Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Hochbau | Produkte | 06.04.2016

Brandschutzbekleidungen für Stahlbauteile fachgerecht planen und erstellen

Neue Planungsunterlage von Fermacell Aestuver

In der Planungsunterlage ‚Fermacell Aestuver Fokus – Brandschutzbekleidungen für Stahlbauteile` hat die Fermacell GmbH erstmalig Lösungsmöglichkeiten mit Aestuver Brandschutzplatten, Fermacell Firepanel A1 und Fermacell Gipsfaser-Platten als drei- und vierseitige Brandschutzbekleidungen in verschiedenen Feuerwiderstandsklassen für die europäische bzw. nationale Anwendung zusammengefasst. Damit lassen sich jetzt die jeweils bestmöglich geeigneten Brandschutzbekleidungen schnell und einfach planen und fachgerecht erstellen.

  • Die neue Broschüre ‚Fermacell Aestuver Fokus – Brandschutzbekleidungen für Stahlbauteile‘ hilft jetzt bei der Planung und fachgerechten Erstellung von Brandschutzbekleidungen für Stahlträger und –stützen. Foto: Fermacell

Viele moderne Gebäude sind ohne Stahlkonstruktionen nicht denkbar. Im Brandfall verlieren ungeschützte Stahlbauteile jedoch schnell ihre Tragfähigkeit. Die kritische Stahltemperatur ist hier mit 500°C definiert. Je nach Brandbeanspruchung erreichen unisolierte Träger und Stützen aus Stahl diese Temperatur bereits nach etwa 5 bis 10 Minuten. Um auch im Brandfall die statische Sicherheit eines Gebäudes zu gewährleisten, müssen Träger und Stützen daher vor zu hohen Temperaturen geschützt werden.
Mit Aestuver Brandschutzplatten, Fermacell Firepanel A1 und Fermacell Gipsfaser-Platten lassen sich drei- und vierseitige Brandschutzbekleidungen in verschiedenen Feuerwiderstandsklassen ausführen. Dabei unterscheiden sich die Platten hinsichtlich ihrer Leistungsmerkmale: So ist etwa bei Aestuver Brandschutzplatten lediglich eine einlagige Beplankung notwendig. Sie sind ohne zusätzliche Beschichtung auch im Außenbereich einsetzbar. Für den Innenbereich stehen zusätzlich die Fermacell Firepanel A1 (europäisch) und Fermacell Gipsfaser-Platten (national) zur Verfügung. Welcher Plattenwerkstoff aber ist der für die jeweiligen Brandschutzanforderungen am besten geeignet?
In der neuen Broschüre ‚Fermacell Aestuver Fokus – Brandschutzbekleidungen für Stahlbauteile‘ hat Fermacell Aestuver jetzt erstmalig Lösungsmöglichkeiten mit Aestuver Brandschutzplatten, Fermacell Firepanel A1 und Fermacell Gipsfaser-Platten als drei- und vierseitige Brandschutzbekleidungen in verschiedenen Feuerwiderstandsklassen zusammengefasst. Brandschutzbekleidungen für Stahlträger und –stützen können damit schnell und einfach geplant und fachgerecht erstellt werden. Klar und übersichtlich aufgebaut enthält die Unterlage folgende für die Bemessung von Stahlbauteilen wichtige Informationen:
•    Empfehlung für die Anwendung der Plattentypen in Abhängigkeit der Nutzungskategorien •    Zuordnung der Plattentypen in Abhängigkeit der Bemessungstemperaturen (Designtemperatur) und Klassifizierungsgrundlagen (nationale/europäische Klassifizierung)
•    Beispielberechungen für Ermittlung der erforderlichen Bekleidungsdicken (europäische/nationale Klassifizierung)
•    Berechnungen und Formeln für Profilfaktoren
•    Tabellarische Darstellung für Profilfaktoren von Standardprofilen (IPE, IPN, HE-A, HE-B, HE-M)

Das Ganze wird ergänzt durch die tabellarische Darstellungen erforderlicher Bekleidungsdicken nach nationaler und europäischer Klassifizierung mit Fermacell Aestuver Brandschutzplatten, Firepanel A1 und Fermacell Gipsfaser-Platten für die Designtemperaturbereiche 500 °C sowie 350°C bis 750°C.
Die Planungsunterlage steht unter www.aestuver.de im Download-Bereich zur Verfügung.


Fermacell GmbH
www.fermacell.de

Thematisch passende Beiträge

  • Hochverdichtete Gipsfaserplatte

    Fermacell hat sein Produktspektrum erweitert und bietet zusätzlich zum Standardprogramm jetzt auch hochverdichtete Gipsfaser-Platten mit einer Rohdichte von 1400 kg/m³ in allen gängigen Dicken bis zu 20 mm an. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine Produktpalette im Bereich der Standardplatten ausgebaut, die nunmehr auch in Dicken von bis zu 30 mm mit normaler Rohdichte (1150 + 50 kg/m³)...

  • Fermacell: Wechsel in der Geschäftsführung

    Dr. Jörg Brinkmann (35) ist ab sofort neuer Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Fermacell GmbH. Er tritt damit die Nachfolge von Heinz-Jakob Holland (55) an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Dr. Jörg Brinkmann verantwortete zuletzt als Geschäftsführer (COO) der Fermacell GmbH die Markträume Deutschland, Nordosteuropa, Südeuropa sowie den Bereich Fermacell Aestuver. Zuvor...

  • Neues Ausschreibungs- und Detailcenter von Fermacell jetzt online

    Für Architekten und Planer

    Zusätzlich zu den aktuellen Ausschreibungstexten bietet Fermacell jetzt auch passende Konstruktionsdetails zum jeweiligen Text an.

  • Neu: „Verarbeitungsanleitung Bodensysteme“

    Grundlegend modernisiert und aktualisiert

    Völlig neu konzipiert hat Fermacell jetzt die Verarbeitungsanleitung Bodensysteme. Dabei wurden die gesamten Inhalte auf den neuesten Stand gebracht und optimal an den Verarbeiter angepasst.

  • Brandschutz für Abgasleitungen

    www.fermacell.de Abgasleitungen, die Geschosse überbrücken, müssen gemäß der Musterfeuerungsverordnung (MfeuV) in eigenen Schächten geführt werden. Für Gebäude geringer Höhe (Gebäudeklasse 1 und 2) wird hier eine Feuerwiderstandsdauer von mindestens 30 Minuten gefordert. Mit dem System 6L11  Montageabgasleitung (Z-9.4-3525) bietet Fermacell jetzt eine neue Brandschutzlösung für die Bekleidung von...

alle News

Media Partner

Bausuchdienst - Experten finden

Eine News von außerhalb

bausuchdienst.de ist ein auf Baurecht spezialisiertes Internetportal. Neben Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht, Baumediatoren und Bausachverständigen bietet bausuchdienst.de auch ein Baurecht-Wörterbuch mit über 1.500 erläuterten Begriffen. Aktuelle Expertenbeiträge finden Sie im Baurecht-Forum, sowie weitere Serviceleistungen auf bausuchdienst.de

Erfolgreiches Marketing in der Baubranche

Eine News von außerhalb

Baumarketing.de stellt Ihnen umfangreiche und fundierte Informationen rund um das Thema Marketing in der Baubranche zur Verfügung. So werden Lösungswege zur Kundengewinnung außerhalb der klassischen Vertriebswege wie z.B. öffentliche Ausschreibungen ebenso aufgezeigt, wie Möglichkeiten Mitarbeiter aktiv in Ihr Marketing einzubinden.

COMPUTER SPEZIAL 2/2018

COMPUTER SPEZIAL 1/2017 COMPUTER SPEZIAL behandelt neben den Themenkomplexen CAD und AVA/Projektierungssoftware für Architekten, Ingenieure und Bauhandwerker auch den Bereich Hardware und Zubehör. Als Supplement der Fachzeitschriften DBZ Deutsche Bauzeitschrift, Bauwelt, tab Das Fachmedium der TGA-Branche, Bauhandwerk und tHIS Das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen erreicht das Heft praktisch alle an einem Bauvorhaben Beteiligte wie Architekten, Ingenieure, Firmen und Institutionen.
Laden Sie die aktuelle Ausgabe auf www.computer-spezial.de als PDF herunter

Profil Buchhandlung

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

Content Management by InterRed