Beständigkeit unter härtesten Bedingungen

Mehr Nutzlast durch Hardox 500 Tuf

Seit 60 Jahren produziert Stetter Fahrmischer. In Europa ist das Unternehmen Marktführer im Bereich Transportbetonmischer. Für bestimmte Märkte und Anforderungen sind Basic Line, Light Line, Heavy Duty Line und Trailer Line verfügbar.

Seit den 1980er Jahren wendet sich Stetter dem Leichtbau zu und schaffte es, seinen Mischaufbau um 600 Kilogramm abzuspecken, um den Anwendern mehr Nutzlast zu bieten. Ab Beginn des Jahres 2000 kombinierte das Memminger Unternehmen verstärkt den Leichtbau mit erhöhter Verschleißfestigkeit. „Abrasivere Kiesqualitäten – Rundkies wird heute kaum noch eingesetzt – sowie der verstärkte Einsatz von unterschiedlichen Zuschlagstoffen im Frischbeton führten zu höherer Beanspruchung der Trommelwandung und der Mischspiralen. Wir haben darauf rechtzeitig reagiert und bereits früh auch gehärtete Stähle eingesetzt“, erklärt Ulrich Bolte, Direktor Vertrieb bei Stetter.

Dem Ergebnis intensiver Verschleißtests folgend setzt Setter seit 2015 Hardox Verschleißblech für die Mischtrommel und die Mischspirale ein. Durch die Auswahl von Hardox 400 bei der Trommelwandung und Hardox 500 in der Mischspirale, jeweils in drei Millimeter Blechstärke konnte die Verschleißfestigkeit nochmals optimiert werden. Als Kantenschutz an der Spirale kommt ein 60 Millimeter breiter und sechs Millimeter starker Hardox 500 Blechstreifen zum Einsatz. Stetter entwickelte ein einzigartiges und patentiertes Herstellverfahren für die Mischspirale. Die Hardox Spiralsegmente werden dabei vor dem Einbau definiert gekantet, was nach dem Einbau in die Trommel Spannungen im Material entscheidend reduziert und so die Lebensdauer weiter erhöht.

Der Blechstreifen des Spiralkantenschutzes wird zudem in einem speziellen Lochschweißverfahren und mit sehr gleichmäßigem Überstand zur Spiralkante angebracht. Die Schweißnaht ist damit wirksamer gegen Verschleiß geschützt als mit anderen Herstellverfahren und bei anderen Anbietern. Alle diese Maßnahmen erhöhen die Standzeit von Trommel und Spirale. Kein Wunder also, dass Stetter auf die Mischtrommel und die Spirale dieser Baureihe bis zu fünf Jahre Garantie gibt.

 

Reduzierter Kraftstoffverbrauch

Bestes Beispiel für den Erfolg ist das Modell UltraEco aus der Reihe Light Line. Mit einem Gewicht von 3.250 Kilogramm ist der UltraEco der leichteste Fahrmischeraufbau von Stetter und steht in Verbindung mit einem gewichtsoptimierten Fahrgestell für eine Zuladung bis zu acht Kubikmeter Frischbeton. Rund jeder zweite Fahrmischer, der ausgeliefert wird, ist ein Ul-traEco. Die Gewichtseinsparung durch die dünnwandigere Mischtrommel erlaubt rund einen halben Kubikmeter mehr Frischbeton gegenüber Standard-Fahrmischern zu transportieren. Bei den Leerfahrten zurück zum Betonwerk reduziert das geringere Gesamtgewicht des Lkw zudem den Kraftstoffverbrauch. Für den Anwender bedeutet das mehr Nutzlast und bei Leerfahrten weniger Kraftstoffverbrauch.

Wer eine besonders lange Standzeit will, greift zur Baureihe Heavy Duty Line. Die Materialstärken der Hardox Bleche für die Trommel und für die Spirale sind dabei stärker, sonst aber in analoger Bauweise wie die Light Line Reihe ausgeführt. Stetter gibt auf die Trommel und die Spirale dieser Baureihe dann bis zu acht Jahre Garantie.

Seit 2016 ist Stetter Mitglied bei „Hardox In My Body“. Die Mitgliedschaft wird von SSAB nach einer Prüfung vergeben und ist eine Qualitätszertifizierung. Das Hardox In My Body Markenlogo auf einem Produkt bestätigt, dass es unter Anwendung von Hardox Verschleißstahl hergestellt wurde und ein Premiumprodukt darstellt, welches auch unter härtesten Betriebsbedingungen eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen abrasiven Verschleiß aufweist.  Nur führende Hersteller, deren Produkte die Qualitätsvorgaben von SSAB erfüllen, erhalten diese Lizenz, um auf ihren Produkten das Hardox In My Body Zeichen anzubringen. Diese Unternehmen haben umfangreiche Fachkenntnisse über die Eigenschaften des Stahls. Sie kennen die Vorteile der Produkte und wenden diese Kenntnisse bei der Produktentwicklung an. Hardox in My Body Hersteller profitieren zudem von einem bevorzugten Zugang zu aktuellem Know-how von SSAB bei Werkstofftechnik, Anwendungen und Fertigungsverfahren.

 

Einhebel-Bedienung mit vielen Vorteilen

In der Bedienung setzt Stetter nicht nur auf Komfort. Neben einer praktischen Einhebel-Bediensteuerung ist als Option die komfortable und einfach zu bedienende Mischersteuerung Smart 3.0 verfügbar. Sie sorgt für eine gleichbleibend niedrige Trommeldrehzahl (Constant Speed Drive) – unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit des Fahrmischers. Die Vermeidung von unnötigen Trommelumdrehungen reduziert den Trommelverschleiß und natürlich auch den Kraftstoffverbrauch spürbar. Typische Vorgänge wie das Beladen und das Entleeren in Betonpumpen und Beton-kübeln werden vereinfacht und Fehlerquellen damit minimiert.

 

SSAB

www.ssab.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-11

„Light Line“

Stetter erweitert Fahrmischer-Programm

Die vier Produktlinien der Stetter Fahrmischer sind in der C oder C+ Version in den Nenn­volumina von 6 bis 15 m³ erhältlich. Dabei bietet der größte Fahr-mischerherstel­ler der Welt für jeden...

mehr
Ausgabe 2019-09

Liebherr: Fahrmischer HTM 1205 T / LTB 12+4

www.liebherr.com Der neue Fahrmischer HTM 1205 / LTB 12+4 vereint flexible Einsatzmöglichkeiten mit hoher Nutzlast. Die neu konstruierte 12m³-Mischtrommel wurde auf optimale Verteilung der...

mehr
Ausgabe 2017-12

Aufgemischt

Rund 92.000 Einheiten seither ausgeliefert

Bereits 1967 wurde bei Liebherr der erste Fahrmischer auf einem Henschel HS22 Fahrgestell ausgeliefert. Der Aufbau Typ HTM 601 mit 6 m³ Nennvolumen hatte noch einen Separatmotor, weil die meisten...

mehr
Ausgabe 2008-12

Effizienz und Flexibilität im Trend

Marktübersicht Autobetonpumpen und Fahrmischer

Elba Durch einen leichten und übersichtlichen Aufbau zeichnen sich die Autobetonpumpen von Elba aus. Das Elba Mastprogramm umfasst die Größen EM 32/36-4-D und EM 38/42-5. Der EM 32/36-4-D bietet...

mehr
Ausgabe 2018-02

Nachhaltige Schüttgut-Innovationen

Fliegl: 3000 konische Mulden seit 2010

Dass Sattelkipper von Fliegl gelten als standsicher, kippstabil und robust. Mit 5200 mm Radstand, 1400 mm Federmitte und 2140 mm Spurbreite sind sie führend bei Muldenauslenkung und Torsion. Für die...

mehr