Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| Navigation | 27.03.2019

Absturzsicherheit – ein erstes Thema

Wohn- und Geschäftshäuser, Industriehallen und Gewerbe-Immobilien sind Lebens- und Arbeitswelten für unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft. Doch oft unterschätzen Planer, Bauunternehmer, Handwerker und Betreiber im Streben nach bautechnischer Qualität eine andere Herausforderung: die der Arbeitssicherheit aller Beteiligten. Einen wesentlichen Faktor hierbei macht die Absturzsicherung an hoch gelegenen Arbeitsbereichen aus, denn gut die Hälfte aller tödlichen Unfälle im Baugewerbe sind Absturzunfälle.

Einer der Hauptgründe für diese Misere ist, dass die Absturzsicherheit, anders als in vielen anderen Ländern, in Deutschland als Problem der jeweiligen Gewerke angesehen wird. Statt, wie es sinnvoll wäre, die Absturzsicherheit bereits schon in der Planung anzugehen und ein ganzheitliches, übergreifendes Konzept für die Bau- und Betriebsphase zu entwerfen, bleibt jedem Gewerk – Maurern, Putzern, Dachdeckern, Fensterputzern etc. – selbst überlassen, für den dringend erforderlichen Schutz zu sorgen. Das erschreckende Ergebnis: pro Jahr über 100.000 Unfälle, viele davon schwer, knapp 100 davon tödlich. 

Lösungsansätze für diese auf Dauer unhaltbare Situation bietet der Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit, der dieses Jahr vom 16. - 17. November in der BMW-Welt in München stattfindet. Hersteller und Anwender, Architekten und Planer, Bauausführende und Handwerker finden hier ein Forum, um sich mit Experten (u.a. Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus, und Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Motzko) und Praktikern (u.a. Martin Sonnberger, Porr AG, und Dipl.-Ing. Matthias Neurohr, Das Werkstück) über Probleme, Lösungen, Produkte und Konzepte rund um das Thema Absturz-sicherheit intensiv auszutauschen.

Informieren Sie sich, oder melden Sie sich direkt auf der Homepage der Veranstaltung an:

http://bauverlag-events.de/absturzssicherheit

Zahl des Monats

138

Städte und Landkreise leiden bereits unter akuter Wohnungsknappheit. In vielen Orten können sich selbst Durchschnittsverdiener einen Umzug nicht mehr erlauben. Die Bezahlbarkeit von Wohnraum ist inzwischen für mehr als die Hälfte der Bevölkerung eine finanzielle Herausforderung.

Quelle: Prognos-Institut

Thematisch passende Beiträge

  • Fachkongress Absturzsicherheit 2017

    Ein (lebens-)wichtiges Thema

    Das Thema „Absturzsicherheit“ geht jeden etwas an. Während der Planungs- und Bauphase spielt es ebenso eine tragende Rolle wie im Betrieb des Gebäudes. Um darüber zu informieren, findet am 16. und 17.11.2017 der 2. Deutsche Fachkongress Absturzsicherheit in der BMW Welt München statt.

  • Personensicherungssysteme

    Renneberg Produkte berät und vertreibt vollständige Personensicherungssysteme zur Absturzsicherung für die Bauindustrie (Produkte für mobile Anschlagpunkte, Anschlageinrichtungen für Beton und Stahl sowie PSA gegen Absturz bei Bauarbeiten), die Windenergie-Branche und die Versorgungsindustrie. Eine Personenschutzausrüstung gegen Absturz, kurz PSA genannt, verhütet bei sachgemäßem Einsatz...

  • 2. Deutscher Fachkongress für Absturzsicherheit 2017

    Das Thema „Absturzsicherheit“ geht jeden etwas an.

    Vom 16. bis 17. November 2017 fand der 2. Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit im Doppelkegel der BMW-Welt und im Hotel Eurostars Grand Central in München statt.

  • Ein unterschätztes Thema

    Fachkongress Absturzsicherheit 2018

    Der dritte Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit findet in diesem Jahr vom 6. bis 7. November im Kameha Grand Hotel Bonn statt.

  • ZDB: Verdienstmedaille für Hans Stiglocher

    „Er ist nicht die Regel, er ist die Ausnahme!“, so würdigte Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, Präsident des Zen- tralverbandes des Deutschen Bau- gewerbes (ZDB), das 40-jährige vielfältige ehrenamtliche Engagement von Bauunternehmer Hans Stiglocher. Hans Stiglocher wurde auf der Mitgliederversammlung des ZDB mit der Goldenen Verdienstmedaille des Deutschen Baugewerbes ausgezeichnet....

alle News

Content Management by InterRed