8.000 Kubikmeter Beton für One

www.dyckerhoff.de

One, ein neues Büro- und Hotelhochhaus entsteht derzeit in Frankfurt an der Schnittstelle von Bankenviertel, Messe und Europaviertel. Die über drei Meter dicke Bodenplatte musste an einem Stück betoniert werden, es wurden 8.000 Kubikmeter Beton der Festigkeitsklasse C 30/37 dafür benötigt. Grundlage für die Herstellung des Betons war Dyckerhoff Hochofenzement CEM III/A 32,5 N-LH/NA aus dem Werk Amöneburg. Dyckerhoff wird auch den Beton für Decken und Wände liefern, insgesamt rund 65.000 Kubikmeter.

Die Aufnahme zeigt die Betonage der Bodenplatte. Los ging es am 19. November 2018 um 18.00 Uhr. Rund um die Uhr wurde rund drei Tage lang betoniert. Vom Dyckerhoff Lieferwerk Frankfurt aus pendelten die ganze Zeit 16 Fahrmischer zur Baustelle. Wegen des außerordentlich großen Liefervolumens hatte Dyckerhoff das Frankfurter Betonwerk FLB für diese Betonage mit an Bord geholt. Diese beteiligte sich mit zusätzlichen zwölf Fahrmischern.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2018

Bankettbeton für Radwegabgrenzung

Dyckerhoff liefert insgesamt 100 Kubikmeter Material

Für eine neuartige Abgrenzung zwischen Straße und Radweg im Verlauf der Bundesstraße 9 in St. Goar lieferte die Firma Dyckerhoff rund 100 Kubikmeter Rewadur Bankettbeton. Der 400 Meter lange...

mehr

Erweiterung des Frankfurter Flughafens

Bodenplatte von Terminal 3 wird unter Wasser betoniert

Terminal 3 am Frankfurter Flughafen wird derzeit neu gebaut. Da die Baugrube für die Bodenplatte tiefer als der Grundwasserspiegel ist, muss die Bodenplatte zunächst unter Wasser betoniert werden....

mehr
Ausgabe 01/2018

Multifunktionelles Stadtquartier

Stimmige Architekturbetonfassaden

Das mehrere hundert Meter umfassende Gebäudeensemble bietet Platz für attraktive Handels-, Gastro- und Büroflächen, ein Vier-Sterne Superior Hotel sowie zahlreiche Mietwohnungen. In der...

mehr
Ausgabe 12/2010

Umbau ermöglicht Neubau

Einsatz von Mastkletterbühnen für die Fassadenmontage

Das zukünftige Bürohochhaus mit einer Gesamthöhe von ca. 200 Metern besteht aus einem hufeisenförmig angelegten Sockelgebäude mit einer Natursteinfassade. Aus diesem erheben sich zwei...

mehr
Ausgabe 02/2015

Sanierung der Adolphe-Brücke, Luxemburg

Bis zu 2.000 Autos sowie 150 Busse rollen pro Stunde über die mehr als 100 Jahre alte Adolphe-Brücke der Stadt Luxemburg. Diese harte Dauerbelastung erforderte eine Grundsanierung. Um alle Flächen...

mehr