Tragwerksverstärkung mit Spritzmörtel und Carbonfaser

Mit dem von StoCretec und S&P Clever Reinforcements gemeinsam entwickelten Armo Spritzmörtelsystem ist es möglich, Tragwerke effektiv zu verstärken. Das System kombiniert zwei grundlegend unterschiedliche Baustoffe: Zum einen den kunststoffmodifizierten Sto S&P Armo Spritzmörtel der Beanspruchbarkeitsklasse M3, der aufgrund seiner mechanischen Eigenschaften auch sehr hohe Kräfte aufnimmt und weiterleitet. Zum anderen das eingebettete Carbonfasergitter, das die Zugkräfte aufnimmt. Entscheidend für die hohe Funktionalität des Systems ist der mechanische Verbund der Werkstoffe. Eine reaktive Beschichtung des Carbonfasergitters und die Zugabe des Reaktionspartners in das Mörtelsystem verbessern den mechanischen Verbund. Bei Forschungsarbeiten wurden Verstärkungsgrade von 170 Prozent nachgewiesen. Materialbedingt bietet das System darüber hinaus einen hohen Feuerwiderstand (bei einer Mörtelüberdeckung von nur rund 20 mm). Dabei ist es möglich, der Kontur des Bauteils weitgehend zu folgen. Zur Anwendungs- und Kostenoptimierung stehen unterschiedlich gewebte Gitter zur Verfügung. Carbonfasern werden dabei nur in der Gitterausrichtung verwendet, in der auch Zugkräfte eingeleitet werden. Der Auftrag ist in der Regel dort möglich, wo auch eine Spritzmörtelapplikation an dem Bauteil durchgeführt werden kann.

www.stocretec.de

www.sp-reinforcement.de

x