Gewinner des Ingenieurpreises 2021 stehen fest

Bayerische Ingenieure für innovative, nachhaltige Projekte ausgezeichnet

Für ihre herausragenden, kreativen und innovativen Ingenieurleistungen wurden am 15. Januar 2021 drei bayerische Ingenieurbüros mit dem Bayerischen Ingenieurpreis 2021 ausgezeichnet. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau vergibt den mit 10.000 Euro dotierten Preis zum elften Mal.

Kammerpräsident Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken und die bayerische Bauministerin Kerstin Schreyer überreichten die Auszeichnung im Rahmen des 29. Bayerischen Ingenieurestages an:

- Prof. Dr.-Ing. habil. Karl G. Schütz für den Erhalt denkmalgeschützter „Remy-Decken“ im Zuge der Generalsanierung der Generaloberst-Beck-Kaserne in Sonthofen (Platz 1)

- Dr.-Ing. Alexander Hentschel für den Neubau der Umweltstation Würzburg (Platz 2)

- Dipl.-Ing. (FH) Benjamin Di-Qual für den Neubau einer stehenden Flusswelle in Ebensee (Platz 3).

Für die siebenköpfige Jury unter dem Vorsitz von Dipl.-Ing. Univ. Helmut Schütz, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, standen bei der Beurteilung der eingereichten Projekte die Kriterien Innovation, Nachhaltigkeit, technische Kreativität, Wirtschaftlichkeit und das interdisziplinäre, partnerschaftliche Arbeiten im Mittelpunkt.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau vergibt den Ingenieurpreis alle zwei Jahre an besonders herausragende Projekte aus den verschiedenen Fachgebieten von Ingenieuren im Bauwesen. Kammerpräsident Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken, der auch der Jury angehörte, erklärt: „Trotz der Corona-Pandemie hatten wir eine gute Beteiligung am Ingenieurpreis 2021. Die bayerischen Ingenieurinnen und Ingenieure stellen sich der Krise und haben mit ihren Einreichungen einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie innovative technische Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen finden.“

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen des 29. Bayerischen Ingenieuretages, der aufgrund der Corona-Pandemie erstmalig in seiner knapp 30-jährigen Geschichte als reine Online-Veranstaltung mit Live-Übertragung durchgeführt wird.

Thematisch passende Artikel:

Verleihung des Bernhard Remmers Preises erst 2021

Remmers verschiebt Festakt

Zwanzig Jahre Bernhard Remmers Preis im Jahr „zwanzig zwanzig“ - die Preisverleihung im Rahmen der „denkmal“ in Leipzig hätte eine runde Sache werden können. Nun macht die Corona-Krise...

mehr

BKL von Bayerischem Wirtschaftsministerium ausgezeichnet

„In 50 Jahren Firmengeschichte expandierte BKL vom regionalen Händler zu einem der größten Komplettanbieter für Kranlösungen in Europa und ist mit über 600 Bau- und Autokranen ein führender...

mehr