Komatsu entwickelt Hybridbagger

Komatsu hat einen Hybridbagger entwickelt, bei dem kinetische Energie aus dem Schwenkgetriebe zurückgewonnen und als elektrische Energie gespeichert wird. Diese wird bei Beanspruchung wieder abgerufen und eingesetzt. Dieser Bagger bewegt sich in einer sehr gängigen Größenordnung, man kann sagen, in der gängigsten Größeklasse der Kettenbagger überhaupt (21 t). Zudem wird diese Maschine in Großserie gebaut und erfreut sich sehr großer Beliebtheit, weil sie über drei sehr angenehme Nebeneffekte verfügt.

– Kraftstoffersparnis bis zu 5 l / Bh

– erhebliche Geräuschreduzierung

– ein sehr fein und schnell steuerbares Schwenkgetriebe, welches von den Fahrern sehr geliebt wird. Da gibt es auf der bauma ein Sonderprogramm.

Schadstoffreduktion

Hierzu führt Komatsu in Serie aktuell verschiedenste Produktgruppen mit neuen Dieselmotoren in Kombination mit Katalysatoren und Rußpartikelfiltern ein. Mit dieser Generation wird bereits die Rußpartikelfiltergeneration 0 erreicht.  Die gasförmigen (NOX) Emissionswerte entsprechen den jetzt aktuell gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten. Ein angenehmer Nebeneffekt dieser Maschinengeneration bei Komatsu ist eine um etwa 3 – 5 prozentige Verbrauchsreduktion des Krafftstoffs. Hier wurden bei Komatsu in den vergangenen 10 Jahren insbesondere im Bereich Motor-, Getriebe- und Hydraulikmanagement bereits große Fortschritte gemacht.

Steuerungstechnik

Insbesondere standen hier im Focus die Vermeidung nicht benötigter Leistung durch elektronische Meß- und Regeltechnik. Dieser Trend wird sich sicher auch so fortsetzen.

 

Grundsätzlich spielen solche Systeme schon heute eine große Rolle. Bei Komatsu sind Informationssysteme bereits bedingt durch den serienmäßigen Lieferumfang an der Tagesordnung. Diese Onboard-Informationsysteme sind bereits heute wesentlicher Bestandteil des Fleet Managements.Maschinensteuerungssysteme spielen heute auch bereits eine wichtige Rolle, sind jedoch noch nicht weit verbreitet. Tendenziell werden sich Maschinensteuerungssysteme (auch via Satellit) rasant entwickeln und zur Leistungssteigerung/Optimierung beitragen.

Bei Schlüter/ Komatsu setzen wir hier seit Jahren auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Topcon. Aus der Zusammenarbeit von Komatsu mit Topcon werden bereits auf der bauma die ersten voll integrierten Baumaschinen (D61-23 und PC210-10) präsentiert.

 

Die bauma ist mit ihrem 3-jährigen Rhythmus für uns eine ideale Netzwerk- und Ausbildungsplattform. Hier kann jeder seine Fachkompetenz, Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen unter Beweis stellen. Auch deshalb treten wir mit unserer kompletten Vertriebsmannschaft an. Wir wünschen uns, dass die Dimensionen der bauma nicht weiter explodieren, damit das Ziel der bauma, eine Informationsveranstaltung und Netzwerkplattform zu sein, nicht aus den Augen gerät.

 

 

Thomas Schlüter, geschäftsführender Gesellschafter Vertrieb, Schlüter Baumaschinen GmbH

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

The Next Generation

Komatsu kündigt Hybridbagger HB215LC-1 an

Der HB215LC-1 wird den Hybridbagger PC200-8 Hybrid ersetzen, der sein Debut bereits auf der bauma 2010 feierte. Mit einem Betriebsgewicht von 21.220 kg und einem Löffelvolumen von 0,8 bis 1,05 t...

mehr
Ausgabe 2011-09

The Next Generation

Komatsu kündigt Hybridbagger HB215LC-1 an

Der HB215LC-1 wird den Hybridbagger PC200-8 Hybrid ersetzen, der sein Debut bereits auf der bauma 2010 feierte. Mit einem Betriebsgewicht von 21.220 kg und einem Löffelvolumen von 0,8 bis 1,05 t...

mehr
Ausgabe 2018-06

Komatsu: Besonderes Augenmerk auf die „Kleinen“ und Kompakten

Das Unternehmen Komatsu erwartet seine Kunden während der Galabau traditionell in Halle 7A am Stand 510. Besonderes Augenmerk wird dieses Mal auf die Klein- und Kompaktmaschinen gelegt, die speziell...

mehr
Ausgabe 2014-03

Komatsu Raupenbagger

Da bei großen Abbrucheinsätzen der Firma Landwehr Abbruchunternehmen GmbH hohe Reiß- und Losbrechkräfte erforderlich sind, entschied man sich dort für den PC1250-8 von Komatsu. Dieses Exemplar...

mehr
Ausgabe 2015-01

Takeuchi: Mit neuen Vertriebspartnern ins Jahr 2015

Die Wilhelm Schäfer GmbH (Generalimporteur für Takeuchi-Baumaschinen in Deutschland, Polen und Bulgarien) und Schlüter Baumaschinen gehen ab 2015, im Verkauf von neuen Takeuchi-Baumaschinen,...

mehr