Unfallfreie Baustelle

Zutrittsmanagementsystem für Neubauprojekt

Für den Bau einer neuen Produktionshalle in Grevenbroich bei Düsseldorf unterstützte ein Zutrittskontrollsystem die hohen Sicherheitsansprüche des Aluminiumunternehmens Hydro Aluminium Rolled Products.

Hydro Aluminium Rolled Products GmbH ist ein Tochterunternehmen des in Norwegen ansässigen Aluminiumkonzerns Norsk Hydro ASA. Um der stetig wachsenden Nachfrage nach hochwertigen Aluminiumprodukten nachkommen zu können, investierte der norwegische Mutterkonzern 130 Millionen Euro für den Bau einer 190 Meter langen neuen Halle mit drei Produktionslinien am Standort Grevenbroich, der Automobillinie 3 (AL3). Ein Ziel des Projektes war es, innerhalb der 16 Monate Laufzeit eine Baustelle ohne Unfälle zu ermöglichen. Hierbei sollte ein Zutrittsmanagementsystem einen verbesserten Überblick über die Arbeitssicherheit ermöglichen, die Organisation und Struktur der Baustelle unterstützen und Anwesenheitszeiten erfassen.

Sicherheit für das Bauprojekt

Im Februar 2015 begann das Bauprojekt. Über das Zutrittskontrollsystem wurden im Verlauf des Projektes etwa 3.000 Mitarbeiter von insgesamt 150 verschiedenen Firmen registriert, mit detaillierten Informationen sowie Berechtigungen im System hinterlegt und mit Baustellenausweisen ausgestattet. Die Zutrittskontrolle sollte über einen Hauptzugangspunkt für Baupersonal und Fahrzeuge sowie über einen Nebenzugang speziell für Hydro-Projektmitarbeiter gesteuert werden. Hierfür wurde das Decams Zutrittskontrollsystem der Dexevo GmbH & CO. KG verwendet.

Maßgeschneiderte Lösung für Zutrittskontrolle

Das System kombiniert sowohl die Zutrittskontrolle als auch das Registrierungsmanagement in einer Lösung. Zusätzlich zu der Software liefert Dexevo im gleichen Zuge Hardware-Komponenten als Ergänzung der digitalen Lösung in Form von Drehkreuzsperren und Ausweislesegeräten.

Im Vorfeld des Projektbeginns wurde zunächst die Infrastruktur analysiert und als Resultat vier Ausweislesegeräte an Haupt- und Nebenzugang montiert. Die Installation der Software konnte an einem Tag durchgeführt werden und war somit zu Projektbeginn betriebsbereit.  Darüber hinaus fand eine Schulung für die Werkschutzkräfte zur Benutzung der Software für Zutrittskontrolle statt.

Lutz Kaufmann, Projektingenieur der AL3, berichtet über die Auswahl des Systems: „Fünf weitere Anbieter für Zutrittskontrolle waren in der Vorauswahl. Letztendlich haben wir uns für Dexevo entschieden, da die angebotene Lösung sehr gut durchdacht und einfach zu bedienen ist“.

Datenauswertung auf Knopfdruck

Herr Kaufmann legte hierbei insbesondere Wert auf die Hinterlegung umfassender Daten bei der Registrierung für jeden Mitarbeiter: „Zu Beginn des Projektes unterschätzt man leicht die große Anzahl an Mitarbeitern, welche im Verlauf des Projektes eingesetzt werden. Umso glücklicher war ich, dass ich mir über die Decams-Lösung schnell und einfach einen Überblick über alle anwesenden Mitarbeiter und deren Unternehmenszugehörigkeit verschaffen konnte.“

Das Zutrittskontrollsystem erfasst neben allgemeinen Personaldaten auch Firmenzugehörigkeit, Beschäftigungsart, Qualifikationen und Berechtigungen des Beschäftigten. Darüber hinaus kann die Anwesenheit von Mitarbeitern oder Subunternehmern über die angewandte Cloud-Technologie in Echtzeit kontrolliert werden. Nach Abschluss des Projektes zieht Herr Kaufmann eine positive Bilanz bezüglich der Zusammenarbeit mit Dexevo: Während des Bauprojektes waren keine meldepflichtigen Unfälle zu verzeichnen.

Dexevo GmbH & Co. KG

www.dexevo.eu

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-01

GSTT-Award 2011 … and the winner is!

Die GSTT (Deutsche Gesellschaft für grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen e. V.) würdigt mit dem GSTT-Award besondere, herausragende Projekte in grabenloser Bauweise. Am 7. Dezember 2011...

mehr