Zeichen setzen mit Sign!

Zwei Personen-Lasten-Aufzüge sichern reibungslosen Ablauf

Das „Sign!“, ein neues, 20-geschossiges Bürogebäude mit transparenter Glasfassade und Business-Club im Dachgeschoss soll bald im Düsseldorfer Medienhafen als fernwirksames städtebauliches Merkzeichen in der Stadtsilhouette wirken.

Weltklassearchitektur in Düsseldorf

Auch in Düsseldorf an den 76 Metern des entstehenden Büroturms sorgen die Eppinger Höhenzugangsspezialisten von Alimak Hek für reibungslose Baustellenlogistik. Zwei Personen-Lasten-Aufzüge vom Typ Alimak Scando II 450 20/30 FC stellen am „Sign!“ sicher, dass der Baufortschritt nicht zum Stillstand kommt. Durch die voll modularen Aufzüge gelangen Mensch und Material komfortabel, sicher und zügig in die Höhe und zurück. Aufgrund der individuellen Anforderungen des Bauvorhabens wurden in Düsseldorf die beiden Alimak Scando 450 Fahrkörbe an einem Mast installiert. Die zwei bauerprobten Scandos befördern mithilfe der innovativen Zahnstangen-bzw. Ritzel-Technologie von Alimak Hek Nutzlasten bis zu großzügigen 2.000 kg je Fahrkorb mit Geschwindigkeiten von bis zu 54 m/min. Alternativ zur am „Sign!“ installierten Variante der Doppelfahrkörbe ist es je nach Baustellenanforderung auch möglich, einen Alimak Scando als Einzelfahrkorb zu realisieren. Dies gilt auch für den „großen Bruder“ des Scando 450, den Alimak Scando 650, der je nach Bauart pro Fahrkorb sogar bis zu 3.200 kg transportiert und Geschwindigkeiten von bis zu 65 m/min erreicht.

 

Sign online

Vor dem Hintergrund exakter Abrechnung wird auch auf Baustellen die Kontrolle, wie stark die verwendeten Höhenzugangssysteme ausgelastet sind, immer entscheidender. Alimak Hek hat auch für diese Anforderung die passende Lösung: Das A3System Access, Anytime, Anywhere - soll heißen Zugang, Jederzeit, Überall. Vorgestellt auf der bauma 2007 bietet dieses mittlerweile etablierte Instrument direkten Online-Fernzugriff auf die Aufzüge – In Echtzeit. Am „Sign!“ in Düsseldorf registriert das A3-System beispielsweise für die beiden Fahrkörbe bis zu 1.000 Starts täglich. Diese beeindruckende Anzahl von Transporten wird nach Umrechnung in zurückgelegte Strecke noch interessanter: Selbst wenn bei jedem Start nur jeweils eine Etage von ca. 2,80 Meter gefahren würde, ergeben sich bei 1.000 Starts schon 2.800 Meter, die unsere Alimak Scandos täglich insgesamt am „Sign!“ zurücklegen. Neben der Möglichkeit, detaillierte Auswertungen über die Frequentierung der jeweiligen Aufzüge darzustellen, verfügt A3 über weitere umfangreiche Analyse-Tools. Diese geben ausführlich Aufschluss über sämtliche Ereignisse, die rund um den Einsatz von Bauaufzügen im Baustellenalltag vorkommen können. A3 ergänzt die zuverlässigen Alimak Scando Bauaufzüge um zukunftsweisende Besonderheiten, die sowohl für Mietflotteneigentümer als auch Mieter spezifischen Mehrwert bieten. Auf Großbaustellen wie im Düsseldorfer Hafen reichen herkömmliche Lösungen häufig nicht aus, weshalb die individuellen Details der Alimak Scando Baureihe in Kombination mit A3 immer wieder den Ausschlag für die Bauaufzüge von Alimak Hek geben.

 

Individuelles Angebot

Neben der Bereitstellung der Personen-Lasten-Aufzüge wie am „Sign!“ in Düsseldorf kann Alimak Hek auf Wunsch zusätzlich die Anlieferung, Montage, Demontage sowie den Abtransport der Aufzüge übernehmen. Die komplette Betreuung sowie die Wartung der Aufzüge durch Servicetechniker vor Ort sind weitere Bestandteile der umfassenden Angebotsmöglichkeiten von Alimak Hek.

[www.alimakhek.de]

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

Exklusiver Luxus und individuelle Höhenzugangslösungen

Personal- und Materialtransport

Schweizer Eleganz und deutsche Ingenieurskunst Auch bei dem Schweizer Bauvorhaben sind die unkonventionellen Höhenzugangslösungen von Alimak Hek gefragt – Die Spezialisten für sicheren vertikalen...

mehr
Ausgabe 2012-10

Individuelle Lösungen

Bestehend aus modernen Wohnungen und einem exklusiven Hotel kombiniert mit öffentlichen Plätzen wächst im Baufeld C ein von Gmür & Geschwentner Architekten entworfenes Hochhaus in den Himmel: In...

mehr
Ausgabe 2019-03

Alimak: Aufzugs-Upgrade

www.alimak.com Während der Bauma 2019 stellt Alimak eine Neuentwicklung des Hochgeschwindigkeitsbauaufzugs Scando 650 FC-S vor. Das Upgrade vereint die Vorteile des bestehenden modularen Systems und...

mehr
Ausgabe 2010-12

Umbau ermöglicht Neubau

Einsatz von Mastkletterbühnen für die Fassadenmontage

Das zukünftige Bürohochhaus mit einer Gesamthöhe von ca. 200 Metern besteht aus einem hufeisenförmig angelegten Sockelgebäude mit einer Natursteinfassade. Aus diesem erheben sich zwei...

mehr
Ausgabe 2015-03

Zölly – Das Zürcher Wohnhochhaus

Ganz im Geiste seines Namensgebers soll das von den Architekten Marcel Meili und Markus Peter gestaltete Hochhaus für Pioniergeist und Sinn für das Wesentliche stehen, Individualität und...

mehr