WACKER NEUSON

Verdichtungskontrolle für Vibrationsplatten

Die Matthäus Schmid Bauunternehmen GmbH & Co. KG mit Sitz in Baltringen bei Ulm erweitert stetig den firmeneigenen Maschinenpark und setzt dabei seit vielen Jahren auf Geräte von Wacker Neuson.

Die jüngste Anschaffung des Unternehmens besteht aus drei DPU 6555Hec von Wacker Neuson. Die reversierbaren Vibrationsplatten mit einer Zentrifugalkraft von 65 kN sind mit der Verdichtungskontrolle Compatec ausgestattet. Diese zeigt dem Bediener über ein Leuchtdisplay mit acht LED den relativen Verdichtungsfortschritt an. Eine zusätzliche Funktion ist die Anzeige von Überlast, wenn das Gerät auf zu hartem Untergrund betrieben wird. Hierauf wird der Bediener durch schnelles Blinken aller acht LED-Lampen hingewiesen. Andree Albrecht, Leiter der Abteilung Tiefbau bei Matthäus Schmid, berichtet: „Die Verdichtungskontroll-Anzeige spart uns im Baustellenbetrieb viel Zeit ein. Der Bediener erhält durch die klare und gut verständliche Anzeige während der Überfahrt Hinweise auf den Verdichtungszustand des Bodens. Dadurch sparen wir zum einen Zeit für unnötige Übergänge ein, zum anderen ist die Verdichtungsqualität auf der Gesamtfläche von vornherein höher und gleichmäßiger. Das bedeutet, dass wir nach der genauen Messung mit der statischen Lastplatte seltener Nacharbeiten müssen und somit Zeit für eine relativ aufwändige erneute Messung einsparen können.“ Was Compatec so zuverlässig macht, ist die Konstruktion als eine einzige kompakte und voll vergossene Einheit, deren Sensor auf der Obermasse angebracht ist. Dies hat den Vorteil, dass keine sensible Signalleitung – zwischen Sensor und Auswerteinheit – von der Unter- zur Obermasse geführt werden muss. Das ist ein echter Vorteil, den nur Wacker Neuson bietet: Das System arbeitet dadurch sehr zuverlässig und störungsfrei, die Lebensdauer des Geräts wird verlängert und die Beschädigungsgefahr minimiert. Hierin unterscheidet sich die Lösung von Wacker Neuson von allen anderen im Markt erhältlichen Systemen. Zudem kann sie als Nachrüstsatz mit wenig Aufwand in alle DPU 6555He ab der Modellgeneration 2011 eingebaut werden. Ab April 2014 ist die Verdichtungskontrolle auch für die Vibrationsplatten DPU 5545He und DPU 4545He erhältlich.

Weitere Informationen

www.wackerneuson.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12

Spatenstich für Wacker Neuson Niederlassung in Bad Krozingen

www.wackerneuson.de Mit dem Spatenstich am 29. November 2017 wurden die Bauarbeiten für den neuen Standort von Wacker Neuson in Bad Krozingen bei Freiburg eingeleitet. Ab Mitte 2018 erhalten Kunden...

mehr
Ausgabe 2017-06

Cem Peksaglam verlässt Wacker Neuson

www.wackerneuson.com Der Vorstandsvorsitzende der Wacker Neuson SE, Cem Peksaglam, hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er nach der erfolgreichen strategischen Neuausrichtung des Konzerns für eine...

mehr
Ausgabe 2017-07

Wacker Neuson: Neuer Geschäftsführer

www.wackerneuson.de Axel Fischer hat zum 1. März 2017 die Funktion als Geschäftsführer der Wacker Neuson Vertrieb Deutschland GmbH mit Sitz in München übernommen. 2015 übernahm Axel Fischer...

mehr
Ausgabe 2011-10

Vibrationsplatte DPU 100-70Les – Stark auf der Fläche – präzise im Detail

Die DPU 100-70Les zählt mit ihren 100 kN und bis zu 87 cm Arbeitsbreite zu den größten und stärksten handgeführten Vibrationsplatten im Markt. Damit dieses Kraftpaket auch entlang von Kanten...

mehr
Ausgabe 2016-08

Wacker Neuson: BG Bau fördert Akkustampfer

Als einzige Stampfer am Markt werden die Akku-Stampfer AS50e und AS30e von Wacker Neuson durch die BG Bau gefördert, da sie vollkommen emissionsfrei arbeiten und so in besonderer Weise zum...

mehr