Das Abenteuer ruft

Spielplatz aus Beton-Fertigteilen

In Bietigheim-Bissingen entstand auf 1250 m2 ein Spielplatz, wie man ihn selten findet. Statt langweiliger Rutschen und Klettertürme wurden fantasievolle moderne Spielgeräte gebaut – und zwar aus Betonhalbschalen der Berding Beton GmbH.

Vor einigen Jahren musste der alte, einfach gestaltete Spielplatz beim Paulusareal in Bietigheim-Bissingen im Stadtteil Buch abgerissen werden, als das Gelände hinter der Pauluskirche überbaut wurde. Ende 2016 wurde der Komplex fertig gestellt. Im Anschluss konzipierte die Stadt gemeinsam mit den Planern des Büros KuKuk Freiflug GmbH einen neuen Spielplatz. Der Planung voraus ging eine neue Form der Bürgerbeteiligung: Ein so genanntes Bürgercafé lud im vergangenen Jahr dazu ein, sich mit den Planern zusammenzusetzen und Wünsche zur Gestaltung des Spielplatzes zu formulieren.

„Viele Ideen der Eltern sind direkt in die Planung mit eingeflossen“, erläutert Bernhard Hanel, Gesellschafter der KuKuk Freiflug GmbH. „Ziel war, dass sich auf dem Spielplatz sowohl kleine, als auch mittlere und große Kinder wohlfühlen können. So entstanden zum Einen Nischen zum Verstecken, zum Anderen Balancemöglichkeiten zum Training des Gleichgewichts.“

Aufgrund dieser Ideen wurden ganz neue Spielelemente entwickelt. Angelehnt an den rauen Betoncharakter der angrenzenden, sichtbaren Tiefgarage entstand die Idee mit Betonhalbschalenelementen, wie sie auch im Kanal- und Leitungsbau angewendet werden, eine etwas andere Art von Spielplatz zu schaffen.

„Wir hatten die Idee, diverse Betonhalbschalen mit Seilen und Hölzern zu überspannen bzw. zu umspannen, sodass ganz neue Bewegungsmöglichkeiten möglich sind. Für die Realisierung suchten wir einen Hersteller, der unsere Idee produzieren konnte. Die Berding Beton GmbH ist ein Spezialist für Rohre und Schächte aus Beton. Doch unsere Idee war auch für die Experten Neuland“, schmunzelt Bernhard Hanel.

Nach der ungewöhnlichen Anfrage zögerten die Mitarbeiter im Werk Rheinheim nicht lange und produzierten die benötigten Halbschalen. Inzwischen ist der Spielplatz fertig. Aufgeteilt auf drei abgegrenzten Spielflächen tauchen klassische Spielelemente wie Schaukeln und Rutschen in Verbindung mit den neuen Betonelementen auf. Besonders stechen die hohe Rutsche und zwei große Betonhalbschalen ins Auge, die mit Schnüren zum Balancieren miteinander verbunden sind. Dabei entschied sich der Planer für eine spannende Symbiose von Holz und Beton. Ein abgestimmtes Farbkonzept ergänzt das Gesamtbild.

Oberbürgermeister Jürgen Kessing und Mitglieder des Gemeinderates übergaben im Juli den Spielplatz in Kinderhände. Und die haben das neue Spielareal auch begeistert ganz in Beschlag genommen.

 

Berding Beton GmbH

www.berdingbeton.de

x

Thematisch passende Artikel:

Meyer Rohr + Schacht GmbH wird zu meyer-polycrete GmbH

Der Geschäftsbetrieb der insolventen Meyer Rohr + Schacht GmbH wurde zum 01. August 2012 von der Berding Beton GmbH übernommen

Das neue Unternehmen firmiert fortan unter dem neuen Namen meyer-polycrete GmbH mit Sitz in Stendal zur Firmengruppe Berding Beton, einem der führenden Betonwarenhersteller Deutschlands. Neben dem...

mehr
Ausgabe 2016-10

95 Tonnen-Schacht für Hamburger Hafen

Da Container- und Kreuzfahrtschiffe immer größer werden, steigt der Platzbedarf in den Häfen. Im Hamburger Hafen gibt es an speziellen Stellen sogenannte Drehpunkte für die Schiffe. Diese werden...

mehr

„Innovative Lösungen aus Beton“

Fachexperten geben wertvolle Hinweise für den Praxisalltag

Zunächst erklärte Dr.-Ing. Olaf Kaufmann die wesentlichen Punkte der neuen DIN 1610 an Praxisbeispielen. Die DIN EN 1610 regelt europaweit den Einbau und die Prüfung von Abwasserleitungen und...

mehr
Ausgabe 2016-01

Schöne Wasserlinien

Beton kann nicht nur in punkto Ökobilanz, Umweltverträglichkeit sowie Funktionalität und Verlässlichkeit punkten, sondern bietet darüber hinaus alle gestalterischen Möglichkeiten. Das zeigte...

mehr