straffer. Nur 24 Stunden blieben dem Geschäftsführer voriges Jahr beim Abriss dreier alter baufälliger Eisenbahnbrücken im Kreis Nordfriesland bei Bredstedt und bei Breklum. Zwölf Kettenbagger mit 30 und 26 Tonnen Betriebsgewicht hatte seine Mannschaft ab Mitternacht in Stellung gebracht. Auch bei diesem Projekt schon mit Variolock VL250-2-Schnellwechslern im Einsatz – mit erstaunlichem Ergebnis: Bücherts Teams beendeten fünf Stunden vor Ablauf der Planfrist erfolgreich ihre Arbeiten. Das war nur möglich, weil die ganze Zeit über alle Systeme reibungslos funktionierten.

Vollhydraulische Wechsler verkürzen Einsätze deutlich

„Ich kann demjenigen, der das Variolock-System erfunden hat, nur mein Lob aussprechen,“ sagt Geschäftsführer Martin Büchert. Für sein Unternehmen bedeuten die vollhydraulischen Schnellwechsler von Lehnhoff eine Zeitersparnis von bis zu 30 Prozent. „Wer einmal mit dem Variolock-System gearbeitet hat, will nie wieder ohne“, meint der Firmenchef.

Kai-Uwe Gutseel, Geschäftsführer des gleichnamigen Straßen- und Tiefbauunternehmen aus Leipzig, stimmt ihm zu. Sein Unternehmen hat sich unter anderem auf den Ausbau neuer Infrastrukturen spezialisiert. Seien es neue Straßenzüge, Geh- und Radwege oder der Kanalbau bis hin zur letzten Tragschicht: Vor zwei Jahren war er maßgeblich bei der Entwicklung des Neubaugebietes Nord-West in Kitzscher, einem idyllischen 5.000-Einwohner-Städtchen, 30 Kilometer südlich von Leipzig, beteiligt.

In Gutseels Fuhrpark finden sich Minibagger mit 3,2 Tonnen Betriebsgewicht bis hin zum 22-Tonnen-Kettenbagger, die er zunehmend mit vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsystemen betreibt. „Damit können wir auf schwierigen und engen Baustellen mit unseren Baggern Bewegungen und Abläufe machen, die ohne Variolock undenkbar gewesen wären“, ist er begeistert von der Flexibilität und Effizienz, die das System bietet. „Ein eingespieltes zehnköpfiges Bauteam kann mit einem erfahrenen Fahrer auf einem mit Variolock ausgerüsteten Bagger die Arbeit von 15 oder 16 Mitarbeitern in gleicher Zeit verrichten“, bilanziert Kai-Uwe Gutseel.

Mit weniger Personal die Arbeitsleistung gesteigert

Wegen ihrer enormen Zeitersparnis amortisieren sich die vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsysteme auch bei Mini- und Kompaktbaggern im Galabau, bestätigt Roland Wehle, Geschäftsführer der Müller Straßen-, Garten- und Landschaftsbau GmbH in Horb am Neckar. Er zählt Kommunen, Energieversorger und private Kunden zu seinen Auftraggebern. Noch vor einigen Jahren setzte Wehle mechanische und hydraulische Lehnhoff-Schnellwechsler zum schnellen Austausch von Anbaugeräten ein.

Seit er seine 2,5 bis 10-Tonnen-Bagger mit den vollhydraulischen Lehnhoff-Schnellwechslern Variolock VL 30 und VL 80 umrüstete, sind seine Leute um bis zu 30 Prozent schneller unterwegs. „Unsere Investitionen amortisieren sich dreimal jeden Tag aufs Neue“, freut sich der Bauunternehmer aus Horb. Je öfter seine Teams Anbaugeräte wechseln, desto schneller rückt das Unternehmen in den Profitbereich vor, da die Wechselkosten durch Zeitersparnis und optimalem Einsatz der Anbaugeräte maximal verringert werden.

 

Für den Galabauer ein Segen: „Die Zeitersparnis ist riesig“

Wehles Firma ist stark im 2,5- bis 10-Tonnen-Segment auf Baustellen im Einsatz. „Enorm leistungsfähig“ sind ihm zufolge seine Mitarbeiter bei Galabau-Einsätzen mit den Lehnhoff-Variolock-Schnellwechslern VL 30 (für Minibagger von 2,0 bis 6,0 Tonnen) und im Straßenbau mit den VL 80-Geräten (für Kompaktbagger von 6,0 bis 12 Tonnen). „Mit den Geräten sparen wir im Kabeltiefbau einen Mann ein, sind aber immer noch um fünf bis zehn Prozent schneller“, schätzt er.

Ein großer Vorteil des Variolock-Systems ist zudem, dass man einen hydraulisch betriebenen Lehnhoff-Grabenräumlöffel ohne Rotator umgekehrt anbauen kann. „Damit haben wir ein Hochlöffel-Gerät, mit dem wir an Hauswänden oder Mauern das Material so sauber in Kabelgräben ausschütten können, dass ein leichter Schüttkegel entsteht. Wir sparen damit Material beim Aufbringen der Drainage-Schichten. Das klappt mit einem Tieflöffel nicht“, sagt der Firmenchef.  „Die Entscheidung, unsere Minibagger für die Galabau-Einsätze mit vollhydraulischen Variolock VL 30 Schnellwechslern ausrüsten zu lassen, war goldrichtig. Unsere Teams setzen die vorhandenen Anbaugeräte auf den Baustellen mehr und effektiver ein. Das steigert die Leistung unserer Minibagger und schont unsere Mitarbeiter, weil gewisse händische Arbeiten jetzt der Bagger erledigt. Unsere Leute machen sogar Vorschläge, welche weiteren hydraulischen Anbaugeräte sich zur Anschaffung lohnen würden.“

An einem Schwenktieflöffel kommt man heutzutage nicht mehr vorbei. Vollhydraulische Anbauverdichter und Hydro-Meisel gehören inzwischen zur Grundausstattung im 2,5-Tonnen-Bereich. Er ist sich sicher: „Auch bei Minibaggern, gerade im Galabau werden sich in Zukunft die vollhydraulichen Schnellwechselsysteme durchsetzen – die Baustellen müssen immer effizienter abgehandelt werden.“

Europaweite Anwendungen der Systeme verdeutlichen, wie innovative Technologien die Effizienz und Wirtschaftlichkeit von Bauunternehmen nachhaltig stärken. Mit den vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsystemen von Lehnhoff werden die Arbeitsprozesse auf den Baustellen beschleunigt.

Lehnhoff Hartstahl GmbH

www.lehnhoff.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-11-12

Effizienzsteigerung am Bagger

www.lehnhoff.de/vl-aktion Erst die vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsysteme von Lehnhoff machen europaweit aus einem Bagger einen effizienten Geräteträger, der alle Anbaugeräte in...

mehr
Ausgabe 2011-04

Umrüsten in unter 30 Sekunden

Lehnhoff Schnellwechselsyteme für Bagger

Ständig zunehmender Zeit- und Kostendruck fordern flexible und variable Maschinenlösungen. Die Schnellwechselsyteme Lehmatic und Variolock von Lehnhoff machen aus jedem Minibagger ebenso wie aus...

mehr
Ausgabe 2020-04

Bagger-Ballett

Lehnhoff Schnellwechsler beim Rückbau einer Autobahnbrücke

Die A10/A24 zählt zu den befahrensten transeuropäischen Verkehrsachsen. Ihr Ausbau ist ein wichtiges Infrastruktur-Vorhaben. Nun wird massiv gehobelt und da fallen bekanntlich Späne. In diesem Fall...

mehr

Umstieg auf Variolock

Tauschaktion: Vollhydraulisches System gegen Vorgänger-Systeme

“Der Umstieg auf Variolock war genial einfach“, berichtet Kai-Uwe Gutseel, Inhaber und Geschäftsführer des gleichnamigen Straßen- und Tiefbauunternehmens aus Leipzig. „Und unsere Arbeitsprozesse...

mehr
Ausgabe 2016-04

Lehnhoff: Schnellwechsler

Lehnhoff enthüllte auf der BAUMA drei neuen SQ-Schnellwechsler für Bagger von 12 bis 70 Tonnen Betriebsgewicht. Diese neuen symmetrischen Schnellwechsler beruhen auf dem nordischen S-Standard....

mehr