Einsteigermodell und Anbaugerät

Beim Optimas Connect sind die fünf Zwischenteile einzeln oder kombinierbar zu nutzen. Das neue Steck- und Verschlusssystem lässt stufenlose Einstellungen zu. Beim Optimas Connect sind die fünf Zwischenteile einzeln oder kombinierbar zu nutzen. Das neue Steck- und Verschlusssystem lässt stufenlose Einstellungen zu.
© Optimas GmbH

Beim Optimas Connect sind die fünf Zwischenteile einzeln oder kombinierbar zu nutzen. Das neue Steck- und Verschlusssystem lässt stufenlose Einstellungen zu.
© Optimas GmbH

www.optimas.de

Der Hingucker wird die Pflasterverlegemaschine Optimas Pacer P22 sein. Solide Technik und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis machen sie interessant. Der 3-Zylinder-Dieselmotor ist wassergekühlt, schallgedämmt und leistet 14,8 kW/20,1 PS. Die Maschine ist 1.200 mm breit und hat je nach Ausstattungsvariante ein Gewicht von bis zu 1.725 kg mit Greifer. Wie beim Bagger auch wird die Funktion „Heben“ und „Senken“ mit dem Joystick ausgeführt. Neu ist auch die Finliner mit 0,5 m³ Fassungsvermögen. Die Schaufel wird an einen Radlader angebaut. Mit ihr ist es sehr einfach, Material gleichmäßig mittels eines Förderbandes zu verteilen. Die Schaufel wird seitlich entleert. Man kann also parallel zu Straßenrändern, Gräben usw. fahren. Die Finliner ist die günstige Alternative zu Schwenkladern bzw. zur Seitenkippschaufel. Beim Entleeren verlagern sich keine Lasten, es werden daher keine schweren Trägergeräte benötigt. Die 0,5 m³ Finliner kann das Material wie eine normale Schaufel aufnehmen oder direkt von Lkw oder Radlader befüllt werden. Die Kompaktheit ermöglicht den Transport auf einem Pritschenwagen. Die Schaufel ist im Straßen-, Leitungs- und Sportplatzbau einsetzbar, wie auch beim Anlegen von Radwegen und im kommunalen Bereich. Optimas bietet auch Varianten mit 1 m³ und 1,4 m³ Fassungsvermögen.

Halle 5, Stand 5-129

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-04

Technisch erleichtertes Pflastern

www.optimas.de Bauunternehmen, Pflasterbetriebe und GaLaBauer erleben auf dem Optimas Stand F-212 die technischen Meilensteine der Entwicklung beim Pflastern. Dazu gehören die neusten Typen der...

mehr
Ausgabe 2017-04

Premiere beim Branchenprofi

Neue T 22 im Einsatz

Seit einigen Monaten arbeitet die Optimas T 22 Pflasterverlegemaschine nun bei Matthias Sassen. „Sie hat uns nur Vorteile gebracht. Einfache Bedienung und schnelleres Verlegen als bisher machen sich...

mehr
Ausgabe 2014-04

PlanMatic perfektioniert

Bis zu 1.500 m² Unterbau plus 1.500 m² Feinplanum kann man mit dem Optimas PlanMatic pro Tag einbauen. Dieses hervorragende Anbaugerät für Radlader, Kompakt- und Teleskoplader ist nun mit einer...

mehr
Ausgabe 2016-03

Pflastern leicht gemacht

„Wir wollen schneller werden und gleichzeitig die körperliche Belastung reduzieren. Da haben wir bei dem günstigen Angebot einer gebrauchten Optimas H 88 Verlegemaschine zugegriffen“, sagt Rainer...

mehr
Ausgabe 2017-08-09

Schnell pflastern ohne Krafttraining

Effizientes Arbeiten

„Wir sind mit den beiden Optimas Maschinen schneller geworden und können flexibler auf Einsatzanforderungen reagieren. Außerdem ist die körperliche Anforderung deutlich geringer geworden und...

mehr