DAV

Asphaltindustrie erhöht Wiederverwertung

Die deutsche Asphaltindustrie hat im vergangen Jahr 2011 die Verwertung von Ausbauasphalt deutlich gesteigert.

Wie der Präsident des Deutschen Asphaltverbandes (DAV), Bernd Lange, in Bonn mitteilte, wurden nach den jetzt vorliegenden Zahlen 11,7 Millionen Tonnen Ausbauasphalt verwertet. Dabei wies der Verbandspräsident besonders darauf hin, dass die Asphaltindustrie nicht „downcyclet“, sondern ihr „verbrauchtes“ Produkt im selben Produkt wie dem Ausgangsprodukt, nämlich dem neu gemischten Asphalt, verwertet. Bei einem Anfall von ca. 14 Millionen Tonnen Ausbauasphalt stieg somit die...

Thematisch passende Artikel:

Nachhaltigkeit:Asphaltverband wehrt sich gegen Sicherheitsleistungen

Der Deutsche Asphaltverband (DAV) weist die Forderung einzelner Bundesländer nach der Stellung von Sicherheitsleistungen für Ausbauasphalt vehement zurück. Umweltbehörden fordern von jedem...

mehr
Ausgabe 2013-02

Asphaltverband legt Forschungsrahmenplan vor

Der Deutsche Asphaltverband (DAV) hat seinen Rahmenplan der aktuellen Forschungsschwerpunkte veröffentlicht Mit diesem Exposé legt der Verband der Asphalt produzierenden und Asphalt verarbeitenden...

mehr
Ausgabe 2017-05

Deutscher Asphaltverband mit neuer Adresse

www.asphalt.de Der Deutsche Asphaltverband (DAV)e.V. und das Deutsche Asphaltinstitut (DAI) e.V. haben ihre neuen Geschäftsräume bezogen. Die ehemals in Bonn-Duisdorf beheimateten Institutionen sind...

mehr
Ausgabe 2008-11

Neue Asphaltbroschüre – Wiederverwenden von Asphalt

Seit dem Jahre 1978 wird das Wiederverwenden von Asphalt in Deutschland systematisch und in wirtschaftlich nennenswerten Größenordnungen betrieben. Zur Zeit werden jährlich ca. 11,5 Mio. Tonnen...

mehr
Ausgabe 2014-07

DAV und BVMB: Engere Kooperation beschlossen

Der Deutsche Asphaltverband (DAV) und die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V. (BVMB) haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die vielen gemeinsamen Interessen der...

mehr